Ute Holtmann

Leiterin Public RelationsTel:+49 221 57993-42
E-Mail:holtmann@ehi.org Kontaktformular
18.09.2019

Marketing: Näher zum Kunden

Alle Themen Marketing

CMO-Studie 2019 – Trends im Handelsmarketing //

„Näher zum Kunden“ durch Customer Centricity lautet heute das Erfolgsrezept der Chief Marketing Officer (CMO) des Handels. Dementsprechend gelten CRM und die Personalisierung als wichtigste Trends sowie als wichtigste Projekte auf der Agenda der Marketingverantwortlichen. Innovative Marketing-Technologien ebnen den Weg dorthin. Marlene Lohmann, Marketing-Expertin beim EHI, stellt die „CMO-Studie 2019 – Trends im Handelsmarketing“ beim EHI Marketing Forum am 24. und 25. September 2019 vor, die in Zusammenarbeit mit Media Impact, Offerista, Payback und SAP erstellt wurde.

Top-Marketingtrends

Die Digitalisierung steht über allen Themen und ist Katalysator für die Marketingtrends, die nach Ansicht der CMO in den kommenden Jahren die Branche verändern werden. An erster Stelle nennen 81 Prozent der Marketingverantwortlichen das Thema Personalisierung/Individualisierung. Genauso wichtig schätzen sie Technologien ein – besonders  neue CRM-Tools ermöglichen diese direkte und individuelle, den Einkaufspräferenzen entsprechende Kundenansprache. 72 Prozent sehen die Media Transformation als dritten wichtigen Trend. Social Media und Content Marketing rangieren mit 44 Prozent auf Platz vier.

Entsprechend dieser Prioritäten fokussieren sich die Unternehmen auf Projekte zu CRM/Personalisierung (97 Prozent), dem immer aktuellen Branding/Trust Building und Media-/Channel Management (je 72 Prozent).

Aus der CMO-Studie 2019 – Trends im Handelsmarketing

Aus der CMO-Studie 2019 – Trends im Handelsmarketing

Handel als Vermarkter

Mit den neuen Technologien und Data Analytics erwarten die CMO eine Erweiterung ihrer Kompetenzen und zusätzliche Erträge. „Marketing ist nicht länger nur ein Kostenfaktor, sondern birgt Umsatz-Potenziale“, so Marlene Lohmann, Leiterin des Forschungsbereichs Marketing bei EHI Retail Institute, „zum Beispiel durch Retail Media.“ Bei Retail Media werden die Handelsunternehmen selbst zu Vermarktern ihrer Reichweite beim Kunden. Deutlich über die Hälfte der Befragten (59 Prozent) sieht eine rosige Zukunft für Apps und eigenen Websites und investiert in Launches bzw. Relaunches.

Für alle Marketingverantwortliche wird durch die wachsende Bedeutung und Durchdringung von Technologie eine engere Zusammenarbeit mit Fachabteilungen, vor allem mit der IT, nötig. Dazu passend nennen 63 Prozent den Aufbau der technischen Infrastruktur als wichtigstes datenbasiertes Marketingprojekt.

 

Datenbasis

Die vorliegende Studie basiert auf persönlichen Interviews mit Marketingverantwortlichen von führenden Handelsunternehmen in Deutschland im Zeitraum von März bis Mai 2019. 32 CMO wurden zu Entwicklungen, Trends und Themen der Zeit befragt. Sie vertreten Unternehmen mit einem Netto Jahresumsatz von 127 Mrd. Euro (2018). Das entspricht knapp einem Viertel des gesamten Einzelhandelsjahresumsatzes.

 

Mitgliedern steht die Studie auf ehi.org ab Ende September als kostenloser Download zur Verfügung.

Grafiken zum Download

 


Kontakt
Marlene Lohmann, Leiterin Forschungsbereich Marketing, Tel.: +49 (0)2 21/5 79 93-72, lohmann@ehi.org
Ute Holtmann, Leiterin Public Relations, Tel.: +49 (0)2 21/5 79 93-42, holtmann@ehi.org

Herausgeber:
EHI Retail Institute e. V., Spichernstraße 55, 50672 Köln, www.ehi.org, 0221-57993-0

Über das EHI:
Das EHI Retail Institute ist ein Forschungs- und Beratungsinstitut für den Handel und seine Partner mit rund 80 Mitarbeitern. Sein internationales Netzwerk umfasst rund 800 Mitgliedsunternehmen aus Handel, Konsum- und Investitionsgüterindustrie sowie Dienstleister. Das EHI erhebt wichtige Kennzahlen für den stationären und den Onlinehandel, ermittelt Trends und erarbeitet Lösungen. Das Unternehmen wurde 1951 gegründet. Präsident ist Kurt Jox, Geschäftsführer ist Michael Gerling. Die GS1 Germany ist eine Tochtergesellschaft des EHI und des Markenverbandes und koordiniert die Vergabe der Global Trading Item Number (GTIN, ehem. EAN) in Deutschland. In Kooperation mit dem EHI veranstaltet die Messe Düsseldorf die EuroShop, die weltweit führende Investitionsgütermesse für den Handel, die EuroCIS, wo neueste Produkte, Lösungen und Trends der IT- und Sicherheitstechnik vorgestellt werden sowie die C-star für den asiatischen Handel in Shanghai.


