Ute Holtmann

Leiterin Public RelationsTel:+49 221 57993-42
E-Mail:holtmann@ehi.org Kontaktformular
11.12.2015

ICSC-Studie beleuchtet sozioökonomische Funktion europäischer Shopping-Center

Alle Themen Immobilien + Expansion Shopping Center #ICSC

2015 International Council of Shopping Centers, Inc.

Bildnachweis: 2015 International Council of Shopping Centers, Inc.

Die Shopping-Center-Industrie leistet wichtige Beiträge für die europäische Wirtschaft und Gesellschaft – diese Botschaft rückt die Studie des ICSC mit dem Titel „The Socio-Economic Contribution of European Shopping Centres“ in den Mittelpunkt. Um den wahren Nutzen der Shopping-Center zu verstehen, müsse man daher nicht nur deren finanziellen Erfolg messen, sondern den Beitrag der Handelsimmobilien zur Gesamtwirtschaft, zu Kommunen und zu lokalen Gemeinschaften.

In Europa zählt die Studie 9.263 Shopping-Center, die zusammen für eine Mietfläche von 190 Millionen Quadratmeter stehen. Die Entwicklung und der Betrieb der Shopping-Center generierten ökonomische Effekte, die die direkten Investitionen deutlich überstiegen und sich positiv auf lokaler, regionaler und nationaler Ebene auswirkten. Im Jahr 2014 betrug der gesamte Einzelhandelsumsatz in der EU-28 gut 2,7 Billionen Euro, davon 524,7 Milliarden in Shopping-Centern. So könnten Shopping-Center nicht nur die lokale Wertschöpfungskette unterstützen, sondern sie schaffen auch Arbeitsplätze vor Ort. In sozialer Hinsicht seien Center das Herz vieler Kommunen in Europa und bilden Plätze der sozialen Begegnung und Interaktion. Damit stellen sie einen „Third Place“ dar, also einen Ort, an dem sich Menschen neben dem Wohnort und dem Arbeitsplatz häufig aufhalten.

Die starke Betonung der gesamtwirtschaftlichen und gesellschaftlichen Vorteile von Shopping-Centern in der Studie wirft für Prof. Tobias Just, wissenschaftlicher Leiter und Geschäftsführer der IREBS Immobilienakademie, die Frage auf, warum hier offenbar Rechtfertigungsdruck besteht. Dies erklärt Just damit, dass zunehmende Digitalisierung und E-Commerce einige bisherige Vorzüge der Shopping-Center abtragen – online ist die Zeitersparnis beim Einkaufen deutlich größer, außerdem müssen keine physischen Wege zurückgelegt werden.

Wenngleich mehr als 90 % der Umsätze noch im stationären Laden stattfinden, ist es mitten in einer innovativen, modernen Einzelhandelslandschaft wichtig, dass die Centerbranche sich laufend weiterentwickelt, heißt es in der ICSC-Studie. Die Zunahme komplexer und anspruchsvoller Omnichannel-Strategien demonstriere, welch ein integraler Bestandteil die stationären Geschäfte für das Einkaufserlebnis seien. Shopping-Center passten sich laufend an die veränderten Kundenwünsche und -bedürfnisse an und griffen auch technologische Innovationen auf, was ihnen eine weiterhin gute Position in der europäischen Einzelhandelslandschaft sichere.

Die ICSC-Studie finden Sie hier zum Download.

Lesen sie hier den vollständigen Kommentar von Prof. Just.


Ähnliche Meldungen

10.01.2019 Wettstreit mit dem Web

Interview mit Marco Atzberger, Geschäftsleitung im EHI, zur aktuellen Entwicklung des Shopping-Center-Markts in Deutschland Amerikanische Shopping-Center galten einmal als Kathedralen des Konsums.

