Ute Holtmann

Leiterin Public RelationsTel:+49 221 57993-42
E-Mail:holtmann@ehi.org Kontaktformular
11.06.2018

Geklickt, gekauft und retourniert

Alle Themen E-Commerce Logistik Marketing #Onlinehandel #Retouren

EHI-Studie: Versand- und Retourenmanagement im Handel /

Retouren sind im E-Commerce keine Seltenheit, denn der Kunde kann die Passform, die Haptik, die Qualität erst dann richtig prüfen, wenn er das Produkt in den Händen hält. In einigen Sortimenten sind sie somit Bestandteil des Auswahlprozesses und des Geschäftsmodells, so z. B. im Modebereich. Aber was passiert mit retournierten Waren? Natürlich versuchen Händler, die retournierten Artikel als A-Ware zu verkaufen. Knapp über die Hälfte (51 Prozent) der Befragten können 80 oder mehr Prozent der retournierten Artikel als A-Ware wiederverkaufen. Vergleichsweise wenige Händler – aber dennoch immerhin fast 10 Prozent der Befragten mit einer Retourenquote von über null Prozent – können gar keine oder nur vereinzelt Artikel wiederverkaufen.

„Händler möchten Retouren natürlich so gering wie möglich halten, das ist aber nicht immer möglich.  Bei retournierter Ware lässt der Zustand der Artikel einen Wiederverkauf als A-Ware nicht immer zu“, kommentiert Andreas Kruse, Director Business Development beim EHI.

Quelle: EHI-Studie "Versand- und Retourenmanagement im E-Commerce 2018"

Quelle: EHI-Studie “Versand- und Retourenmanagement im E-Commerce 2018”

Fast ein Drittel (32 Prozent) der befragten Händler mit einer Retourenquote von über null Prozent bittet in bestimmten Fällen die Kunden sogar, die Artikel trotz Retourenanmeldung und -gutschrift nicht zurückzusenden. Denn eine Rücksendung von Artikeln, die ohnehin nicht aufbereitet und wieder vermarktet werden können, würde nur unnötige Kosten verursachen und wäre daher wirtschaftlich nicht sinnvoll. Händler, die ihre Kunden bitten, bestimmte Artikel trotz Retourenanmeldung nicht zurückzusenden, sind in sämtlichen untersuchten Produktsegmenten zu rund einem Viertel bis zu rund einem Drittel vertreten.

Die größten Kostentreiber im Retourengeschäft sind die Qualitätskontrolle und Identifikation der Artikel, Porto und Transportkosten sowie die Aufbereitung der Artikel.

Quelle: EHI-Studie "Versand- und Retourenmanagement im E-Commerce 2018"

Quelle: EHI-Studie “Versand- und Retourenmanagement im E-Commerce 2018”

Um Retouren zu vermeiden optimieren Händler die Abläufe im Online-Verkauf (Produktinformation, Bilder etc.) bzw. legen einen Retourenschein bei, um den Prozess für den Kunden so einfach wie möglich zu machen.

 

Alle Grafiken als Download

 


Kontakt:
Andreas Kruse, EHI, Director Business Development, Tel.: 0221/57993-703, Kruse@ehi.org
Ute Holtmann, EHI, Leiterin Public Relations, Tel.: 02 21/5 79 93-42, holtmann@ehi.org

Herausgeber:
EHI Retail Institute e. V., Spichernstraße 55, 50672 Köln, www.ehi.org, 0221-57993-0

Über das EHI:
Das EHI Retail Institute ist ein Forschungs- und Beratungsinstitut für den Handel und seine Partner mit rund 80 Mitarbeitern. Sein internationales Netzwerk umfasst rund 800 Mitgliedsunternehmen aus Handel, Konsum- und Investitionsgüterindustrie sowie Dienstleister. Das EHI erhebt wichtige Kennzahlen für den stationären und den Onlinehandel, ermittelt Trends und erarbeitet Lösungen. Das Unternehmen wurde 1951 gegründet. Präsident ist Kurt Jox, Geschäftsführer ist Michael Gerling. Die GS1 Germany ist eine Tochtergesellschaft des EHI und des Markenverbandes und koordiniert die Vergabe der Global Trading Item Number (GTIN, ehem. EAN) in Deutschland. In Kooperation mit dem EHI veranstaltet die Messe Düsseldorf die EuroShop, die weltweit führende Investitionsgütermesse für den Handel, die EuroCIS, wo neueste Produkte, Lösungen und Trends der IT- und Sicherheitstechnik vorgestellt werden sowie die C-star für den asiatischen Handel in Shanghai.


