Sven Althaus

Public RelationsTel:+49 221 57993-870
E-Mail:althaus@ehi.org Kontaktformular
25.05.2021

Supermärkte wachsen deutlich stärker als Discounter

Alle Themen Handelsstruktur #Lebensmitteldiscounter #Statistiken

EHI-Statistikportal handelsdaten.de veröffentlicht Dossier zu Lebensmittel-Discountern //

Während die Mehrheit der Branchen des Einzelhandels wegen der Corona-Pandemie mit massiven Umsatzeinbußen kämpfen musste, verzeichnete der Lebensmitteleinzelhandel in der Krise Umsatzzuwächse. 2020 ist die Kundenfrequenz im Lebensmittelhandel deutlich zurückgegangen, die Menschen sind also weniger häufig zum Einkaufen gegangen, gleichzeitig hat sich der durchschnittliche Einkaufsbetrag deutlich erhöht. Davon haben vor allem die Anbieter mit großen Sortimenten profitiert, besonders die Supermärkte. Discounter und auch die Drogeriemärkte konnten auch vom Marktwachstum insgesamt profitieren, aber deutlich unterdurchschnittlich. Die Lebensmittel-Discounter* steigerten die Erlöse gegenüber dem Vorjahr um durchschnittlich rund 5,6 Prozent – jedoch nicht so stark wie die Supermärkte und großen Supermärkte*, deren Umsatz um 13,1 und 11,8 Prozent wuchs. Einen Vergleich der wichtigsten Kennzahlen der Lebensmittel-Discounter zeigt das aktuelle Dossier zu Lebensmittel-Discountern auf der Online-Statistik-Datenbank handelsdaten.de des EHI.

Standort entscheidet

In Deutschland erwirtschafteten die Lebensmittel-Discounter im Jahr 2020 insgesamt 78,7 Milliarden Euro netto und betrieben zum 31. Dezember 2020 bundesweit rund 15.910 Filialen auf einer Verkaufsfläche von 12,84 Millionen Quadratmetern. Die sechs umsatzstärksten LEH-Discounter konnten ihre Umsätze gegenüber dem Vorjahr durchschnittlich um 5,5 Prozent steigern. Bei der Expansion war Zurückhaltung angesagt, stattdessen wurden Filialen modernisiert und Standorte optimiert.

PM_HD-Relaunch_TOP-LEH-Discounter_900x630px_RGB

Top-Lebensmittel-Discounter            

Lidl hält mit 27,5 Prozent den größten Marktanteil am deutschen Lebensmittel-Discountmarkt. 21,60 Milliarden Euro netto setzte das Unternehmen 2020 in rund 3.200 Filialen um. Aldi Süd und Aldi Nord mit rund 2.000 bzw. 2.200 Verkaufsstellen erwirtschafteten 16,4 bzw. 12,2 Milliarden Euro. Die Discount-Vertriebslinien der genossenschaftlich organisierten Handelszentralen von Edeka, Netto-Marken-Discount, und Rewe, Penny erwirtschafteten einen Umsatz von 14,55 Milliarden Euro (rund 4.200 Filialen) respektive 8,05 Milliarden Euro (2.200 Filialen).

PM_HD-Relaunch_TOP-LEH-Discounter_Verkaufsstellen_900x630px_RGB

Download Infografik zur Meldung: http://download.ehi.de/pressegrafiken-leh-discounter.zip

 

Relaunch des Angebots von handelsdaten.de:

Die Online-Statistik-Datenbank des EHI hat seit kurzem ein Facelift erfahren: Neues Design mit verbesserter Menüführung, neue Funktionen wie Social Media-Anbindung, eine übersichtlichere Suche und vereinfachte Downloadmöglichkeiten, die Verknüpfung mit aktuellen Inhalten von Stores+Shops sowie das neue Produkt „Dossiers“ machen handelsdaten.de nun noch nutzerfreundlicher. Unsere Dossiers liefern relevante Daten, Kennzahlen und Statistiken zu einem Thema, zu einer Branche oder zu einem Unternehmen. Die Zusammenstellung der Inhalte erfolgt durch unsere Redaktion und enthält die aktuellen Statistiken sowie die detaillierten Quellenangaben. Nutzer:innen im Tarif Business XL können die Dossiers kostenfrei als PDF downloaden. In den anderen Tarifen sind die Dossiers kostenpflichtig. Zum Relaunch der Website bieten wir Dossiers kostenfrei mit einem Gutscheincode* an.

