Ute Holtmann

Leiterin Public RelationsTel:+49 221 57993-42
E-Mail:holtmann@ehi.org Kontaktformular
28.02.2018

Einkaufen der Zukunft – virtuell, persönlich, schnell

EHI-Award Informationstechnologie #IT-Lösungen #reta 2018

EHI verleiht die reta 2018 für die besten IT-Lösungen im Einzelhandel

Verleihung der reta 2018 (Foto: Hauser/EHI)

Verleihung der reta 2018 (Foto: Hauser/EHI)

Zum 11. Mal hat das EHI die Gewinner der retail technology awards europe (reta) gekürt. Bei der feierlichen Award-Vergabe in der Rheinterrasse in Düsseldorf wurden im Rahmen der EuroCIS 2018 jeweils drei gleichrangige Preisträger in den folgenden Kategorien geehrt: Best Customer Experience, Best Enterprise Solution, Best Instore Solution und Best Omnichannel Solution.

Kategorie: Best Customer Experience

Diese Auszeichnung bekommen Einzelhändler, die zukunftsorientierte Methoden und Technologien eingeführt haben, um die Kundenloyalität und Kundenzufriedenheit zu erhöhen. Die Preisträger sind:

Halfords unterstützt seine Mitarbeiter auf der Fläche mit einer neuen Kassenlösung, die den stationären und den mobilen Einsatz per Tablet und damit eine hohe Flexibilität auf der Fläche ermöglicht. Durch den Einsatz des innovativen POS-Systems konnte der britische Händler für Auto- und Fahrradprodukte den Umsatz in den Filialen steigern und eine Zeitersparnis für die Mitarbeiter im Store erreichen.

Lebensmittelmarkt Isargärten verhindert lange Warteschlangen an den Kassen durch ein neues mobiles Self-Scanning-System. Dieses ermöglicht dem Kunden im Geschäft in München, seine Artikel über eine App mit dem eigenen Smartphone selbst zu scannen. Die App generiert einen QR-Code, der vom Kassenpersonal per Handscanner gelesen wird und so die Artikel an die Kasse überträgt.

MediaMarktSaturn zeigt den Kunden die Zukunft des Einkaufens. Auf einer Augmented Reality-Tour führt der virtuelle Avatar Paula den Kunden im Geschäft zu Produkten und erklärt ihre Funktionen anhand Zusatzinformationen und Animationen. Durch den Einsatz einer Microsoft HoloLens mit integriertem Mikrocomputer des deutschen Elektronik-Fachhändlers werden täuschend echte virtuelle Inhalte in der realen Store-Umgebung dargestellt.

Kategorie: Best Enterprise Solution

In dieser Kategorie werden Einzelhandelsunternehmen ausgezeichnet, die durch die Entwicklung und Implementierung innovativer Systeme und Technologien ihre Effizienz gesteigert haben, entweder intern oder in Zusammenarbeit mit anderen Unternehmen. Die Preisträger sind:

Aydınlı Group hat das Einkaufsverhalten seiner Kunden analysiert und anschließend ein kundenbasiertes Kommunikations- und Kampagnenmodell entwickelt, welches 17 kundensegmentspezifische Kampagnenalgorithmen enthält. Mit Hilfe einer mobilen Tablet-Anwendung im Ladengeschäft können die Vertriebsteams des türkischen Textilhändlers die Kunden besser verstehen und einen maßgeschneiderten Service anbieten.

Billa versorgt seine Mitarbeiter flächendeckend mit Unternehmensinformationen mittels einer eigens entwickelten, bedienerfreundlichen App. Über die mobile Anwendung kann sich das Personal z. B. über Dienstpläne informieren und in allen Filialen des österreichischen Lebensmittelhändlers über die digitale Mitarbeiterkarte Rabattpunkte sammeln.

Edeka versorgt die Edeka-Kaufleute über die Plattform Foodstarter mit Informationen zu neuen Produkten von Startups. Über Foodstarter können Muster angefordert oder Ware direkt bei den Anbietern bestellt werden. Die Startups erhalten über die Plattform, die ihnen Zugang zu hunderten selbstständigen Kaufleuten in ganz Deutschland bietet, außerdem direktes Feedback zu ihren Produkten.

Kategorie: Best Instore Solution

Diese Auszeichnung bekommen Einzelhändler, die durch den Einsatz von Technologie am POS einen nachweisbaren operativen Mehrwert erreicht haben. Die Preisträger sind:

dm-drogerie markt stellt jedem dm-Filialmitarbeiter ein eigenes Smartphone zur Verfügung, um diese besser in die Prozesse der Filialwarenwirtschaft einzubinden und ein effektiveres Arbeiten zu ermöglichen. Über das mobile Endgerät können Mitarbeiter der deutschen Drogeriemarktkette mehrere Barcodes von Paketen gleichzeitig scannen. Zudem werden bei Paketabholungen durch den Kunden in der Filiale die entsprechenden Pakete auf dem Device visuell hervorgehoben und werden somit schneller gefunden.