05.10.2018 Die perfekte Welle

Mit dem neuen Surfbrett direkt auf die erste Welle. Beim Sporthändler L&T in Osnabrück kein Problem – hier bietet eine Indoor-Surfanlage sportliche Action für die Shopping-Pausen. Was das

22.03.2018 Mehr als Einkaufen

Shopping-Center sind beliebte Einkaufsstätten der Deutschen. In modernen Centern steht dabei längst nicht mehr nur das Einkaufen im Vordergrund. Ob Handelsgastronomie, Kinos oder Fitness-Studios

22.03.2018 In aller Munde

In mittlerweile fast allen Bereichen des Handels können sich Kunden während des Einkaufs kulinarisch verwöhnen lassen. So beträgt der handelsgastronomische Umsatz jährlich bereits über 9

08.03.2018 Viel Platz zum Shoppen

Die Gesamtfläche der Shopping-Center (nach EHI-Definition: ab 10.000 qm Mietfläche) hat in den letzten 10 Jahren um über 20 Prozent zugenommen – und ein Ende der Erfolgsgeschichte der

21.07.2017 Handelsmarktplatz auf der EXPO REAL

Im Oktober diesen Jahres startet die EXPO REAL mit dem „Grand Plaza“ in die zweite Runde: ein innovatives Marktplatz-Konzept, das sich vor allem an expansionsorientierte Händler, Handelsketten,

19.01.2016 Mehr Fläche für neue Marken

Das City Outlet Bad Münstereifel schloss das Jahr 2015 mit einem Besucherrekord ab. Während im Dezember des Vorjahres rund 170.000 Besucher gezählt wurden, erreichte der Dezember 2015 mit 250.000

20.11.2015 Awards auf der Mapic 2015

Die MAPIC in Cannes stand im Zeichen herausragender Beispiele rund um Einzelhandel und Immobilien. Zum einen wurden die MAPIC Awards 2015 verliehen. Als bestes neues Shopping-Center ist das

18.11.2015 Das FORUM Stein öffnet seine Türen

Vor zehn Jahren führte die Stadt Stein den Ideenwettbewerb für die Neubebauung des ehemaligen Möbel Krügel-Areals durch, vier Jahre entwickelte die sontowski & partner group die Idee des

05.11.2015 Feierliche Eröffnung des neugestalteten Ruhr Park Bochum

Am gestrigen Mittwoch feierte Unibail-Rodamco Germany den Abschluss der Neugestaltung des Ruhr Park Bochum. Auf ca. 115.000 qm Mietfläche finden Besucher neben neuen architektonischen Highlights

28.10.2015 Aquis Plaza eröffnet in Aachen

Gut zweieinhalb Jahre nach dem Spatenstich öffnet heute um 8:00 Uhr das Aquis Plaza mit rund 130 Fachgeschäften, Restaurants, Cafés und Dienstleistungsbetrieben seine Türen. Insgesamt

15.10.2015 Holsten Galerie: Neumünsters neue innerstädtische Attraktion feiert Premiere

  Nach rund 19-monatiger Bauzeit eröffnet die neue Holsten-Galerie am Gänsemarkt mit ca. 90 Fachgeschäften, Dienstleistungsbetrieben und einem Food-Court mit vielfältigen

30.09.2015 Refurbishment: Neuer Marstall in Ludwigsburg eröffnet

Der neue Marstall in Ludwigsburg öffnet seine Tore für Kunden und Besucher. Nach einem umfangreichen Refurbishment und einer kompletten Neugestaltung zeigt sich das Shopping-Center mit einem

24.09.2015 Shoppingcenter Performance Report zeigt Zufriedenheit der Händler mit Shopping-Centern

Filialunternehmen des Handels und der Gastronomie haben zum fünften Mal ihre Zufriedenheit mit 400 großen deutschen Einkaufszentren bewertet. Auf Platz eins des Rankings steht erstmals das

24.09.2015 German Council Congress 2015: Visionäre Einblicke von faulen Diven bis hin zu Grills mit Emotionen

Es war die 15. Auflage des German Council Congress und das Jubiläum bescherte den Veranstaltern direkt wieder einen Teilnehmerrekord. Das Thema „Vision“ lockte rund 450 Teilnehmer in die