Ute Holtmann

Leiterin Public RelationsTel:+49 221 57993-42
E-Mail:holtmann@ehi.org Kontaktformular
26.11.2020

Energiesparen in Bau- und Supermarkt

Alle Themen EHI-Award Energiemanagement #EHI-Energiemanagement Awards #EMA

EHI verleiht Energiemanagement Awards (EMA) 2020 //

Für den Handel lohnen sich Konzepte zur Energie-Einsparung besonders an den Verkaufsstellen, denn der ressourcenschonende Einsatz von Energie ist durchaus ein wettbewerbsentscheidender Aspekt. Folgende Handelsunternehmen haben sich mit ihren Ideen besonders hervorgetan und erhalten dafür den EHI-Energiemanagement Award 2020 (EMA). Am 08.12.2020 werden die Gewinnerprojekte im Rahmen einer EHI-Online Session vorgestellt.

Kontinuierliche Steigerung der Energieeffizienz

Das Bauhaus Fachzentrum in Haßloch realisiert mit einem Effizienzhaus 55-Standard ein für den lagerhallenartigen Betriebstyp Baumarkt außergewöhnlich hohes Niveau der Energieeinsparung. Die effiziente Beleuchtung, die PV-Anlage sowie die Planung des Gesamtpaketes als Musterbauweise für neue Baumärkte runden das Konzept ab. Die konsequente Entwicklung und Umsetzung eines für Baumärkte überdurchschnittlich hohen Standards hat die Jury als signalträchtig und preiswürdig eingestuft. Bauhaus hat keine klassische Pilotfiliale mit besonderen technischen Innovationen realisiert, sondern einen sehr anspruchsvollen, wirtschaftlich realisierbaren und multiplizierbaren Effizienzstandard geschaffen. Das Konzept beinhaltet ein laufendes Überprüfen und Hinterfragen der eigenen Maßnahmen. Der Standard entwickelt sich also dynamisch weiter und zielt auf eine kontinuierliche Steigerung der Energieeffizienz ab.

BAUHAUS Fachcentrum Haßloch Luftaufnahme (Quelle: BAUHAUS AG)

BAUHAUS Fachcentrum Haßloch Luftaufnahme (Quelle: BAUHAUS AG)

Vorreiterrolle im Food-Handel

Die Genossenschaft Migros Luzern wird in diesem Jahr für die Weiterentwicklung des bereits 2015 prämierten innovativen technischen Konzeptes im Bereich Kälte- bzw. Wärmepumpentechnik ausgezeichnet. Im Einkaufszentrum Surseepark wurde gemeinsam mit dem Technologiepartner Frigo Consulting eine bestehende Ölheizung sowie eine Klimatisierung mit HFKW-Kältemittel durch 2 reversible CO2-Wärmepumpen mit Ejektortechnik ersetzt. Außerdem wurde für die Supermarkt-Filiale Migros Sursee eine CO2-Booster-Kälteanlage mit Ejektoren installiert. Insgesamt hatte dies eine Reduzierung der direkten und indirekten Emissionen um 85 Prozent im Vergleich zum Standardkonzept Gasbrennwertkessel und Kaltwassersatz zur Folge. Das Konzept hat Potenzial zum Stand der Technik zu werden, wenn die Investitionskosten weiter sinken. Die Übertragbarkeit auf andere Filialen/Einkaufszentren ist sehr hoch. Besonders geeignet ist das System für die Sanierung von Bestandsbauten mit bestehenden Heizungsnetzen, aber auch für Neubauten. Die Einbindung der Ejektoren in einer reversiblen Luft/Wasser CO2-Wärmepumpe erschließt ein großes, internationales Marktsegment und ermöglicht auch den energieeffizienten Einsatz in warmen Klimaregionen, wo Klimatisierung eine höhere Bedeutung hat.

Eingang Migros Surseepark (Quelle: Migros/Marcel Baertsch)

Eingang Migros Surseepark (Quelle: Migros/Marcel Baertsch)

Fotos der Gewinner-Projekte zum Download

Video-Interviews mit den Gewinner-Unternehmen:

Bauhaus: https://vimeo.com/483014302
Migros Luzern: https://vimeo.com/483005675


 

Kontakt:

Benjamin Chini, Projektleiter Energiemanagement, Tel: +49 (0)2 21/5 79 93 -700, chini@ehi.org
Ute Holtmann, Leiterin Public Relations, Tel.: +49 (0)2 21/5 79 93-42, holtmann@ehi.org

Herausgeber:
EHI Retail Institute e. V., Spichernstraße 55, 50672 Köln, www.ehi.org, 0221-57993-0

Über das EHI:
Das EHI Retail Institute ist ein Forschungs- und Beratungsinstitut für den Handel und seine Partner mit rund 80 Mitarbeitern. Sein internationales Netzwerk umfasst rund 800 Mitgliedsunternehmen aus Handel, Konsum- und Investitionsgüterindustrie sowie Dienstleister. Das EHI erhebt wichtige Kennzahlen für den stationären und den Onlinehandel, ermittelt Trends und erarbeitet Lösungen. Das Unternehmen wurde 1951 gegründet. Präsident ist Kurt Jox, Geschäftsführer ist Michael Gerling. Die GS1 Germany ist eine Tochtergesellschaft des EHI und des Markenverbandes und koordiniert die Vergabe der Global Trading Item Number (GTIN, ehem. EAN) in Deutschland. In Kooperation mit dem EHI veranstaltet die Messe Düsseldorf die EuroShop, die weltweit führende Investitionsgütermesse für den Handel, die EuroCIS, wo neueste Produkte, Lösungen und Trends der IT- und Sicherheitstechnik vorgestellt werden sowie die C-star für den asiatischen Handel in Shanghai.