Edeka sorgt für mehr Transparenz beim Einkauf. Durch die Implementierung einer digitalen Rückverfolgbarkeitslösung für die Frischetheken des deutschen Lebensmittelhändlers haben Kunden die Möglichkeit, sich einfach und komfortabel über den gesamten Herstellungs- und Verarbeitungsprozess zu informieren. Auskunft geben ein Infoterminal vor der Theke oder ein QR-Code auf dem Waagenbon, über den sich die Rückverfolgbarkeitsinformationen auch am heimischen Rechner einsehen lassen.

Marks & Spencer stellt seinen Mitarbeitern tragbare Computer zur Verfügung, die dem Personal einen komfortablen Zugang zu Informationen über Produkte, Preise, Verkaufsaktionen und Lagerbestände ermöglichen. Alle anfallenden Aufgaben wie Service und Vertrieb können über nur ein Gerät ausgeführt werden, was zu einer Steigerung der Produktivität der Mitarbeiter und zu einem gesteigerten Einkaufserlebnis für die Kunden des britischen Einzelhändlers führt.

Kategorie: Best Omnichannel Solution

Diese Auszeichnung erhalten Einzelhandelsunternehmen, die ihre IT-Infrastruktur modernisiert und die Online- und Offline-Welt miteinander verbunden haben. Die Preisträger sind:

Boggi Milano hat sein komplettes E-Commerce-Geschäft in die Cloud verlegt und kann seinen Kunden seitdem die Services Click & Collect, Reservierung im Store und Instore-Ordering inklusive Lieferung in einen anderen Store oder direkt zum Kunden nach Hause anbieten. Mit der neuen Omnichannel-Lösung konnte der italienische Fashion-Händler seine Kundenbetreuung verbessern und im Zuge dessen seine Online-Umsätze steigern. Zudem werden jetzt ca. 15 Prozent der digitalen Käufe von Mitarbeitern über die Store-App abgewickelt.

duo schreib & spiel lässt die Grenzen zwischen stationärem Geschäft, E-Commerce und Mobile Commerce mit einem neuen Omnichannel-Konzept verschwinden. Die Lösung umfasst ein neues Licht-Konzept, elektronische Preisschilder, Self-Checkouts und Dropshipment. Zur Verkaufsunterstützung in einigen Stores der deutschen Händlerkooperation kommt darüber hinaus der Roboter Pepper zum Einsatz.

Kind Hörgeräte aus Großburgwedel hat eine durchgängige Omnichannel-Lösung entlang der gesamten Customer Journey eingeführt, um einen 360 Grad Blick auf den Kunden zu gewinnen und diesem das bestmögliche Einkaufserlebnis bieten zu können. Die neue Strategie umfasst vor allem die Themen Analytics sowie Personalisierung der Kundenansprache und ermöglicht darüber hinaus die Neuausrichtung der Onlineansprache und die Optimierung der Warenwirtschaft sowie der Call-Center-Prozesse. Zusätzliche Vorteile für den Kunden sind z. B. das komfortable Vereinbaren von Terminen im Fachgeschäft oder die Möglichkeit einen Rückruf über die Webseite anzufordern.

Anmerkungen für die Redaktion: Weitere Informationen zu den Preisträgern finden Sie hier.

Fotos der Preisträger zum Download

 


Kontakt:

Sascha Berens, Projektleiter Forschungsbereich IT und E-Commerce, Tel: +49 221 57993-31, berens@ehi.org

Ute Holtmann, Leiterin Public Relations, Tel: +49 221 57993-42, holtmann@ehi.org

Herausgeber:

EHI Retail Institute e. V., Spichernstraße 55, 50672 Köln, www.ehi.org, +49 221 57993-0

Über das EHI:

Das EHI Retail Institute ist ein Forschungs- und Beratungsinstitut für den Handel und seine Partner mit rund 80 Mitarbeitern. Sein internationales Netzwerk umfasst rund 800 Mitgliedsunternehmen aus Handel, Konsum- und Investitionsgüterindustrie sowie Dienstleister. Das EHI erhebt wichtige Kennzahlen für den stationären und den Onlinehandel, ermittelt Trends und erarbeitet Lösungen. Das Unternehmen wurde 1951 gegründet. Präsident ist Götz W. Werner, Geschäftsführer ist Michael Gerling. Die GS1 Germany ist eine Tochtergesellschaft des EHI und des Markenverbandes und koordiniert die Vergabe der Global Trading Item Number (GTIN, ehem. EAN) in Deutschland. In Kooperation mit dem EHI veranstaltet die Messe Düsseldorf die EuroShop, die weltweit führende Investitionsgütermesse für den Handel, die EuroCIS, wo neueste Produkte, Lösungen und Trends der IT- und Sicherheitstechnik vorgestellt werden sowie die C-star für den asiatischen Handel in Shanghai.


