Ute Holtmann

Leiterin Public RelationsTel:+49 221 57993-42
E-Mail:holtmann@ehi.org Kontaktformular
26.11.2015

Lückenlose Lieferkette

Alle Themen Logistik #SCM #Supply Chain-Steuerung

Ergebnisse - Steuerung der Supply Chain

Bildnachweis: EHI

Studie: EHI untersucht für Relex Solutions die Supply Chain-Steuerung im Handel

Köln 26.12.2015 Fast 1.400 Wochenstunden investiert ein deutsches Handelsunternehmen durchschnittlich in die Warendisposition und -beschaffung. Lücken im Regal lassen sich dennoch nicht immer ganz vermeiden. Ein Grund dafür ist, dass viele Händler für die Supply Chain noch nicht über ausreichende Analyse- und Steuerungsmöglichkeiten verfügen. Optimierungspotenzial besteht insbesondere hinsichtlich der Früherkennung von Out-of-Stock-Situationen, dies zeigt die Studie „Supply Chain-Steuerung im Handel“, die das EHI im Auftrag der Relex Solutions GmbH durchgeführt hat.

Verbesserungspotenzial

Damit Handelsunternehmen Verluste in Form von Lücken im Regal sowie verdorbenen oder falschen Waren vermeiden können, ist eine optimal abgestimmte Lieferkette vom Lieferanten bis hin zum Point of Sale entscheidend. Dazu muss die Supply Chain über ausreichende Analyse- und Steuerungsmöglichkeiten verfügen. Die Fähigkeit zur Ermittlung von Gesamtbeständen im Dispositionsnetzwerk ist im deutschen Handel bereits Standard, bestätigen alle befragten Händler. Möglichkeiten zur Früherkennung von Out-of-Stock-Situationen haben allerdings längst nicht alle der befragten Handelsunternehmen umgesetzt, so dass Engpässe bei der Aufstockung des Warensortiments bei fast 22 Prozent der Befragten häufig zu spät erkannt werden. Leichtes Optimierungspotenzial besteht zudem bei der Analyse von Fehlbeständen, die speziell auf Verfügbarkeitsprobleme des Lieferanten zurückzuführen sind. Fast 20 Prozent der befragten Händler verfügen noch nicht über Analyse- und Steuerungsmöglichkeiten, um solche Fehlbestände ermitteln zu können.

Wenig Investitionsbereitschaft

Obwohl die befragten Händler einen deutlichen Mehrwert in der Optimierung des Supply Chain-Managements sehen – insbesondere hinsichtlich der Reduzierung von Out-of-Stock-Situationen (82,9 Prozent) sowie der Verbesserung der Warenverfügbarkeit ohne gleichzeitige Erhöhung der Lagerkosten (73,2 Prozent) – sind die befragten Unternehmen bei der Investitionen in neue Systeme für Absatzprognosen bzw. Bedarfsplanung noch sehr zurückhaltend. Die Mehrheit der befragten Händler (41,5 Prozent) begründet ihre Zurückhaltung damit, dass Investitionen in Steuerungssysteme im eigenen Unternehmen nicht die oberste Priorität besäßen.

 

Datenbasis
41 Handelsunternehmen nahmen im Zeitraum vom 24. Juni bis 15. August 2015 an der Onlinebefragung teil.

Alle Ergebnisse der Studie sind in dem White-Paper „Supply Chain-Steuerung im Handel“ zusammengefasst, das als kostenloser Download zur Verfügung steht.

Grafiken für Journalisten als Download

 


Kontakt
Ute Holtmann, Leiterin Public Relations, EHI, Tel.: +49 (0)2 21/5 79 93-42, holtmann@ehi.org
Thomas Kempcke, Leiter Forschungsbereich Logistik, EHI, Tel.: +49 (0)2 21/5 79 93-49, kempcke@ehi.org

Herausgeber
EHI Retail Institute e. V., Spichernstraße 55, 50672 Köln, www.ehi.org
Tel.: +49 (0)2 21/5 79 93-0

Über das EHI
Das EHI Retail Institute ist ein Forschungs-, Bildungs- und Beratungsinstitut für den Handel und seine Partner mit rund 60 Mitarbeitern. Das internationale EHI-Netzwerk umfasst rund 750 Mitgliedsunternehmen aus Handel, Konsum- und Investitionsgüterindustrie. Gegründet wurde das Unternehmen 1951. Geschäftsführer ist Michael Gerling. Die GS1 Germany, eine jeweils 50-prozentige Tochtergesellschaft des EHI und des Markenverbandes, koordiniert die Vergabe der Global Trading Item Number (GTIN, ehem. EAN) in Deutschland. In Kooperation mit dem EHI veranstaltet die Messe Düsseldorf die EuroShop, die weltweit führende Investitionsgütermesse für den Handel und die EuroCIS, wo neueste Produkte, Lösungen und Trends der IT- und Sicherheitstechnik vorstellt werden.


