Ulrike Witt

Projektleiterin Forschungsbereich PersonalTel:+49 221 57993-994
E-Mail:witt@ehi.org Kontaktformular
20.04.2017

Offline strikes back

Alle Themen E-Commerce Ladenplanung + Einrichtung #C-star

Silvio Kirchmair, CEO der Umdasch Shopfitting Group (Foto: Umdasch Shopfitting)

Silvio Kirchmair, CEO der Umdasch Shopfitting Group (Foto: Umdasch Shopfitting)

Online-Shops bewirken auf der ganzen Welt einen Paradigmenwechsel. Silvio Kirchmair, CEO der Umdasch Shopfitting Group, erklärt im Interview, wie der stationären Handel darauf reagieren muss und was Store-Designer dazu beitragen können.

EHI: Bricks-and-mortar shops are on the move – Offline strikes back!“ so lautet der Titel Ihrer Präsentation auf dem C-star Forum. Wie beeinflusst der Online-Handel die Entwicklung im Ladenbau?

Silvio Kirchmair: Online-Shops bewirken auf der ganzen Welt einen Paradigmenwechsel: Waren werden vergleichbar und die Kundenfrequenzen gehen Jahr für Jahr zurück. Dies zwingt den stationären Handel dazu, für ein besseres Einkaufserlebnis zu sorgen, beispielsweise mit digitalen Lösungen, interaktiven Anwendungen und vor allem einer intensiveren menschlichen Herangehensweise. Das Ziel für alle unsere Kunden im stationären Einzelhandel besteht darin, effizienter zu werden und die Konversionsraten zu steigern.

Store-Designer müssen die kommerzielle Entwicklung des Einzelhandels unterstützen und dazu beitragen, dass das Geschäft und das Verhalten der Kunden besser verstanden werden.

EHI: Welche Trends im Ladenbau – außer dem Online-Handel – sind heute am interessantesten?

Silvio Kirchmair: Der interessanteste Trend ist die Kombination des analogen Ladenbaus mit digitalen Lösungen. Erste Schritte dazu können eine Erweiterung des Sortiments und des zur Verfügung stehenden Raums mithilfe digitaler Lösungen sein. Und vielleicht führt dieser Prozess dazu, dass der Endkunde am POS dank digitaler Beschilderung besser informiert wird. Die Herausforderung besteht in der Optimierung des Customer Journey.

EHI: Welche Trends im Ladenbau sind regional und welche würden Sie als Global bezeichnen?

Silvio Kirchmair: Zwei sehr wichtige globale Trends sind die Fokussierung auf das Storytelling und die Digitalisierung. Gleichzeitig müssen die Geschäfte auch lokal verwurzelt sein und dies zeigen. Heutzutage ist es nicht mehr so effizient wie früher, ein Store-Konzept weltweit unverändert einzuführen. Unsere Kunden wünschen sich, dass sein einmaliges Markenerlebnis in einen regionalen oder sogar lokalen Kontext eingebettet wird. Einer unserer Kunden hat uns gesagt: „Meine Filialen müssen überall in der Welt anders aussehen, aber man muss die Marke, nach dem Betreten des Geschäfts sofort spüren.“

 

Silvio Kirchmair ist Referent des C-star-Forums am 27. April 2017 in Shanghai.


Ähnliche Meldungen

21.01.2021 Sicherheit steigern & Stromverbrauch senken

In welcher Form hat Corona den Ladenbau im Handel 2020 geprägt? Was wird davon auch nächstes Jahr relevant sein? Horbert: Der Einkauf im Handel stand im letzten Jahr ganz im Zeichen von Social

24.09.2020 Retail Experience im Harry Potter Set

Interview with James Dwyer, Design Director, Lumsden Design // What is the “Warner Bros. Studios Tour London – The Making of Harry Potter” offering to his visitors and Harry Potter Fans? What

10.09.2020 Transformation im LEH

Drei Fragen an Marcel Uphues, Geschäftsbereichsleiter Finanzen, real und Prof. Dr. Manfred Krafft, Direktor des Instituts für Marketing, Westfälische Wilhelms-Universität Münster*)// Das im

27.08.2020 Corona-Konsumtrends

Drei Fragen an Dr. Marc Knuff, Global Director Retail | Consumer Panels & Services, GfK // Corona-Pandemie und Mehrwertsteuersenkung – in diesem Jahr ist der stationäre Handel mit ganz neuen

19.05.2020 Roboter gegen Viren

Mitglieder der Robotics4Retail-Initiative des EHI entwickeln Desinfektionslösungen für Läden und Lager // Corona ist ein schwerwiegendes Problem im Handel und vielen weiteren Branchen. Die

16.04.2020 Automatisch angesagt

Interview mit Wilbert Hirsch, COO von ReAct - Responsive Acoustics ‪ Ist die Nachfrage nach Durchsagen seitens des Handels momentan besonders hoch im Vergleich zur Zeit vor

06.02.2020 Wir feiern den Handel

Unsere Awards im Rahmen der EuroShop 2020 // Mit unseren Awards ehren wir jedes Jahr Handelsunternehmen für ihre innovativen Technologie- und Design-Projekte und zeichnen Nachwuchskräfte und

06.02.2020 Flexibel, emotional, nachhaltig

Welche Themen prägen jetzt und in naher Zukunft den Ladenbau? Claudia Horbert: Trotz einer wieder leicht anziehenden Expansionstätigkeit wird im Handel in D-A-CH in diesem Jahr weiterhin die

30.01.2020 EuroShop 2020: Zukunft erleben

Warum sollten Retailer vom 16. bis 20. Februar 2020 nach Düsseldorf reisen? Elke Moebius: Weil diese auf der EuroShop genau das finden, was sie benötigen, um im harten Konkurrenzkampf zu

04.10.2019 Lebensmittel auf der Luxusmeile

Ob für schnelle Besorgungen oder den großen Wochenendeinkauf – die neuen Metropolfilialen von Lidl in Frankfurt und jetzt auch auf der Düsseldorfer Kö sind dank platzsparender, moderner und

04.10.2019 Disruptiv wie Deton

Die wachsende Rohstoffknappheit fordert auch im Einzelhandel ein Umdenken. Im Ladenbau des Handels rückt die Nutzung nachhaltiger Baumaterialien zunehmend in den Fokus. Designer und Ingenieur

12.09.2019 Wärmer und weitläufiger

Mit viel Holz, durchgängig hellen Farben in Verbindung mit reichlich Tageslicht und einer großzügigen Raumaufteilung sorgt das neue Ladenbaukonzept von H&M für mehr Wohlfühlatmosphäre

06.09.2019 Lebensmittel im Loft

Frisch gerösteter Kaffee, Feinkost, exklusive Weine und mehr kommen bei Edeka Kunzler in Saarwellingen aus unmittelbarer Umgebung. Den starken Bezug zur Region hat der Edekaner auch auf sein

06.09.2019 Third Place

Seit der Online-Handel den stationären Flächen zusetzt, wollen Händler ihre Stores zu sogenannten dritten Orten machen, wo Kunden und Gäste ihre Freizeit verbringen und Familie und Freunde

06.09.2019 Trainieren mit den Großen

Sportikonen wie Antoine Griezmann oder Lewis Hamilton sind als Trainingspartner für die meisten Menschen eigentlich unzugänglich. Im neuen Puma Flagship Store in New York, der mit einem breiten