Ute Holtmann

Leiterin Public RelationsTel:+49 221 57993-42
E-Mail:holtmann@ehi.org Kontaktformular
12.05.2015

Erlebnis Einkaufen – mehr als Shopping

Alle Themen Awards Ladenplanung + Einrichtung #C-star #EuroShop #EuroShop RetailDesign Award

Bild vom Verkaufsraum von Hershey’s Chocolate World

Hershey’s Chocolate World

Zum achten Mal  verleiht das EHI gemeinsam mit der Messe Düsseldorf die EuroShop RetailDesign Awards für die besten Stores mit den gelungensten Konzepten. Die Preise werden am 13. Mai erstmals im Rahmen der C-Star vergeben, der EuroShop-Tochter, die in Shanghai Premiere feiert. In diesem Jahr kommen die Gewinner aus den USA, Polen und Italien: Hershey’s Chocolate World, Jabłka Adama und Replay The Stage haben die Jury mit ihren Konzepten überzeugt. Mit Jabłka Adama erhält zum ersten Mal ein polnisches Handelsunternehmen den EuroShop RetailDesign Award.

Um als Gewinner aus dem Wettbewerb hervorzugehen, galt es auch in diesem Jahr, mit einem gelungenen Mix aus Ladenarchitektur, Farben, Materialien, Beleuchtung und Visual Merchandising die Kunden anzusprechen und eine klare Sortimentsbotschaft zu vermitteln.

Hershey’s Chocolate World, Las Vegas/USA

Der US-amerikanische Süßwarenhersteller Hershey eröffnete im September 2014 seinen Flagshipstore in Las Vegas. Der Store ist in das Hotel New York-New York integriert und prahlt an der Außenfront mit überdimensionierten Produkten. Im Store erwartet den Kunden eine weiß-silberne Farbwelt und hochglänzendes Terrazzo, Tapeten, Grafiken und Lackwände. Neben den New Yorker Gebäuden aus Schokolade machen interaktive Elemente die Marken erlebbar. „Flavor Walls“ und Süßwarenstände verschiedener Hershey-Marken bieten Kunden eine Personalisierung ihrer favorisierten Produkte. Kunden können auch die Hauptrolle in einer eigens kreierten Reese’s-Fernsehwerbung spielen und diese via Social Media präsentieren. An der „Hershey’s Chocolate Wrapper Bar“ können Besucher für ein Foto posieren, das anschließend die Produktverpackung schmückt und auf einer digitalen Außenwand auf dem Las Vegas Strip gezeigt wird. Für das Storedesign zeichnet JGA verantwortlich.

Jabłka Adama (Adam’s Apples), Poznań/Polen

Jabłka Adama – auf Englisch „Adam’s Apples“ – ist eine Kombination aus dem Namen des Store-Besitzers, Adam, und der dort verkauften Produkte von Apple. Die Herausforderung war, eine Marke mit hohem Bekanntheitsgrad in ein Marken-untypisches Umfeld zu integrieren. Das von dem polnischen Architekturbüro Modelina Architekci gestaltete Interieur des 60 qm kleinen Geschäfts erinnert an einen Obstmarkt und greift so das Markenzeichen spielerisch auf. Für die Präsentation der Produkte nutzt das Unternehmen z.B. einen rollenden Verkaufsstand aus Holz. Korrespondierend dazu sind die Seitenwände mit braunen Papiertüten gestaltet. In die hintere Store-Wand integrierte hölzerne Obstkisten bieten weitere Auslagemöglichkeiten. Zwei weiße Hängeleuchten bilden einen optischen Kontrast zu den dominierenden Holzmaterialien im Store.

Replay The Stage, Mailand/Italien

Im September 2014 eröffnete das italienische Jeans-Label Replay einen Flagshipstore in Mailands Szeneviertel Porta Nuova. Der Multi-Experience Store mit einer Verkaufsfläche von 1.500 qm ist eine Symbiose aus Laden- und Bühnenbau. Bühnenequipment, polierter Betonboden, Filmleuchten an schwarz gefärbten Decken, Kabel sowie aus Holzbrettern gefertigte Hauswände und Kulissen schaffen ein raues, zugleich betriebsames Interieur. Jede Kulisse stellt eine andere Szene dar: So wird ein bescheidenes Haus aus dem Mittleren Westen der USA mit Vintage-Tapeten von einem Tornado umhüllt, der sich bei näherer Betrachtung als ein wirbelndes Kaleidoskop aus Messing-Schmetterlingen entpuppt. Zudem gibt es eine Schneiderei aus dem Manhattan des Jahres 1928, in der Kunden maßgeschneiderte Jeans anfertigen lassen können.

Tische, Stahlregale und Mannequins präsentieren die Ware, zudem werden die Kleidungsstücke in die einzelnen Sets integriert. Das variable Raumkonzept der New Yorker Designagentur Roman and Williams Interior ermöglicht einen schnellen Wechsel jedes „Bühnenbildes“.