*Definitionen Supermärkte / Lebensmittel-Discountmärkte

Supermarkt: Einzelhandelsgeschäft mit einer Verkaufsfläche zwischen 400 und 2.500 qm, das ein Lebensmittelvollsortiment und Nonfood-I-Artikel und einen geringen Verkaufsflächenanteil an Nonfood-II aufweist.

Großer Supermarkt: Einzelhandelsgeschäft mit einer Verkaufsfläche zwischen 2.500 und 5.000 qm, das ein Lebensmittelvollsortiment aufweist, sowie Nonfood-I und Nonfood-II-Artikel führt.
Ein Lebensmittel-Discountmarkt ist nach EHI-Definition ein Einzelhandelsgeschäft mit einer üblichen Verkaufsfläche unter 1.000 qm, das ausschließlich in Selbstbedienung ein begrenztes, auf umschlagstarke Artikel konzentriertes Lebensmittelangebot und Nonfood I-Sortiment sowie ein regelmäßig wechselndes Aktionsangebot mit Schwerpunkt Nonfood II führt.

 


 

Kontakt:
Marco Atzberger, Mitglied der Geschäftsleitung, EHI, Tel.: +49 (0)2 21/5 79 93-32, atzberger@ehi.org
Ute Holtmann, Leiterin Public Relations, EHI, Tel.: 02 21/5 79 93-42, holtmann@ehi.org

Herausgeber:
EHI Retail Institute e. V., Spichernstraße 55, 50672 Köln, www.ehi.org, Tel.: +49 (0)2 21/5 79 93-0

Über das EHI:
Das EHI Retail Institute ist ein Forschungs- und Beratungsinstitut für den Handel und seine Partner mit rund 80 Mitarbeitern. Sein internationales Netzwerk umfasst rund 850 Mitgliedsunternehmen aus Handel, Konsum- und Investitionsgüterindustrie sowie Dienstleister. Das EHI erhebt wichtige Kennzahlen für den stationären und den Onlinehandel, ermittelt Trends und erarbeitet Lösungen. Das Unternehmen wurde 1951 gegründet. Präsident ist Kurt Jox, Geschäftsführer ist Michael Gerling. Die GS1 Germany ist eine Tochtergesellschaft des EHI und des Markenverbandes und koordiniert die Vergabe der Global Trading Item Number (GTIN, ehem. EAN) in Deutschland. In Kooperation mit dem EHI veranstaltet die Messe Düsseldorf die EuroShop, die weltweit führende Investitionsgütermesse für den Handel, die EuroCIS, wo neueste Produkte, Lösungen und Trends der IT- und Sicherheitstechnik vorgestellt werden sowie die C-star für den asiatischen Handel in Shanghai.


 

 

*Für den Download des Dossiers klicken Sie bitte auf „Dossier jetzt kaufen“. Im Anschluss nutzen Sie den Button „Registrierung und Dossier jetzt kaufen“ unterhalb des kostenfreien Basic Tarifs und führen die Registrierung regulär durch, indem Sie bei der Gutscheinabfrage den Code „Discount21“ (ohne „“) eingeben. Als Bezahlmethode geben Sie bitte „auf Rechnung“ an. Der Betrag von 199 EUR wird im letzten Schritt der Anmeldung in Gänze abgezogen. Nach Abschluss der Registrierung erhalten Sie nun Zugriff auf das Dossier „Lebensmitteldiscounter in Deutschland“ und können dieses kostenfrei herunterladen.


