Ute Holtmann

Leiterin Public RelationsTel:+49 221 57993-42
E-Mail:holtmann@ehi.org Kontaktformular
18.01.2016

Online, mobile, omni … unser Ausblick

Alle Themen

Wir blicken gespannt auf das Handelsjahr 2016 und haben unsere Experten um kurze Statements gebeten. Lesen Sie in unserem Neujahrs-Ausblick, wie sich der E-Commerce entwickeln, die Digitalisierung auswirken oder die Kommunikation verändern wird und wie sich der Handel darauf einstellen kann.

Unsere Themen: E-Commerce – Informationstechnologie – Zahlungssysteme – Online-PaymentLadenplanung – Energiemanagement – Inventurdifferenzen – Handelsimmobilien – Logistik – Verpackung – Marketing – Public Relations

 

Bildnachweis: EHI

Lars Hofacker, Leiter Forschungsbereich E-Commerce

Lars Hofacker, E-Commerce

„Der deutsche Onlinehandel wächst weiter und bleibt dynamisch. 2015 gab es von fast allem mehr: Mehr Touchpoints, mehr Zahlungsarten, mehr Versandarten, mehr Produkte, mehr Umsatz. Im Bereich Lebensmittel zeigt sich aber noch Nachholbedarf: Frische Produkte sind bisher Mangelware im Online-Angebot. Die Umsätze mit Lebensmitteln im Internet wachsen aber stetig, ebenso wie der Gesamtmarkt. Die umsatzstärksten Händler setzen vermehrt auf Omnichannel und verknüpfen damit den stationären Handel mit E-Commerce.“

 

 

 

Bildnachweis: EHI

Ulrich Spaan, Mitglied der Geschäftsleitung

Ulrich Spaan, Informationstechnologie

„Die wachsende Durchdringung aller Unternehmensbereiche mit Technologie hat nicht nur deutlichen Einfluss auf die Position und Bedeutung der IT-Abteilung innerhalb des Unternehmens, sondern schlägt sich auch in den wachsenden IT-Budgets des Handels nieder. Im Schnitt gaben die Retailer, die in Deutschland, Österreich und der Schweiz für die Studie ‚IT-Trends im Handel 2015‘ befragt wurden, 1,24 Prozent vom Nettoumsatz für ihre IT aus. 40 Prozent sind der Meinung, dass für die Zukunft noch weitere Steigerungen zu erwarten sind.“

 

 

Bildnachweis: EHI

Horst Rüter, Mitglied der Geschäftsleitung

Horst Rüter, Zahlungssysteme

„Mit dem Ende des Jahres 2015 wurden für die Händler deutliche Gebührenreduzierungen bei der Abwicklung von Debit- und Kreditkartenzahlungen wirksam. Die Auswirkungen werden dazu führen, dass der Handel ab 2016 branchenübergreifend und erstmals auch bereitwillig offensiv seinen Kunden ein breites Angebot an bargeldlosen Zahlungsarten am POS bieten kann. Neue Bezahlverfahren und deren Protagonisten werden sich nach einer ersten Konsolidierungsphase im Vorjahr in 2016 auf dem Prüfstand der Verbraucher und des Handels wiederfinden.“

 

 

Bildnachweis: EHI

Dorothee Frigge, Projektleiterin Forschungsbereich Online- und Mobile-Payment

Dorothee Frigge, Online-Payment

„Kunden wollen kaufen, nicht bezahlen. Langfristig durchsetzen werden sich Zahlverfahren, denen der Spagat zwischen Einfachheit, Mehrwert, Sicherheit und Kosten am besten gelingt. Ob paydirekt als neues Online-Zahlverfahren Marktanteile gewinnen kann und Payback Mobile-Payment in Deutschland zum Durchbruch verhelfen wird, muss sich zeigen. Die Kreditkartenzahlung gewinnt aufgrund gedeckelter Interbankenentgelte für Händler an Attraktivität – als Konsequenz der Zwei-Wege-Authentifizierung sind jedoch Kaufabbrüche zu verzeichnen, denen es entgegenzusteuern gilt.“

 

 

Bildnachweis: EHI

Claudia Horbert, Leiterin Forschungsbereich Ladenplanung + Einrichtung

Claudia Horbert, Ladenplanung

„Der stationäre Store ist nach wie vor der wichtigste Vertriebsweg für den Handel. Aktivitäten im Bereich der digitalen Services und damit in Richtung Omnichannel werden aber deutlich ausgeweitet. Eine besondere Herausforderung ist dabei die strategische und operative Einbindung in aktuelle Store-Konzepte. Insgesamt zeigen sich Händler und Ladenbauverantwortliche in Bezug auf den wachsenden E-Commerce noch sehr entspannt. Auswirkungen auf Verkaufsflächen, Formate und Standorte werden aktuell nicht erwartet.“

