Ute Holtmann

Leiterin Public RelationsTel:+49 221 57993-42
E-Mail:holtmann@ehi.org Kontaktformular
11.12.2020

Handel und Immobilie als Schicksalsgemeinschaft

Immobilien + Expansion #Assetklassen #Corona #Handelsimmobilien #Innenstadt #Shopping-Center

EHI und GCSP: Gespräche im Digitalformat //

Lockdown, Restart, Kaufzurückhaltung und viel Unsicherheit: 2020 wurde die Partnerschaft von Immobilien und Handel durch die coronabedingten Einschränkungen hart auf die Probe gestellt. Doch vor allem ein steter Dialog hat in fast allen Fällen ein Ergebnis erzielt, mit dem die Beteiligten gut leben können.

Schulterschluss

Bei 71 Prozent der Mietverträge haben sich Vermieter:innen und Mieter:innen auf eine faire Lösung geeinigt und bei weiteren 16 Prozent ist eine partnerschaftliche Einigung in Sicht, so das Ergebnis einer Umfrage des German Council of Shopping Places (GCSP) unter seinen Mitgliedern zu dem aktuellen Stand der Gespräche zwischen Immobilienverantwortlichen und dem Handel. „Für die Vermieter:innen und Besitzer:innen der Handelsimmobilien waren die Forderungen des Handels nach Mietreduktionen oder -verzicht eine zusätzliche Herausforderung, in Zeiten, wo durch E-Commerce ohnehin Leerstände drohen“, kommentiert Christine Hager, Vorsitzende des Vorstandes des GCSP die Situation.

Assetklassen

Der Einzelhandel insgesamt erlebte ein sehr differenziertes Jahr 2020. Der Lebensmittelhandel boomte, auch begünstigt durch die zeitweise Schließung der Gastronomie und der Betriebskantinen. Der Trend zum heimischen Cocooning stützte Baumärkte wie Möbelmärkte und kleinere Branchen wie der Fahrradhandel verzeichneten beachtliche Sondereffekte. Textilien, insbesondere im qualitativ hochwertigen Bereich, erlebten einen Absturz. Diese Bedingungen haben einen großen Effekt auf die Assetklassen: Während sich Fachmarktzentren mit Ankermieter:innen aus dem Lebensmittelbereich sehr stabil präsentierten, litten Innenstädte und Shopping-Center unter der Schwäche des Modehandels.

   

Unbürokratische Lösungen

„Gerade vor dem Hintergrund der Überlegungen zum Mietermix der Zukunft könnte die Politik den Handel naheliegend unterstützen – etwa durch Vereinfachung, Beschleunigung und Flexibilisierung des Bau- und Nutzungsrechts oder mit pragmatischen Lösungen bei Öffnungszeiten“, so Christine Hager zu den Wünschen an die Politik. „Viele Händler hingegen haben noch Optimierungsbedarf hinsichtlich der Digitalisierung des Ladenformats“, ergänzt Michael Gerling, Geschäftsführer des EHI, „denn 2021 kann im Einzelhandel nicht unmittelbar Entwarnung gegeben werden. Herausforderungen durch Omnichannel bestehen weiterhin und wenn Reisen und Gastronomie wieder möglich werden, fließen erhebliche Umsätze ab.“

Die digitale Warm-Up-Veranstaltung war die erste von vieren, im Vorfeld des großen Kongress DSCP am 20. und 21. Mai 2021, zu dem rund 400 Teilnehmende erwartet werden. Der nächste digitale Termin steht am 11.02.2021 an.


Kontakt:

Marco Atzberger, Mitglied der Geschäftsleitung EHI, FB Handelsimmobilien + Expansion, Tel.: +49 221 57993-32, atzberger@ehi.org
Ingmar Behrens, GCSP, Bevollmächtigter des Vorstandes Tel. +49 (0)431 66 111 88 0, ibehrens@gcsc.de
Ute Holtmann, EHI, Leiterin Public Relations, Tel.: +49 221 57993-42, holtmann@ehi.org

Herausgeber:
EHI Retail Institute e. V., Spichernstraße 55, 50672 Köln, www.ehi.org, +49 221 57993-0

Über das EHI:
Das EHI Retail Institute ist ein Forschungs- und Beratungsinstitut für den Handel und seine Partner mit rund 80 Mitarbeitern. Sein internationales Netzwerk umfasst rund 800 Mitgliedsunternehmen aus Handel, Konsum- und Investitionsgüterindustrie sowie Dienstleister. Das EHI erhebt wichtige Kennzahlen für den stationären und den Onlinehandel, ermittelt Trends und erarbeitet Lösungen. Das Unternehmen wurde 1951 gegründet. Präsident ist Kurt Jox, Geschäftsführer ist Michael Gerling. Die GS1 Germany ist eine Tochtergesellschaft des EHI und des Markenverbandes und koordiniert die Vergabe der Global Trading Item Number (GTIN, ehem. EAN) in Deutschland. In Kooperation mit dem EHI veranstaltet die Messe Düsseldorf die EuroShop, die weltweit führende Investitionsgütermesse für den Handel, die EuroCIS, wo neueste Produkte, Lösungen und Trends der IT- und Sicherheitstechnik vorgestellt werden sowie die C-star für den asiatischen Handel in Shanghai.