In diesem Jahr wurden 79 Projekte aus 23 Ländern eingereicht. Das ist ein neuer Teilnahmerekord!  Entscheidend für die Prämierung war wieder ein ganzheitliches Storekonzept mit klarer Sortimentsbotschaft. Die internationale Jury hat aus den 28 Finalisten die diesjährigen Gewinner gekürt. Weitere Informationen zu dieser Veranstaltung finden Sie unter:

www.euroshop-award.com


Ähnliche Meldungen

17.09.2019 Handel investiert Millionen in Ladenbau

EHI präsentiert Vorab-Ergebnisse des EHI Ladenmonitor 2020 // Die Investitionsbereitschaft des Handels in das Erscheinungsbild und die technische Ausstattung seiner Geschäfte ist weiterhin auf

29.04.2019 Surfen in der City

EuroShop RetailDesign Award: Fachjury prämiert die besten Store-Konzepte / Zum zwölften Mal haben das EHI und die Messe Düsseldorf gestern die EuroShop RetailDesign Awards vergeben. Den Rahmen

31.01.2019 Läden werden multifunktional

ERDA präsentiert Ladenbautrends rund um den Globus / Von Industrie-Stil bis Landhaus-Atmosphäre – aktuell sind Store-Konzepte von dem Mix aus unterschiedlichen Stilen, Farben und Materialien

07.06.2018 Lebensmittelhandel: stabiler Wandel

EHI legt Zahlenkompendium handelsdaten aktuell 2018 vor / Die Anzahl der Supermärkte im deutschen Lebensmitteleinzelhandel hat sich 2017 kaum verändert. Dennoch ist der Markt von einer hohen

29.05.2018 Zwischen Superfood und Schnitzel

EHI-Studie: Handelsgastronomie-Trends und Erfolgsfaktoren in Deutschland / „Ein Schnitzel bitte!“ – nach der EHI-Studie „Handelsgastronomie in Deutschland 2018“ lautet so die häufigste

27.04.2018 Von Fahrrädern, Weinen und anderen schönen Dingen

EuroShop RetailDesign Award: Fachjury prämiert originelle Store-Konzepte / Am vergangenen Donnerstagabend haben das EHI und die Messe Düsseldorf zum elften Mal die EuroShop RetailDesign Awards

10.04.2018 Wenn aus Kunden Gäste werden

EHI veröffentlicht Studie zur Handelsgastronomie in Deutschland / Kunden bekommen in vielen Geschäften mittlerweile weit mehr geboten als das jeweilige Fachsortiment. Eine wachsende Zahl an

23.01.2018 Lifestyle und Curated Shopping

ERDA präsentiert Ladenbautrends rund um den Globus / Von Industrie-Stil bis Landhaus-Atmosphäre – aktuell sind Store-Konzepte von dem Mix aus unterschiedlichen Stilen, Farben und Materialien

11.12.2017 Der Handel bittet zu Tisch

EHI-Whitepaper: Handelsgastronomie in Deutschland / Handel und Gastronomie waren einst sauber voneinander getrennt. Auf der einen Seite hat der Handel Lebensmittel für die Zubereitung zu Hause

23.11.2017 Lust statt Frust

EHI und T-Systems identifizieren Faktoren für positive Einkaufserlebnisse / Freundliche und kompetente Beratung ist die Königsdisziplin stationärer Geschäfte, um in Zeiten eines wachsenden

06.03.2017 Handel investiert in klassische Ladengeschäfte

Ergebnisse des EHI-Laden-Monitor 2017 / Handelsunternehmen in Deutschland investieren mit insgesamt 6,64 Mrd. Euro in 2016 weiter auf hohem Niveau in Bau, Technik und Optik ihrer stationären

22.02.2017 Pressetermine auf der EuroShop 2017

Am 06.03 und 07.03.2017 am EHI-Stand H6/I 57 / Journalisten laden wir herzlich dazu ein, an unseren Presseterminen auf der EuroShop am 06. und 07. März teilzunehmen: EHI-Studie: Ladenmonitor

16.02.2017 Veränderung als Konzept

Top-Trends im Ladenbau / Kunden lieben Abwechslung. Deshalb sind auffällige Charakteristika im internationalen Ladenbau der Mix aus unterschiedlichen Stilen, ein ausgefallenes Visual

15.11.2016 Der Handel investiert in Energieeffizienz

EHI-Studie analysiert Maßnahmen zur Energieoptimierung im Handel / Die Investitionen der Händler in Energieeffizienzmaßnahmen sind in den vergangenen Jahren stark angestiegen, das geht aus der

10.11.2016 Online-Konkurrenz zwingt Handel zum Handeln

Studie „Trends im Handel 2025“: Neue digitale Angebote und kanalübergreifende Einkaufserlebnisse werden unerlässlich / Der stationäre Handel ist in den meisten Warengruppen weiter erste