Ute Holtmann

Leiterin Public RelationsTel:+49 221 57993-42
E-Mail:holtmann@ehi.org Kontaktformular
06.01.2015

Onlinehandel wird erwachsen

Alle Themen E-Commerce Handelsstruktur #E-Commerce #Online-Shops

Top 10 Online-Shops

*Umsatzangaben beruhen überwiegend auf Statista-Hochrechnungen

Trotz geringeren Wachstums – der Boom des E-Commerce ist noch nicht vorbei

Der Onlinehandel in Deutschland wird erwachsen. Damit sind die rasanten Marktwachstumsraten erst einmal vorbei. Der Gesamtumsatz der Top-1.000-Onlineshops betrug in 2013 glatte 30 Mrd. Euro*, woraus sich eine Umsatzsteigerung von 4,1 Prozent* ergibt – das ist nur rund ein Viertel der Wachstumsrate vom Vergleichsjahr 2012 (16,1 Prozent). „Trotz des deutlich verlangsamten Wachstums des E-Commerce ist dessen Boom noch nicht vorbei. Es beschreibt lediglich die Symptome eines mit den Jahren erwachsen werdenden Marktes“, kommentiert Lars Hofacker, Leiter Forschungsbereich E-Commerce beim EHI, die Studie zum Ranking der 1.000 größten Onlineshops von EHI und Statista.

Konzentration und Segmente

Die Konzentration im E-Commerce hat zugenommen. Über ein Drittel (37,1 im Vergleich zu 32,3 Prozent im Vorjahr) des Umsatzes des Marktes wird von nur 10 Unternehmen erwirtschaftet. Die Top 100 Shops machen knapp zwei Drittel und die Top 500 bereits 86 Prozent des Gesamtumsatzes aus. Angeführt wird das Ranking von amazon.de und otto.de, erstmals gefolgt von zalando.de. Die Generalisten stellen mit fast 40 Prozent den größten Anteil am Gesamtmarkt dar. Das Segment ‚Bekleidung, Textilien, Schuhe‘ folgt mit 18,6 Prozent an zweiter Stelle vor ‚Computer, Unterhaltungselektronik, Handys, Zubehör‘ mit 12,8 Prozent. Die Marktanteile aller weiteren Segmente liegen unter 4 Prozent.

Shoppen von überall

Dem Trend ‚Alles wird mobil‘ folgen auch immer mehr Onlineshops. Betrachtet man mobile Websiten mit Shopfunktion, liegt die Wachstumsrate bei bemerkenswerten 95,9 Prozent. Der Anteil stieg auf 38,4 Prozent im Vergleich zum Vorjahr mit 19,6 Prozent. Immer mehr Shops bieten auch Apps mit Shopfunktion an. Dabei haben Android-Lösungen (15,9 Prozent) inzwischen fast zu iPhone-Apps (16,7 Prozent) aufgeschlossen. Facebook ist als Verkaufsförderer ist nicht mehr wegzudenken. 88,9 Prozent der Onlineshops nutzen das soziale Netzwerk und die meisten von ihnen freuen sich über 10.000 bis 50.000 Likes.

*Anmerkungen und Methodik

Die Angaben der Studie beruhen auf einer Händler-Befragung (EHI) und Statista-Hochrechnungen auf Basis einer Regressionsanalyse sowie Unternehmensangaben aus Geschäftsberichten, Pressemitteilungen und Unternehmenswebsites. Schwerpunkt der Untersuchung waren B2C-Onlineshops. Berücksichtigt wurde der Umsatz mit physischen Gütern. Der Umsatz mit digitalen Gütern wie Apps und Streaming-Dienste von Shops, z.B. apple itunes und musicload, wurden nicht berücksichtigt. Da im Vergleichsjahr 2012 die Umsätze digitaler Güter noch mitgerechnet wurden, sind diese Umsätze hier korrigiert dargestellt. Daher ist ein Vergleich mit den Vorjahreszahlen nur eingeschränkt möglich.

Betreibt ein Unternehmen mehrere Onlineshops, so wurde jeder Shop separat betrachtet. Definition E-Commerce-Umsatz: Nettoumsatz des jeweiligen Onlineshops im Jahr 2013, bereinigt von Retouren, exkl. Umsatzsteuer und nur aus der reinen Geschäftstätigkeit des Onlineshops (ohne sonstige betriebliche Erträge des Unternehmens).