Ähnliche Meldungen

24.09.2019 Digitale Überholspur

Neuer EHI-Marketingmonitor Handel 2019-2022 // Die Marketingverantwortlichen im Handel setzen zunehmend auf digitale Werbemedien, erklärt Marlene Lohmann, Autorin des EHI-Marketingmonitor Handel,

07.02.2019 Presse@ … unerwünscht

EHI-Studie: PR und Presse – Vom Geben und Nehmen Am liebsten so unkompliziert und schnell wie möglich – so wünschen sich Journalisten die Zusammenarbeit mit Pressestellen des Handels. Langes

25.09.2018 Auf dem Zettel

EHI präsentiert aktuellen Marketingmonitor\ Durchschnittlich lässt sich der Handel seine Werbung 3,3 Prozent vom Bruttoumsatz kosten. Einen differenzierten Blick ermöglicht die Betrachtung

11.06.2018 Geklickt, gekauft und retourniert

EHI-Studie: Versand- und Retourenmanagement im Handel / Retouren sind im E-Commerce keine Seltenheit, denn der Kunde kann die Passform, die Haptik, die Qualität erst dann richtig prüfen, wenn er

10.04.2018 Wenn aus Kunden Gäste werden

EHI veröffentlicht Studie zur Handelsgastronomie in Deutschland / Kunden bekommen in vielen Geschäften mittlerweile weit mehr geboten als das jeweilige Fachsortiment. Eine wachsende Zahl an

01.03.2018 Der Kunde als entscheidender Faktor

Neue Konzepte aus der Forschung beim Wissenschaftspreis 2018 Veränderungsprozesse nicht nur erleben, sondern aktiv mitgestalten – dazu ermutigt der Wissenschaftspreis Studierende landesweit

11.12.2017 Der Handel bittet zu Tisch

EHI-Whitepaper: Handelsgastronomie in Deutschland / Handel und Gastronomie waren einst sauber voneinander getrennt. Auf der einen Seite hat der Handel Lebensmittel für die Zubereitung zu Hause

17.10.2017 Wettbewerb um Werbegelder

EHI stellt aktuellen Marketingmonitor vor / Im Durchschnitt gibt der Handel 3,4 Prozent seines Bruttoumsatzes für Werbung aus. Dabei fließt mit einem Anteil von 52 Prozent etwas mehr Geld in

16.10.2017 Handzettel im Netz

EHI untersucht im Auftrag von Bonial Deutschland die Zukunft der Angebotskommunikation im Lebensmittelhandel / Am klassischen Handzettel führt heute im Handel kein Weg vorbei. Er ist das Medium mit

26.09.2017 Kollege Roboter – ein menschliches Thema

EHI-Studie: Einsatz von Automatisierung und Robotik im Handel / Automatisierungs- und Robotik-Lösungen werden für den Handel immer wichtiger. Vorwiegend aus Gründen der Effizienz und

08.03.2017 Effizienz-Boost im Einzelhandel

Neue Konzepte aus der Forschung beim 10. Wissenschaftspreis/ Für den Handel werden Suchmaschinen als Werbekanal immer wichtiger. Die Ausgaben von Unternehmen für Suchmaschinenwerbung (Search

07.03.2017 Roboter Paul zeigt, wo es langgeht

EHI verleiht die reta 2017 für die besten IT-Lösungen im Einzelhandel Zum 10. Mal hat das EHI die Gewinner der retail technology awards europe (reta) gekürt. Bei der feierlichen Award-Vergabe

22.02.2017 Pressetermine auf der EuroShop 2017

Am 06.03 und 07.03.2017 am EHI-Stand H6/I 57 / Journalisten laden wir herzlich dazu ein, an unseren Presseterminen auf der EuroShop am 06. und 07. März teilzunehmen: EHI-Studie: Ladenmonitor

06.12.2016 Süßer die Kassen nie klingeln

Kundenbefragung zum Weihnachts-Kaufverhalten / Die Weihnachtszeit ist eine der umsatzstärksten für den Handel, aber auch eine, in der von allen Seiten um die Aufmerksamkeit des Kunden gebuhlt

22.11.2016 Die Kleinen zeigen’s den Großen

EHI-Marketingmonitor 2016: Treiber der digitalen Transformation / Händler konzentrieren sich zunehmend auf die Umsetzung digitaler Marketingmaßnahmen. Das geht aus der Ergänzungsstudie zum