Ähnliche Meldungen

04.05.2021 Innenstädte: Mieten unter Druck

EHI: Frühjahrsgutachten für Handelsimmobilien // Die seit März 2020 anhaltende Pandemie hat den Einzelhandel schwer getroffen. Ohnehin im Umbruch vom stationären Geschäft in den digitalen

11.03.2021 Virtuelle Kleider: Gut gestylt im Netz

KPMG-Studie in Kooperation mit EHI: Fashion 2030 - Sehen, was morgen Mode ist // Im Textilhandel herrscht Krisenstimmung, denn das stationäre Geschäft verliert an Boden. In der Studie

03.03.2021 Verantwortungsvolle Öffnung

EHI: Ad-hoc Umfrage zu Corona Maßnahmen im Handel // Das Dauerthema Corona beschäftigt die Handelsunternehmen: Seit Wochen dauern die Schließungen im Einzelhandel an.  Für rund 230.000

28.01.2021 Trend-Guide: Online-Modehandel immer anziehender

KPMG-Studie in Kooperation mit EHI: Fashion 2030 // Der Modehandel kann seit Jahren ein zwar überschaubares, aber stetiges Umsatzwachstum aufweisen. Allerdings wird dabei der Umsatzanteil

09.07.2020 Lebensmittelhandel: Stabiles Wachstum

EHI legt Zahlenkompendium handelsdaten aktuell 2020 vor // Die Lebensmittelgeschäfte in Deutschland haben das vergangene Jahr mit einem stabilen Umsatzplus abgeschlossen. Das zeigen die jüngsten

14.05.2020 Helden des Handels

Corona: Verbraucherbefragung zur Wahrnehmung des LEH und Handels insgesamt // Immerhin dies hat die Ausnahmesituation der letzten Wochen bewirkt: Die Wertschätzung für die Mitarbeitenden im

23.04.2020 Verwerfungen zwischen den Einkaufslagen

800-qm-Verkaufsflächenregelung im Handel in NRW // Das EHI hat in einer Stichprobe in drei Städten in NRW die Quote der geöffneten Ladengeschäfte in den zentralen Einkaufslagen der Innenstädte

01.10.2019 Stationäre Geschäfte prägen deutschen Handel

EHI-Studie: Top 1000 stationäre Einzelhändler // Die Top 1.000 stationären Vertriebslinien erwirtschafteten in 2018 einen Netto-Umsatz in Höhe von 311 Mrd. Euro, das sind fast 60 Prozent des

01.08.2019 Möbel per Mausklick

EHI erhebt aktuelle Daten zum Möbelhandel in Deutschland / Deutsche Verbraucher investieren gerne in die individuelle Einrichtung ihrer vier Wände. So hat statistisch betrachtet im letzten Jahr

04.07.2019 Lebensmittelhandel punktet mit Qualität und Online-Services

EHI legt Zahlenkompendium handelsdaten aktuell 2019 vor / Die deutschen Kunden lieben ihre Supermärkte. Mit stabilen Wachstumszahlen sind sie inzwischen zum Vorbild auch für Discount-Strategien

09.08.2018 Keine Hacker im Supermarkt

Branchen-Standard B3S für Cybersicherheit im Lebensmittelhandel freigegeben Die Zahl der Cyber-Attacken nimmt ständig zu. Dabei werden die Angriffe immer vielfältiger und raffinierter und können

01.08.2018 Vom Web ins Wohnzimmer

EHI erhebt aktuelle Daten zum Möbelhandel in Deutschland / Der deutsche Möbelhandel befindet sich weiter auf Wachstumskurs. Insgesamt konnte die Möbelbranche  2017 ein Umsatzplus von 0,9

07.06.2018 Lebensmittelhandel: stabiler Wandel

EHI legt Zahlenkompendium handelsdaten aktuell 2018 vor / Die Anzahl der Supermärkte im deutschen Lebensmitteleinzelhandel hat sich 2017 kaum verändert. Dennoch ist der Markt von einer hohen

15.03.2018 Spielzeugriese Toys-R-us schwächelt

In manchen Branchen des traditionellen Einzelhandels hinterlässt der Onlinehandel tiefe Spuren. So liegt der Onlineanteil mit Spielwaren bei deutlich mehr als einem Drittel des

29.01.2018 Möbel für Millionen

EHI: Daten zu Ikea Deutschland / Am vergangenen Samstag ist der Ikea-Gründer Ingvar Kamprad im Alter von 91 Jahren verstorben. 1943 gründete der damals 17-jährige das heute weltweit bekannte