Ute Holtmann

Leiterin Public RelationsTel:+49 221 57993-42
E-Mail:holtmann@ehi.org Kontaktformular
03.05.2016

Individuell, natürlich und digital

Alle Themen Ladenplanung + Einrichtung #ERDA #EuroShop RetailDesign Awards

Dylan's Candy Bar - Chicago, USA (Bildnachweis: Mark A Steele Photography Inc)

Dylan’s Candy Bar – Chicago, USA (Bildnachweis: Mark A Steele Photography Inc)

Die Top-Five-Trends im Einzelhandel

Für die diesjährigen EuroShop RetailDesign Awards gingen 71 Vorschläge aus 25 Ländern ein. Aus diesen großartigen Beispielen leitet EHI die fünf wichtigsten Trends im internationalen Retail-Design ab.

Identität

Zahlreiche Einrichtungsdetails wie persönliche Gegenstände, Kunstwerke oder Alltagsobjekte ermöglichen vielfältige individuelle Akzente. Die Geschäfte werden als Bühne betrachtet, wobei die Architektur einen hohen Wiedererkennungswert besitzt. Aus sehr detailreichem, kreativem und außergewöhnlichem Visual Merchandising entsteht ein Bühnenbild. Alle Einrichtungsdetails lassen sich in weitgehend standardisierte Ladenkonzepte integrieren.

Authentizität

Natürliche und authentische Materialien sind zentrale Bestandteile der Ladenkonzepte. Besonders Holz ist eines der beliebtesten Materialien für die Gestaltung von Decken und Böden. Es verleiht dem Laden eine besonders warme, gemütliche und natürliche Atmosphäre.

Erzählendes Design/Curated Retailing

Moderne Geschäfte erzählen eine Geschichte – dabei kann es sich um die historische Entwicklung eines Ortes handeln oder um ein Produkt und die Besonderheiten seiner Entstehung. Es könnte ein „Making-of“ sein oder die Geschichte über das Zustandekommen einer sorgsam ausgewählten Kollektion. Der zentrale Faktor für den Erfolg eines Einzelhandelsgeschäfts ist immer noch die Zusammenstellung eines stimmigen und ansprechendes Sortiments, das die Kunden durch verschiedene Produktbereiche leitet. Heutzutage nehmen die Möglichkeiten der Kunden, Waren von zahlreichen verschiedenen (internationalen) Anbietern zu beziehen, stets zu. Durch „Curated Retailing“, also sorgfältig zusammengestellte Kollektionen, erhält der Kunde eine erste Vorauswahl. Über die bisher bestehenden Kategorien und Produktlinien hinweg erschaffen die Einzelhändler damit neue Lifestyle-Welten.

Hybride Angebote

Verschiedene weitere Dienstleistungen, beispielsweise eine Stilberatung, Körperpflege- und Friseurleistungen oder auch eine Laufanalyse oder ein Ticketshop sollen eine Umgebung schaffen, die den Einkäufern zusätzlich zu dem normalen Sortiment einen Anlass gibt, sich länger im Geschäft aufzuhalten oder häufiger wiederzukommen. Dies umfasst auch Gastronomieangebote, Cafés und Restaurants, in denen sich die Kunden wie Gäste fühlen. Daher nutzen moderne Geschäfte hybride Angebote, die den traditionellen Einzelhandel mit geschmackvollem Catering, persönlichen Dienstleistungen, Kunstgalerien, Literaturlesungen und vielem mehr verbinden – so wird aus dem „Concept Store“ ein „Lifestyle Store“. Das moderne Einkaufserlebnis umfasst auch die Komponente des gesellschaftlichen Miteinanders: Einzelhändler treten in Kontakt mit ihren Kunden und machen das Einkaufen am Point of Sale zu einem persönlichen Erlebnis, das die Kunden online nie in dieser Form erfahren würden.

Digitalisierung

Auch die Digitalisierung ist zu einem wichtigen Teil des Ladendesigns geworden. Unter den Einsendungen gibt es zahlreiche hervorragende Beispiele dafür, wie sich Bühnenbild und Bildschirminhalte perfekt synchronisieren lassen und sich zu einer kreativen Einheit verbinden. Online-Tools erhalten Einzug in das Geschäft, um die unmittelbare Verfügbarkeit der Online-Welt in den stationären Einzelhandel zu bringen. Dies umfasst auch die Möglichkeit, dass Kunden sich ganz nach ihren Wünschen ihr eigenes Produkt erstellen. Die Technologie in den Geschäften bietet den Kunden mehr Auswahl, mehr Zugriffsmöglichkeiten und mehr Informationen als je zuvor.

Die Sieger …

Um als Sieger aus dem Wettbewerb hervorzugehen, mussten auch die diesjährigen Teilnehmer mit einer erfolgreichen Mischung aus Ladenarchitektur, Farben, Materialien, Beleuchtung und Visual Merchandising die Kunden ansprechen und eine eindeutige Botschaft in Bezug auf ihr Produktangebot vermitteln. Am Abend des 18. Mai werden EHI und Messe Düsseldorf zum Auftakt der Messe C-star in Shanghai zum neunten Mal die EuroShop RetailDesign Awards an die Stores mit den besten Konzepten verleihen.