Ähnliche Meldungen

06.09.2018 Laden für lau

Aldi Süd erweitert seine kostenlosen Ladestationen / Einer der größten deutschen Lebensmittelhändler baut seinen Service für E-Mobilität weiter aus. Bald können Kunden an ca. 80

23.08.2018 Tägliche Überzeugungsarbeit

Über 1.000 Händler von den Vorzügen der digitalen Kommunikation zu überzeugen, ist keine leichte Aufgabe. Die Bandbreite der genutzten Tools reicht von Augmented Reality bis zum Fax. Michael

16.08.2018 "It is so amazing"

Chinesische Touristen lieben deutsche Städte und sind begeistert von den vielfältigen Einkaufsmöglichkeiten. Nur konsequent, dass besonders Händler im Luxussegment inzwischen die komfortablen

16.08.2018 Durch und durch digital

Interview mit Jan Störr, Geschäftsführer, MediaMarktSaturn Marketing GmbH und Markus Schwitzke, Geschäftsführer, Schwitzke Graphics GmbH / In Ihren Pilotstores steht das Kundenerlebnis und der

09.08.2018 Wenn Alexa & Co. einkaufen ...

Voice Commerce: „Bestellen per Stimme noch mühselig“ In einem Interview für die Taspo (und in in seinem Vortrag auf der kommenden Spoga+Gafa Anfang September) erklärt unser IT-Experte

02.08.2018 Die Schönste im ganzen Land ...

Zalandos neues Beauty-Sortiment soll nun auch Offline-Kunden*innen schöner machen und dem Händler eine neue Einnahmequelle bescheren. In der Beauty Station gibt es alle Produkte, die es auch

02.08.2018 Eintagsfliege oder Erfolgsrezept

Der Handel ist längst nicht mehr Zaungast der digitalen Transformation, vielmehr ist er mit erfolgreichen Marketingideen aktiver Gestalter und Treiber digitaler Prozesse. Denn die Grenzen zwischen

18.07.2018 Big Data - das neue Gold

Im Interview verrät Dr. Sabrina Zeplin, Direktorin Business Intelligence bei der Otto Group, wie Unternehmen aus Big Data Smart Data machen und warum die DSGVO gar nicht so schlimm ist

12.07.2018 Eat to the beat

Sie sind groß, hip und schießen in London wie Pilze aus dem Boden: Food-Markets bieten dem trendbewussten Publikum regionale oder internationale Gerichte und Lifestyle, z. B. in Form von

12.07.2018 Internet der Displays

Wenn Preisschilder mit Handys sprechen … Michael Unmüßig, CMO der SES-imagotag, erklärt im Interview, wie digitale Technologien den Handel revolutionieren und warum der deutsche Handel sich

05.07.2018 Zu Gast im Food-Blog

Mit dem Ziel, die Marke besonders bei den jungen Menschen zu etablieren, hat Maggi sein neues Kochstudio in Frankfurt als „begehbaren Food-Blog“ konzipiert. Geschickt werden dabei das

21.06.2018 I saw the sign

Schluss mit dem Aufsteller-Wirrwarr heißt es bei Lekkerland. Bei seinem neuen Tankstellen-Shop-Konzept „Frischwerk“ setzt der Spezialist auf Digital Signage, um den Kunden bereits an der

24.05.2018 Kunden am POX

Als Point of Experience (POX) inszeniert sich das neue Retail Lab #Showrooming in Berlin. Alltagssituationen werden visuell dargestellt und mit Retail-Technologien verknüpft. So soll der Akt des

11.05.2018 From Far East

Vor wenigen Tagen ging die chinesische Handelsmesse C-star in Shanghai zu Ende. Auch die vierte Auflage des ersten internationalen Spin-offs der Euroshop war ein voller Erfolg. Unser Messeexperte

22.02.2018 Von der Forschung in die Praxis

Interview mit Graciela Bruch, Vorstand EHI-Stiftung Forschung und Innovation stärken die Wettbewerbsfähigkeit der Handelsunternehmen. Um den Austausch zwischen der Wissenschaft und dem