Über den GCSP:

Gemeinsam mit GCSP German Council of Shopping Places veranstaltet das EHI Retail Institute die Veranstaltung DSPC – Deutsche Shopping Places Conference, den wichtigsten Treffpunkt für den Handel und die Handelsimmobilienbranche. Im Vorfeld laden German Council of Shopping Places und das EHI Retail Institute zu einer digitalen Themenreihe im Vorfeld ein. Auftakt war die Warm-Up Session am 10. Dezember: Perspektiven für Handel und Handelsimmobilien nach dem Corona-Jahr 2020, gefolgt von drei weiteren Sessions im Februar, März und April 2021.


Ähnliche Meldungen

28.09.2020 Umdenken bei Handelslagen

EHI veröffentlicht Whitepaper zu Expansionstrends 2020 im Handel // Die Corona-Pandemie hat ein Beben im Einzelhandel ausgelöst und viele Gegebenheiten auf den Kopf gestellt. Manche Trends werden

14.09.2020 Innenstädte: Liberalere Öffnungszeiten für fairen Wettbewerb

EHI: Gutachten für Handelsimmobilien; Michael Gerling im Rat der Immobilienweisen des ZIA // Innenstädte sind Publikumsmagnete. Sie ziehen Menschen an, die sich kulturell unterhalten möchten.

20.05.2020 Verhandlungssache Miete

EHI veröffentlicht Whitepaper zu Mietvertragskonditionen im Handel // Die Mieten im Handel sind in der Corona-Krise vielfach Anlass für Diskussionen und Verhandlungen. Bereits vor dieser Zeit

30.04.2020 Sicheres Einkaufen

Umsetzungstand von Hygienemaßnahmen im Handel // Auch wenn einige Geschäfte ihre Türen erst seit 10 Tagen wieder geöffnet haben – bei der Umsetzung von Hygieneanforderungen liegt der Handel

22.04.2020 Shopping-Center starten wieder

EHI veröffentlicht Shopping-Center Report // Im Zuge der schrittweisen Wiedereröffnung der Geschäfte nach dem Lockdown geht auch ein Großteil der Shopping Center in dieser Woche wieder an den

02.04.2020 Handel mit Vermietern im Gespräch

EHI und GCSP befragen Immobilienverantwortliche des Handels  // Seit Tagen häufen sich die Meldungen über unterschiedliche Unternehmen, die wegen geschlossener Geschäfte aktuell keine

03.12.2019 Kommunen: Misch-Mieter und grüne Dächer

Immobilien und Expansion: EHI-Städtebefragung 2019 // Kommunen und Händler sind sich einig, dass die Konkurrenz durch den Online-Handel, wandelnde Konsumpräferenzen und steigende Immobilienkosten

23.09.2019 Bewegung in den Mietvertragskonditionen

Expansionstrends 2019 // Einzelhandelsmietverträge haben sich in einigen Punkten, wie Laufzeiten und Mieten, innerhalb des letzten Jahres zugunsten der Händler entwickelt. Vor dem Hintergrund

11.09.2019 DSCF wird Deutsches Forum für Handel und Handelsimmobilien

Neuer Name steht für vielfältige Handelslagen // Mit einer neuen und erweiterten Konzeption startet das DSCF am 21./22. April 2020 als „Deutsches Forum für Handel und Handelsimmobilien“ in

19.06.2019 Shopping-Center: Die Mischung macht‘s

EHI-Befragung des Shopping-Center- Managements / In deutschen Shopping-Centern kann man shoppen, arbeiten, wohnen, zum Arzt gehen  oder ins Fitnessstudio. Besonders in den letzten Jahren haben sich

15.05.2019 Touristen bescheren deutschem Handel Milliarden

EHI untersucht für Global Blue den Markt der Shopping-Touristen in Deutschland \\ Deutschland ist bei ausländischen Touristen ein beliebtes Reiseziel – nicht zuletzt wegen der guten

14.05.2019 Mit mehr Service zu mehr Kunden

Management von Shopping-Centern \\ Der Online-Handel macht dem stationären Geschäft zu schaffen. Aber Shopping-Center und Fachmarktzentren sind weiterhin attraktive Magnete für Kunden. Ihre

28.03.2019 Arbeiten über dem Einkaufspalast

EHI stellt neue Zahlen zu Shopping-Centern vor / Shoppen wird immer mehr zur Freizeitbeschäftigung vieler Konsumenten. Händler müssen ihren Kunden mehr bieten als reines Einkaufen. Auch

11.09.2018 Wohnen über dem Supermarkt

Expansionstrends 2018 / Der Handel ist optimistisch gestimmt. Die meisten Expansionsmanager prognostizieren steigende Umsätze und mehr Filialen. Bezüglich der Größe der Verkaufsflächen erwarten

15.05.2018 Mehr als Retail

EHI stellt neue Zahlen zu Shopping-Centern vor / In modernen Shopping-Centern finden Kunden heute längst nicht mehr nur Händler vor. Denn neben einem ausgewogenen Mix an Mietern aus dem Handel ist