 

Anmerkung für die Redaktion: Fotos zum Download

 


Kontakt beim EHI
Claudia Horbert, Leiterin Forschungsbereich Ladenplanung + Einrichtung, Tel.: +49 (0)2 21/5 79 93-58, horbert@ehi.org
Ute Holtmann, Leiterin Public Relations, Tel.: +49 (0)2 21/5 79 93-42, holtmann@ehi.org

Herausgeber
EHI Retail Institute e. V., Spichernstraße 55, 50672 Köln, www.ehi.org, 0221-57993-0

Über das EHI
Das EHI Retail Institute ist ein Forschungs- und Beratungsinstitut für den Handel und seine Partner mit rund 60 Mitarbeitern. Sein internationales Netzwerk umfasst rund 750 Mitgliedsunternehmen aus Handel, Konsum- und Investitionsgüterindustrie sowie Dienstleister. Das EHI erhebt wichtige Kennzahlen für den stationären und den Onlinehandel, ermittelt Trends und erarbeitet Lösungen. Das Unternehmen wurde 1951 gegründet. Präsident ist Götz W. Werner, Geschäftsführer ist Michael Gerling. Die GS1 Germany, ist eine Tochtergesellschaft des EHI und des Markenverbandes und koordiniert die Vergabe der Global Trading Item Number (GTIN, ehem. EAN) in Deutschland. In Kooperation mit dem EHI veranstaltet die Messe Düsseldorf die EuroShop, die weltweit führende Investitionsgütermesse für den Handel, die EuroCIS, wo neueste Produkte, Lösungen und Trends der IT- und Sicherheitstechnik vorstellt werden sowie die C-star für den asiatischen Handel in Shanghai.


Ähnliche Meldungen

17.09.2019 Handel investiert Millionen in Ladenbau

EHI präsentiert Vorab-Ergebnisse des EHI Ladenmonitor 2020 // Die Investitionsbereitschaft des Handels in das Erscheinungsbild und die technische Ausstattung seiner Geschäfte ist weiterhin auf

29.04.2019 Surfen in der City

EuroShop RetailDesign Award: Fachjury prämiert die besten Store-Konzepte / Zum zwölften Mal haben das EHI und die Messe Düsseldorf gestern die EuroShop RetailDesign Awards vergeben. Den Rahmen

31.01.2019 Läden werden multifunktional

ERDA präsentiert Ladenbautrends rund um den Globus / Von Industrie-Stil bis Landhaus-Atmosphäre – aktuell sind Store-Konzepte von dem Mix aus unterschiedlichen Stilen, Farben und Materialien

07.06.2018 Lebensmittelhandel: stabiler Wandel

EHI legt Zahlenkompendium handelsdaten aktuell 2018 vor / Die Anzahl der Supermärkte im deutschen Lebensmitteleinzelhandel hat sich 2017 kaum verändert. Dennoch ist der Markt von einer hohen

29.05.2018 Zwischen Superfood und Schnitzel

EHI-Studie: Handelsgastronomie-Trends und Erfolgsfaktoren in Deutschland / „Ein Schnitzel bitte!“ – nach der EHI-Studie „Handelsgastronomie in Deutschland 2018“ lautet so die häufigste

27.04.2018 Von Fahrrädern, Weinen und anderen schönen Dingen

EuroShop RetailDesign Award: Fachjury prämiert originelle Store-Konzepte / Am vergangenen Donnerstagabend haben das EHI und die Messe Düsseldorf zum elften Mal die EuroShop RetailDesign Awards

10.04.2018 Wenn aus Kunden Gäste werden

EHI veröffentlicht Studie zur Handelsgastronomie in Deutschland / Kunden bekommen in vielen Geschäften mittlerweile weit mehr geboten als das jeweilige Fachsortiment. Eine wachsende Zahl an

23.01.2018 Lifestyle und Curated Shopping

ERDA präsentiert Ladenbautrends rund um den Globus / Von Industrie-Stil bis Landhaus-Atmosphäre – aktuell sind Store-Konzepte von dem Mix aus unterschiedlichen Stilen, Farben und Materialien

11.12.2017 Der Handel bittet zu Tisch

EHI-Whitepaper: Handelsgastronomie in Deutschland / Handel und Gastronomie waren einst sauber voneinander getrennt. Auf der einen Seite hat der Handel Lebensmittel für die Zubereitung zu Hause

23.11.2017 Lust statt Frust

EHI und T-Systems identifizieren Faktoren für positive Einkaufserlebnisse / Freundliche und kompetente Beratung ist die Königsdisziplin stationärer Geschäfte, um in Zeiten eines wachsenden

06.03.2017 Handel investiert in klassische Ladengeschäfte

Ergebnisse des EHI-Laden-Monitor 2017 / Handelsunternehmen in Deutschland investieren mit insgesamt 6,64 Mrd. Euro in 2016 weiter auf hohem Niveau in Bau, Technik und Optik ihrer stationären

22.02.2017 Pressetermine auf der EuroShop 2017

Am 06.03 und 07.03.2017 am EHI-Stand H6/I 57 / Journalisten laden wir herzlich dazu ein, an unseren Presseterminen auf der EuroShop am 06. und 07. März teilzunehmen: EHI-Studie: Ladenmonitor

16.02.2017 Veränderung als Konzept

Top-Trends im Ladenbau / Kunden lieben Abwechslung. Deshalb sind auffällige Charakteristika im internationalen Ladenbau der Mix aus unterschiedlichen Stilen, ein ausgefallenes Visual

15.11.2016 Der Handel investiert in Energieeffizienz

EHI-Studie analysiert Maßnahmen zur Energieoptimierung im Handel / Die Investitionen der Händler in Energieeffizienzmaßnahmen sind in den vergangenen Jahren stark angestiegen, das geht aus der

10.11.2016 Online-Konkurrenz zwingt Handel zum Handeln

Studie „Trends im Handel 2025“: Neue digitale Angebote und kanalübergreifende Einkaufserlebnisse werden unerlässlich / Der stationäre Handel ist in den meisten Warengruppen weiter erste