Ähnliche Meldungen

24.04.2019 Gesucht: Lkw-Fahrer

EHI untersucht Herausforderungen der Handelslogistik / Der Onlinehandel boomt, gleichzeitig wachsen die Ansprüche des Kunden an die Logistik des Handels in puncto Schnelligkeit, Pünktlichkeit und

26.03.2019 Mehr Kooperation für weniger Kosten

EHI untersucht Maßnahmen zur Optimierung von Transportkosten in der Handelslogistik / Mit unterschiedlichen Maßnahmen arbeitet der Handel stetig daran, seine Transportkosten zu reduzieren.

11.06.2018 Geklickt, gekauft und retourniert

EHI-Studie: Versand- und Retourenmanagement im Handel / Retouren sind im E-Commerce keine Seltenheit, denn der Kunde kann die Passform, die Haptik, die Qualität erst dann richtig prüfen, wenn er

15.02.2018 Endstation Retourenlager

EHI-Studie zu Versand- und Retouren im E-Commerce / Gut findet sie niemand, vermeiden können sie die Wenigsten – Retouren belasten den Onlinehandel je nach Branche unterschiedlich schwer. Obwohl

26.09.2017 Kollege Roboter – ein menschliches Thema

EHI-Studie: Einsatz von Automatisierung und Robotik im Handel / Automatisierungs- und Robotik-Lösungen werden für den Handel immer wichtiger. Vorwiegend aus Gründen der Effizienz und

25.07.2017 Logistik – dem Fachkräftemangel begegnen

EHI-Studie „Personal in der Handelslogistik 2017“ / Mit gezielten Maßnahmen soll dem Fachkräftemangel in der Logistik im Handel entgegengesteuert werden. Um die Mitarbeiterzahl und

04.05.2017 Logistik-Spezialisten gesucht

EHI-Studie „Personal in der Handelslogistik 2017“ / Das Thema Personal rückt auch in der Handelslogistik immer weiter in den Vordergrund. Schon heute hat der Mangel an Logistikfachkräften

28.03.2017 Logistik bringt zukünftige Geschäftsmodelle ins Rollen

EHI-Szenariosstudie zur Handelslogistik von morgen Die Digitalisierung des Handels führt zu neuen Geschäftsmodellen und Strategien. Bei deren erfolgreicher Umsetzung kommt der Logistik eine

08.03.2017 Effizienz-Boost im Einzelhandel

Neue Konzepte aus der Forschung beim 10. Wissenschaftspreis/ Für den Handel werden Suchmaschinen als Werbekanal immer wichtiger. Die Ausgaben von Unternehmen für Suchmaschinenwerbung (Search

15.12.2016 Gut verpackt – weniger retourniert

EHI-Studie zum effizienten Versand- und Retourenmanagement im E-Commerce / Die durchschnittliche Retourenquote im Onlinehandel fällt mit insgesamt rund 15 Prozent zwar eher moderat aus, in

10.11.2016 Online-Konkurrenz zwingt Handel zum Handeln

Studie „Trends im Handel 2025“: Neue digitale Angebote und kanalübergreifende Einkaufserlebnisse werden unerlässlich / Der stationäre Handel ist in den meisten Warengruppen weiter erste

09.11.2016 Teure Retouren

EHI-Studie zum effizienten Versand- und Retourenmanagement im E-Commerce Mit zunehmender Verbreitung des E-Commerce steigen auch die logistischen Herausforderungen. Für einen reibungslosen

10.10.2016 Kraut und Rüben im Online-Lebensmittelhandel

EHI Studie untersucht Vollsortimenter im Lebensmittel E-Commerce / So praktisch es klingt, seinen vollständigen Wocheneinkauf mit frischen und kühlpflichtigen Lebensmitteln online zu erledigen

21.09.2016 Logistik auf Schizophrenia oder Deserto

EHI erstellt Szenarien zur Rolle der Logistik im Handel von morgen / Der Handel muss den Digitalisierungsprozess aktiv mitgestalten. Die aktive Rolle des Handels im Digitalisierungsprozess

30.08.2016 Kommunikation gut – Verpackung gut

Ergebnisse der EHI-Studie „Verpackungsanforderungen 2016“ In der automatischen Handelslogistik wird es immer wichtiger, definierte Verpackungsanforderungen einzuhalten. In den letzten Jahren