 

 

Bildnachweis: EHI

Benjamin Chini, Projektleiter Forschungsbereich Energiemanagement

Benjamin Chini, Energiemanagement

„Die Handelsfilialisten konnten durch professionelles Energiemanagement bzw. umfangreiche Energieeffizienzmaßnahmen ihre Energieverbräuche und -kosten im Vergleich zum Vorjahr erneut senken. Da jedoch ab 2016 ein deutlicher Anstieg der staatlichen Abgabenlast, bei gleichzeitig sinkenden, kurzfristig zu realisierenden Energieeffizienzpotenzialen zu erwarten ist, wird sich der Kostendruck auf die Händler in den kommenden Jahren voraussichtlich massiv verschärfen.“

 

 

 

Bildnachweis: EHI

Frank Horst, Leiter Forschungsbereich Inventurdifferenzen und Sicherheit

Frank Horst, Inventurdifferenzen

„Leider wird sich der Handel auch in diesem Jahr mit Ladendiebstahl beschäftigen müssen, denn sein Anteil von über 2 Mrd. Euro an den Inventurdifferenzen ist tendenziell steigend. Zwar ist der einfache Ladendiebstahl rückläufig, aber die organisierte Kriminalität im Handel, insbesondere durch georgische Tätergruppen, nimmt seit Jahren zu. Der Handel steht der derzeitigen Zuwanderung positiv gegenüber, doch die daraus resultierenden sozialen Probleme und die ohnehin bestehenden Schwierigkeiten in der Strafverfolgung lassen für 2016 auf wenig Entspannung hoffen.“

 

 

Bildnachweis: EHI

Marco Atzberger, Mitglied der Geschäftsleitung

Marco Atzberger, Handelsimmobilien

„Deutschland bleibt als Einzelhandelsstandort attraktiv. So werden in 2016 zwei Drittel der Händler mehr Standorte als im Vorjahr haben, während nur knapp 15 Prozent ihr Filialnetz ausdünnen. Besonders expansive Branchen sind Lebensmittel, Bekleidung und Bau- & Gartenmärkte. Dabei kommt es aber zunehmend zu einer Polarisierung des Marktes: 1a-Lagen und gut gehende Shopping-Center können sogar Mieterhöhungen durchsetzen, während in Klein- und Mittelstädten immer mehr Leerstände drohen.“

 

 

Bildnachweis: EHI

Thomas Kempcke, Leiter Forschungsbereich Logistik

Thomas Kempcke, Logistik

„Im Rahmen des zunehmenden Omnichannel-Handels wird auch die Handelslogistik in 2016 über einen Wandel von der konventionellen, überwiegend manuell ausgerichteten Vorgehensweise hin zu einer automatisierten, mehr vernetzten Intralogistik zum Erfolg beitragen. Dabei werden die anhaltend niedrigen Treibstoffpreise zu einer Entlastung im Bereich der Transportkosten führen.“

 

 

 

Bildnachweis: EHI

Hilka Bergmann, Leiterin Forschungsbereich Verpackung

Hilka Bergmann, Verpackung

„Die wachsende Automatisierung in den Lagern, die Optimierung von Verräumprozessen und der Wunsch nach attraktiver Warenpräsentation am POS stellen immer höhere Ansprüche an die Verpackung. Stärker in den Fokus rücken auch E-Commerce-fähige Verpackungen, die sowohl den Produkten ausreichend Schutz bieten als auch den Ansprüchen der Kunden nach Nachhaltigkeit sowie leichter Handhabung genügen.“

 

 

 

Bildnachweis: EHI

Marlene Lohmann, Leiterin Forschungsbereich Marketing

Marlene Lohmann, Marketing

„Die Investition in digitale Marketingkommunikation ist richtig und wichtig. Schon heute investiert der Handel hier 12 Prozent des Marketingbudgets und der Anteil steigt, bis 2018 soll jeder fünfte Werbe-Euro in Digital fließen. Aber für 2016 gilt: ohne Print-Werbung werden weder Umsatz- noch Absatzziele erreicht. Den höchsten ROI erzielt der Handel heute (noch) mit seinen gedruckten Medien und auch in Sachen Reichweite kann Digital dem Handzettel (noch) nicht das Wasser reichen. Print bleibt also, während Digital kommt; deren Integration wird eine der großen Herausforderungen der Zukunft sein.“

 