Ähnliche Meldungen

16.10.2018 Handy statt Geldbörse

EHI gründet Mobile-Payment-Initiative / An deutschen Kassen wird immer seltener zur Geldbörse gegriffen. Nur noch die Hälfte des Umsatzes im Einzelhandel begleichen Kunden mit Bargeld. Der

10.09.2018 Stationär geht ins Netz

Studie: EHI und Statista erfassen E-Commerce-Markt in Deutschland \ Wie in den vergangenen Jahren konnte der deutsche E-Commerce-Umsatz auch in 2017 deutlich zulegen. Die deutschen Top 100

09.08.2018 Keine Hacker im Supermarkt

Branchen-Standard B3S für Cybersicherheit im Lebensmittelhandel freigegeben Die Zahl der Cyber-Attacken nimmt ständig zu. Dabei werden die Angriffe immer vielfältiger und raffinierter und können

12.06.2018 Vom Handy in den Kleiderschrank

EHI-Studie „Omnichannel-Commerce 2018“ erstmals mit interaktiver Grafik / Das begehrte Shirt ist zu klein, aber die passende Größe im Geschäft nicht mehr vorhanden. Oft ist das kein Grund,

27.02.2018 Der lange Weg zum vernetzten Store

EHI und Microsoft untersuchen Smart Stores\ Die Möglichkeiten des Internet of Things (IoT) oder der Künstlichen Intelligenz eröffnen Händlern neue Perspektiven für ihre

27.02.2018 Kassen für alle Kanäle

EHI-Studie Kassensysteme 2018\ Ihre Anzahl ist seit Jahren nahezu unverändert, die Menge ihrer Funktionen wächst hingegen stetig. Rund eine Million Kassen sind im deutschen Handel im Einsatz,

23.11.2017 Lust statt Frust

EHI und T-Systems identifizieren Faktoren für positive Einkaufserlebnisse / Freundliche und kompetente Beratung ist die Königsdisziplin stationärer Geschäfte, um in Zeiten eines wachsenden

08.11.2017 Selbst ist der Kunde

EHI-Studie zu Self-Checkout und Self-Scanning im deutschen Handel / Selbstbediener-Kassen gewinnen im deutschen Handel erheblich an Boden. Immer mehr deutsche Geschäfte bieten ihren Kunden den

26.09.2017 Kollege Roboter – ein menschliches Thema

EHI-Studie: Einsatz von Automatisierung und Robotik im Handel / Automatisierungs- und Robotik-Lösungen werden für den Handel immer wichtiger. Vorwiegend aus Gründen der Effizienz und

08.03.2017 Effizienz-Boost im Einzelhandel

Neue Konzepte aus der Forschung beim 10. Wissenschaftspreis/ Für den Handel werden Suchmaschinen als Werbekanal immer wichtiger. Die Ausgaben von Unternehmen für Suchmaschinenwerbung (Search

07.03.2017 Roboter Paul zeigt, wo es langgeht

EHI verleiht die reta 2017 für die besten IT-Lösungen im Einzelhandel Zum 10. Mal hat das EHI die Gewinner der retail technology awards europe (reta) gekürt. Bei der feierlichen Award-Vergabe

06.03.2017 IT investiert … vor allem in Omnichannel

EHI befragt Experten zu den IT-Trends im Handel 2017 / Die Investitionen des Handels in neue Technologien steigen weiter an. Dabei wollen die Händler vor allem die Digitalisierung der Stores

22.02.2017 Pressetermine auf der EuroShop 2017

Am 06.03 und 07.03.2017 am EHI-Stand H6/I 57 / Journalisten laden wir herzlich dazu ein, an unseren Presseterminen auf der EuroShop am 06. und 07. März teilzunehmen: EHI-Studie: Ladenmonitor

17.01.2017 Zwischen Technologie und Kunde

EHI-Studie: Mitarbeiterbefragung zum Arbeitsplatz Self-Checkout-Kasse Self-Checkout-Systeme, oder auch Selbstbediener-Kassen genannt, erfreuen sich wachsender Beliebtheit. Dazu trägt auch die

10.11.2016 Online-Konkurrenz zwingt Handel zum Handeln

Studie „Trends im Handel 2025“: Neue digitale Angebote und kanalübergreifende Einkaufserlebnisse werden unerlässlich / Der stationäre Handel ist in den meisten Warengruppen weiter erste