 

 


Ähnliche Meldungen

12.05.2021 Handel bietet überwiegend Grünstrom

EHI-Whitepaper zu E-Mobilität im Handel 2021 erschienen // Immer mehr Elektroautos fahren auf deutschen Straßen, aber ihr Betrieb ist nur so klimaneutral wie der Strom, mit dem sie geladen

22.04.2021 Laden und Parken

EHI veröffentlicht Whitepaper zu E-Mobilität im Handel 2021 // Die Anzahl der E-Autos in Deutschland steigt rasant. Auf Deutschlands Straßen sind derzeit fast 570.000 Elektroautos

08.12.2020 Energieeffizient handeln

EHI-Studie untersucht Energiemanagement im Einzelhandel // Die Handelsketten aus der Region D-A-CH haben schon einen hohen Grad an Energieeffizienz erreicht. Bestandsfilialen der

09.06.2020 Strom beim Shoppen

EHI-Whitepaper „Elektromobilität im Handel 2020 – Ladestationen auf Kundenparkplätzen“ // Während des Einkaufs das Elektrofahrzeug zu laden, ist 2020 kein Einzelfall mehr. Die Nutzung und

05.02.2020 Energie tanken beim Einkaufen

EHI-Leitfaden „Elektromobilität im Handel 2020 - Orientierungshilfe für den Aufbau von Ladeinfrastruktur“ // Auch wenn die ausgegebenen Ziele der Bundesregierung von 1 Mio. zugelassenen

28.11.2019 Intelligente Kooperation, monetäre Anreize und selbstlernende Anlagen

EHI verleiht Energiemanagement Awards (EMA) 2019 // Für den Handel ist der ressourcenschonende Einsatz von Energie inzwischen ein durchaus wettbewerbsentscheidender Aspekt. Dabei lohnen sich vor

27.11.2019 Handel investiert weiter in Energieeffizienz

EHI-Studie untersucht Energiemanagement im Einzelhandel // Die Handelsketten aus der Region D-A-CH laufen energieeffizienter, denn Anlagen sind stromsparend und in den Gebäuden erhöht sich die

31.01.2019 Solarzellen auf dem Supermarkt

EHI-Studie analysiert Maßnahmen zur Energieoptimierung im Handel / Im deutschen Handel spielt die Energiewende eine zunehmend wichtige Rolle. Viele Handelsunternehmen haben es sich zum Ziel

27.11.2018 Bewegung im Handel

EHI gründet Initiative E-Mobilität / E-Mobilität führt in Deutschland zur Zeit noch eher ein Schattendasein, dabei sind die Auswirkungen für den Handel sehr umfassend und die Notwendigkeit

27.11.2018 Steigende Kosten, konstanter Verbrauch

EHI-Studie analysiert Maßnahmen zur Energieoptimierung im Handel / Trotz verbrauchssteigernder Faktoren, die vor allem in neuen Ladenkonzepten begründet liegen, konnte der Nonfood-Handel seinen

17.01.2018 Energie für die Zukunft

EHI-Studie analysiert Maßnahmen zur Energieoptimierung im Handel / Für viele Händler gewinnt das Speichern überschüssiger Energie immer stärker an Bedeutung. Zumindest in Zukunft könnte das

30.11.2017 Preiswürdig: Neue Konzepte für Energieeffizienz

EHI verleiht Energiemanagement Awards (EMA) 2017 / Im Rahmen des EHI-Kongresses Energiemanagement im Einzelhandel wurden gestern Abend die EHI-Energiemanagement Awards 2017 (EMA) vergeben.

29.11.2017 Handel investiert in Energieeffizienz

EHI-Studie analysiert Maßnahmen zur Energieoptimierung im Handel / Die Investitionen der Händler in Energieeffizienzmaßnahmen sind weiterhin auf einem hohen Level, so die aktuelle EHI-Studie

16.02.2017 Veränderung als Konzept

Top-Trends im Ladenbau / Kunden lieben Abwechslung. Deshalb sind auffällige Charakteristika im internationalen Ladenbau der Mix aus unterschiedlichen Stilen, ein ausgefallenes Visual

10.01.2017 Mit Kälte heizen

EHI-Studie analysiert Maßnahmen zur Energieoptimierung im Handel / Der Energieverbrauch im Einzelhandel entfällt zu einem überwiegenden Teil auf elektrischen Strom. Das zeigt die aktuelle