Sven Althaus

Public RelationsTel:+49 221 57993-870
E-Mail:althaus@ehi.org Kontaktformular
16.02.2017

Aus Kundensicht

Alle Themen E-Commerce Logistik #Omnichannel

Thomas Ruthekolck, Bereichsleiter Logistik bei Media-Saturn

Thomas Ruthekolck, Bereichsleiter Logistik bei Media-Saturn Deutschland

Drei Fragen an Thomas Ruthekolck, Bereichsleiter Logistik bei Media-Saturn Deutschland /

 

Was sind aus Ihrer Sicht die wichtigsten Aspekte, die es bei der logistischen Verknüpfung von E-Commerce und stationären Vertriebskonzepten zu beachten gilt?

Gerade für uns Händler ist der wichtigste Maßstab, konsequent aus der Sicht des Kunden zu denken und zu handeln. Das gilt für den Bereich Logistik genauso wie für alle anderen Bereiche. Das heißt konkret: Nicht einfach alle verfügbaren Leistungen per se anzubieten, sondern ein auf den Kunden abgestimmtes Portfolio an Optionen zu schaffen, das seinen persönlichen Bedürfnissen optimal entspricht. Vergleichbare Leistungen sollten dann, egal ob der Kunde sie über den stationären oder online Kanal bezieht, inhaltlich identisch sein. Gut gelungen ist es, wenn sich beide Bereiche ergänzen.

Welche Rolle spielen zukünftig zusätzliche Services, die die reine Auslieferleistung ergänzen und anreichern können?”

Für uns wird immer deutlicher, dass wir die reine Produktleistung mit der passenden Prozessleistung ergänzen müssen, um für den Kunden Problemlösungen zu schaffen. Die reine Lieferleistung wird dabei immer mehr zur Selbstverständlichkeit. Zusatzleistungen wie Anschluss, Einbau oder technische Inbetriebnahme stellen dagegen Alleinstellungsmerkmale dar – wenn die Leistung gut gemacht wird und reibungslos funktioniert.

Wo liegen nach Ihren Erfahrungen die größten Hürden bei der Optimierung der Last Mile-Belieferung an die Endverbraucher?

Die letzte Meile umfasst grundsätzlich ja ein weites Feld – von der reinen Paketlieferung bis hin zum Two-Man-Handling. Jeder Aspekt birgt für sich andere Herausforderungen an die logistische Leistung. Jeder Händler muss dabei aber in jedem Fall überlegen, wo er die Prioritäten setzt: Sieht er diesen Touchpoint mit dem Kunden als einen Bereich, den er kostenoptimiert gestalten möchte, oder ist es nicht langfristig im Sinne der Kundenbindung wertvoller, hier zu investieren, um beim Kunden eine bleibende positive Erinnerung zu hinterlassen.

 

Herr Ruthekolck, wir freuen uns auf Ihren Vortrag beim 23. Handelslogistik Kongress am 28.-29. März 2017 in Köln.


Kommentieren Sie diesen Artikel

Ähnliche Meldungen

16.02.2018 Flinker Versand

Gerade den Kaufen-Button im Onlineshop gedrückt und schon klingelt der Paketbote. Ganz so schnell läuft es nicht, aber viele Onlinehändler können ihre Ware bereits binnen 24 Stunden liefern.

11.01.2018 Erfahrungen in China

Interview with Jeroen de Groot, CEO of Metro Cash & Carry China / Metro Cash & Carry entered the Chinese market in 1996 and now runs 90 stores all over the country. The food wholesale

04.01.2018 Handelsagenda 2018

Herzlich willkommen im Jahr 2018. Wir wünschen Ihnen, dass es ein gutes Jahr wird. Ein Jahr mit vielen Veränderungen. Ein Jahr mit vielen spannenden Projekten. Ein Jahr mit guten Geschäften. Vor

14.12.2017 PIM(p) your process

Produktdaten müssen vollständig, valide und in digitaler Form bereitstehen, damit Händler ihre Kunden schnell und umfassend informieren, die Logistikprozesse optimieren und den administrativen

07.12.2017 Hallo, Professor Roboter!

Automatisierungs- und Robotik-Lösungen werden für den Handel immer wichtiger. Das zeigt unser kostenloses Whitepaper Robotics4Retail. Prof. Handke von der Uni Marburg setzt humanoide Roboter

15.11.2017 Pünktliche Päckchen

Weihnachten ist das Fest der Freude - und der Geschenke! Für den Handel bringt diese umsatzstarke Zeit aber auch einige Herausforderungen mit sich. Denn besonders junge Kunden zählen zu den

29.09.2017 Umweltfreundlich unterwegs

Elektromobilität nimmt auf europäischen Straßen immer mehr Fahrt auf und der Handel fährt mit. Die Coop Schweiz macht es vor und hat ihren ersten 34-Tonnen-Wasserstoff-Lkw auf die Straße

28.09.2017 Mensch und Maschine

Roboter Budgee folgt mit seinem integrierten Einkaufswagen Kunden durch die Gänge bei Walmart und trägt ihnen die Waren zur Kasse. Sein Kollege Pepper bei Saturn besticht eher mit seinen niedlichen

17.08.2017 Auf heißen Kohlen

Das Traumkleid oder das neueste Handy im Internet entdeckt und sofort geordert. Am liebsten würde man die Ware direkt an- oder ausprobieren, doch jetzt heißt es erstmal: Abwarten! Ungeduldigen

27.07.2017 Refugees welcome

Dem Handel mangelt es an Personal – auch in der Logistik. Ein gutes Drittel der Händler beschäftigt bereits Flüchtlinge in ihrer Logistik und weitere 17 Prozent planen dies, denn auch in

30.06.2017 Dynamische Lagerfläche

Der Onlinehandel boomt und damit wächst der Bedarf an Warenverfügbarkeit. Die Lagerflächen vieler Händler stoßen dabei an ihre Grenzen. Mit Würfelstapelung und Robotersteuerung lässt

24.05.2017 Gemeinsam stark

„Lokaso“ in der Region Siegen will als gemeinsame Online-Plattform den regionalen Handel stärken und sich gegen die Konkurrenz von Amazon & Co. behaupten. Die Betreibergesellschaft

23.05.2017 R4R – Robotics for Retail-Initiative des EHI

Robotics for Retail (R4R) - eine Initiative vom EHI in Kooperation mit 15 Partnern – will die Entwicklung und Einführung von Automatisierungs- und Robotiklösungen im Handel vordenken und

17.08.2016 Frische Ideen für den Handel

Die Finalisten stehen fest! Im Startplatz Köln wurde am gestrigen Abend der Vorpitch zum "Rheinland-Pitch Retail Special powered by EHI" ausgetragen. Jedes Startup-Team hatte nur fünf Minuten

22.04.2016 Handelslogistik: Digitalisierung und Omnichannel

Mit insgesamt 340 Teilnehmern konnte der Handelslogistikkongress Log 2016, der in diesem Jahr bereits zum 22. Mal stattfand, erneut eine hervorragende Resonanz verzeichnen. Hochkarätige