Bildnachweis: EHI

Ute Holtmann, Leiterin Forschungsberich Public Relations

Ute Holtmann, Public Relations

„Öffentlichkeitsarbeit wird immer komplexer. Mit der Digitalisierung und durch die sozialen Medien sind Mitarbeiter/innen theoretisch auch Kommunikatoren, die Themen nach außen tragen können. One-Voice-Policy ist ebenso überholt wie Top-Down-Kommunikation. Es geht darum, Glaubwürdigkeit zu schaffen und dabei ist User-Generated Content King. In 2016 werden sich die Unternehmen Gehör verschaffen, die ihre Mitarbeiter/innen in diesen Change-Prozess einbezogen und ihre Kommunikationsstrukturen angepasst haben.“


Ähnliche Meldungen

21.10.2021 Technologie-Trends on stage

Jedes Jahr im Herbst kündigen wir an dieser Stelle mit den EHI Technologie Tagen eines der bedeutendsten Branchenevents für den Handel an. Dieses Jahr ist eine solche Ankündigung auch für uns

18.10.2021 Die Zukunft bleibt Omnichannel

Der Onlinehandel hat das Coronajahr mit einem großen Plus beendet. Dabei zeigen die neuesten Zahlen des EHI, dass das Wachstum der Versender sogar noch größer war als bisher angenommen. Dazu haben

18.10.2021 Nachhaltiger Konsum

Entspricht "Nachhaltiger Konsum" wirklich der Quadratur eines Kreises oder hat die Idee im Gegenteil reelle Zukunftschancen? Dazu wird die Transformationsforscherin Prof. Dr. Maja Göpel mit

12.10.2021 Top 100 umsatzstärksten Onlineshops und ausgewählte Marktplätze in Deutschland

E-Commerce-Umsatz 2020 der B2C-Shops für physische Güter in Mio. €: Zum dreizehnten Mal geben das EHI und Statista einen Überblick über den aktuellen E-Commerce-Markt in Deutschland. Auf Basis

19.08.2021 Deichmann: Besserer Mix in Innenstädten

EHI-Interview mit Heinrich Deichmann, Vorsitzender des Verwaltungsrats, Deichmann SE, im Kontext des diesjährigen Handelskongresses in Berlin // Kurzer Rückblick: Welche Auswirkungen hatte die

17.06.2021 New Work im Handel: Pflicht oder Kür?

Interview mit Thomas Klein, Leiter Personal und Organisation bei Schuh und Sport Mücke. Die Mücke Gruppe ist ein mittelständisches Unternehmen mit rund 750 Beschäftigten und 17 Filialen. EHI:

27.05.2021 Ein ausgezeichnetes Konzept

Für den Convenience-Store Teo erhielt Tegut im Frühjahr  den reta-Award. Was ist das Besondere an dem smarten Store und wie funktioniert der Shop technisch? Dazu haben wir Verena Kindinger,

08.04.2021 Weg mit Einweg-Plastik

Interview mit Sonia Grimminger vom Umweltbundesamt // Einweg-Plastik wird verboten: Der Bundestag und Bundesrat haben der Verordnung zugestimmt. Sie soll am 3. Juli 2021 in Kraft treten. Was sind

25.03.2021 Handel braucht Perspektive

Einmal mehr kann das Land dem Lebensmittelhandel und seinen Zulieferern dankbar sein. Seit nun fast einem Jahr ist die Versorgung der Bevölkerung auf höchstem Niveau sichergestellt. Abgesehen von

23.03.2021 Retail Innovations Stream: Blick hinter die Kulissen

Möchten Sie wissen, wie es hinter die Kulissen des EHI Retail Innovation Streams aussah? Wir haben eine kurze Bilderstrecke für Sie

23.03.2021 Retail Innovations

Technologie-Innovationen für den Handel bei den EHI Innovation Days 2021 // Am dritten Tag der EHI Innovation Days zeigte sich die ganze Bandbreite der neuesten technologischen Entwicklungen im

25.02.2021 Breuninger: Klage auf Ladenöffnung

Interview mit Christian Witt, Director Corporate Communications, Breuninger // Breuninger hat in sechs Bundesländern Eilanträge für die Öffnung seiner Filialen oder Entschädigung eingereicht?

16.02.2021 Plötzlich Lockdown

Interview mit Christoph Saalmann, Senior Sales Executive, REFLEXIS, Now part of Zebra Technologies // Wie erreicht ihr in Pandemie Zeiten eure Kunden? Welche Formate haben sich als erfolgreich

04.02.2021 Booster für den Onlinehandel

Mit einem nahezu verdoppelten Marktwachstum gehört der Onlinehandel klar zu den Gewinnern der Corona-Pandemie. Durch das starke Wachstum war 2020 auch die Handelslogistik noch stärker gefordert.

28.01.2021 Auf Berg- und Talfahrt durch den Wandel

3 Fragen an Olaf Hohmann, EHI-Experte für Handelsgastronomie // Die Lockdowns in Deutschland haben die Gastronomiebranche im Jahr 2020 extrem hart getroffen. Wie ist die Lage in der Gastronomie