Die Studie „E-Commerce-Markt Deutschland 2014“ beinhaltet die 1.000 umsatzstärksten Onlineshops und steht im Webshop zur Verfügung.


Ähnliche Meldungen

04.10.2019 Lebensmittel auf der Luxusmeile

Ob für schnelle Besorgungen oder den großen Wochenendeinkauf – die neuen Metropolfilialen von Lidl in Frankfurt und jetzt auch auf der Düsseldorfer Kö sind dank platzsparender, moderner und

29.03.2019 Verkauf ohne Verpackung

Unverpackt hat sich zu einem regelrechten Trend entwickelt. Immer mehr Geschäfte bieten Kunden den Service an selbst mitgebrachte Behälter zu befüllen. Aber der Unverpackt-Trend polarisiert

23.11.2018 Digitale Dörfer

Noch schnell in den Supermarkt um die Ecke – für manche Dorfbewohner schwer vorstellbar, denn im ländlichen Raum gibt es immer größere Versorgungslücken. Das „Digitale Dorf“ in Bayern

31.08.2018 Die jungen Wilden

Mit ihrem Innovationsgeist stellen die jungen Wilden bestehende Prozesse auf den Kopf und bringen frischen Wind in die Handelswelt. Für viele Retailer ist die Kooperation mit Start-ups in Zeiten

16.08.2018 "It is so amazing"

Chinesische Touristen lieben deutsche Städte und sind begeistert von den vielfältigen Einkaufsmöglichkeiten. Nur konsequent, dass besonders Händler im Luxussegment inzwischen die komfortablen

02.08.2018 Die Schönste im ganzen Land ...

Zalandos neues Beauty-Sortiment soll nun auch Offline-Kunden*innen schöner machen und dem Händler eine neue Einnahmequelle bescheren. In der Beauty Station gibt es alle Produkte, die es auch

05.07.2018 Kaffee-Kunst

In der weltweit größten Starbucks-Filiale in Shanghai ist das Kaffeetrinken fast Nebensache. An erster Stelle stehen Erlebnis und Unterhaltung. Herzstück der Starbucks Reserve Roastery ist die

29.06.2018 Von Hersteller zu Händler

Beratung, Interaktion oder ein sinnliches Einkaufserlebnis – das sind einige der Vorzüge des stationären Handels. Viele Hersteller der Lebensmittel- und Drogeriebranche schätzen besonders

03.05.2018 Offline-Insel im Großstadt-Dschungel

Wellness für die Seele im Herzen Kölns – das verspricht der neue Konzept-Store Fivve und bietet seiner Kundschaft auf 500 Quadratmetern Produkte, Spa-Anwendungen und Yoga-Kurse. Mit Kosmetik

05.04.2018 Der Handel auf Brautschau

Aktuell agieren branchenübergreifend 7.000 Start-ups in Deutschland und bieten auch dem Handel innovative Ideen. Insbesondere die Herausforderungen der Digitalisierung lassen Händler mit neuen

29.03.2018 Bewusst handeln

Aldi und Ferrero gewinnen Fairtrade Awards / Ob Schokolade, Kaffee oder Textilien – fair gehandelte Produkte fristen im deutschen Handel längst kein Nischendasein mehr. Viele kleine und

27.03.2018 Deutsche Drogerie für China

Since about one year the biggest German drugstore chain is selling its products on Tmall. The experiences are encouraging. Chinese customers love promotions, says Christoph Werner, Marketing &

25.01.2018 Gutes Gelingen

Immer mehr Händler erkennen, dass ihr Geschäft ideal mit Gastronomie harmoniert. So fördern kreative kulinarische Konzepte ein positives Einkaufserlebnis und steigern Kundenfrequenz und

16.01.2018 Handel – weltweit vernetzt

Rund um den Globus ist das Zusammenwachsen von Online- und stationärem Handel eines der dominierenden Themen. Vor allem die Verknüpfung der verschiedenen Verkaufskanäle und die Digitailsierung der

11.01.2018 Einladender Einzelhandel

Sie fördern ein positives Einkaufserlebnis und steigern Kundenfrequenz sowie Verweildauer. Zahlreiche Händler in Deutschland haben die Vorteile von gastronomischen Angeboten bereits für sich