Ute Holtmann

Leiterin Public RelationsTel:+49 221 57993-42
E-Mail:holtmann@ehi.org Kontaktformular
14.10.2015

Mehr Senioren als Kinder: Lebensmittel-Konsumenten der Zukunft

Alle Themen #EHI-Marketingmonitor Handel #Lebensmittelhandel

Praxishandbuch für Lebensmittelhändler

Der demographische Wandel in Deutschland zieht unweigerlich Veränderungen des Konsum- und Ernährungsverhaltens nach sich. Darauf muss sich der Lebensmittelhandel einstellen, wenn es um Handelskonzepte, Sortimentszusammenstellung, werbliche Ansprache oder auch Personalpolitik geht. Verlässliche Kennzahlen, Analysen und Trendprognosen für erfolgreiche Unternehmensentscheidungen liefert das „Factbook Lebensmitteleinzelhandel 2016“ das LPV-Media nun in Zusammenarbeit mit dem EHI, der Anuga und dem BVL veröffentlicht.

Mehr Senioren als Kinder

Lebensmittelhandel und -industrie sind noch nicht genügend auf ältere Kunden eingestellt. Lag der Anteil der Senioren an der deutschen Gesamtbevölkerung im Jahr 2000 noch unter 25 Prozent, wird dieser bis 2020 auf fast ein Drittel, langfristig sogar auf 40 Prozent ansteigen. Händler und Hersteller sollten bedenken, dass sich die ältere Generation in ihrem Kaufverhalten deutlich von den Jüngeren und Middle Agern unterscheidet und damit andere Erwartungen an Sortimente, Ladengestaltung und Service im Lebensmittelhandel stellt. So wünschen sich ältere Konsumenten laut Nielsen Global Aging Report u.a. besser lesbare Produktbeschreibungen, kleinere Portionen, Hilfe beim Einpacken der Lebensmittel und barrierefreie Kassen. Zu diesen Wünschen sagt zurzeit fast die Hälfte der Verbraucher, dass deren Umsetzung im Handel „schwierig zu finden“ ist.
Mit dem Älterwerden der deutschen Bevölkerung sind zudem deutliche Veränderungen hinsichtlich der Haushaltsstrukturen zu beobachten. Alleine in den vergangenen zehn Jahren hat sich der Anteil der Einpersonenhaushalte an allen Haushalten von 15,6 auf 19,6 Prozent erhöht. Industrie und Handel sind somit gefordert, immer individuellere Ansprüche ihrer Kunden zu erfüllen und die Konzepte u.a. hinsichtlich Verpackungsgrößen, Convenience-Produkten, Standortwahl und Einkaufszeiten zu überdenken.

Trendthemen: Bio, vegetarisch und vegan

Dank hohem Beschäftigungsniveau, niedrigen Zinsen geringer Inflationsrate und steigendem Realeinkommen ist die Kauflaune unter den deutschen Verbrauchern sehr gut. Für das Jahr 2015 erwartet das Hamburgische WeltWirtschaftsInstitut (HWWI) ein Wachstum von 1,6 Prozent im Vergleich zum Vorjahr, 2016 sollen es 1,2 Prozent sein. Folge ist, dass die Relevanz günstiger Preise sinkt, während die Nachfrage nach qualitativ hochwertigen und nachhaltigen Lebensmitteln steigt. Der Umsatz im Lebensmitteleinzelhandel an Bio-Lebensmitteln stieg damit zwischen 2013 und 2014 um 3,6 Prozent auf 4,21 Mrd. Euro.

Die Nachfrage nach vegetarischen und veganen Lebensmitteln steigt ebenfalls von Jahr zu Jahr. Im Zeitraum zwischen 2010 bis 2014 stieg laut GfK der Umsatz um 73 Prozent von 123 Mio. Euro auf 213 Mio. Euro. Und auch hier darf es ruhig ein wenig teurer sein – bei einer Befragung der Fachzeitschrift Lebensmittel Praxis antworteten knapp 60 Prozent der Lebensmittelhändler, dass die Kunden Preisaufschläge von bis zu 10 Prozent akzeptieren.

EHI-Mitglieder erhalten einen Rabatt auf das ‚Factbook Lebensmittelhandel 2016


Kontakt
Ute Holtmann, Leiterin Public Relations, EHI, Tel.: +49 221 57993-0, holtmann@ehi.org
Michael Gerling, Geschäftsführer, EHI, Tel.: +49 221 57993-50, gerling@ehi.org

Herausgeber
EHI Retail Institute e. V., Spichernstraße 55, 50672 Köln, www.ehi.org
Tel.: +49 221 57993-0

Über das EHI
Das EHI Retail Institute ist ein Forschungs-, Bildungs- und Beratungsinstitut für den Handel und seine Partner mit rund 60 Mitarbeitern. Das internationale EHI-Netzwerk umfasst rund 700 Mitgliedsunternehmen aus Handel, Konsum- und Investitionsgüterindustrie. Gegründet wurde das Unternehmen 1951. Geschäftsführer ist  Michael Gerling. Die GS1 Germany, eine jeweils 50-prozentige Tochtergesellschaft des EHI und des Markenverbandes, koordiniert die Vergabe der Global Trading Item Number (GTIN, ehem. EAN) in Deutschland. In Kooperation mit dem EHI veranstaltet die Messe Düsseldorf die EuroShop, die weltweit führende Investitionsgütermesse für den Handel und die EuroCIS, wo neueste Produkte, Lösungen und Trends der IT- und Sicherheitstechnik vorstellt werden.


Ähnliche Meldungen

02.04.2020 Kassenpräferenzen in der Corona-Krise

POSpulse untersucht in Zusammenarbeit mit dem EHI das Kassenverhalten // Die soziale Distanz verändert das Verhalten an der Kasse. Eine aktuelle Befragung von POSpulse in Zusammenarbeit mit dem

02.04.2020 Gemeinsam handeln – Einzelhandel startet Jobbörse

EHI und HDE starten Online-Plattform für die Suche nach temporären Arbeitskräften // Das EHI hat in Zusammenarbeit mit dem Handelsverband Deutschland (HDE) die kostenlose Jobbörse Gemeinsam

19.02.2020 Kreislaufökonomie mit Bowlsharing

Wissenschaftspreis 2020 kürt erstmalig bestes Startup // Leihschüsseln statt Einweggeschirr lautet das Prinzip des Startups Vytal. Mit dieser nachhaltigen Lösung trifft es genau den

19.02.2020 Wissenschaftspreis 2020: The Winners are…

Ausgezeichnet wurden wegweisende Arbeiten und Projekte, die Kooperationen zwischen Hochschulen, Handel und Industrie fördern: Die Preisträger befassen sich darin zum Beispiel mit Target Marketing

18.02.2020 Smart Retail Technology – Apps, Self-Checkout & unmanned Stores

EHI verleiht die reta awards 2020 für die besten Technologie-Lösungen im Handel // Bereits zum 13. Mal hat das EHI die Gewinner der reta awards gekürt. Bei der feierlichen Preisverleihung in der

28.01.2020 Gutes Rezept

EHI veröffentlicht ersten Leitfaden zur „Gastronomieplanung im Handel“// Der Außer-Haus-Verzehr ist ein Wachstumsbereich, an dem auch der Handel teilhaben möchte. An über 35.000

05.12.2019 Bonpflicht - eine Menge Holz

Neue Regelung zu Kassengesetz ab 2020 // Der Verbrauch von Bonpapier wird sich ab dem Jahreswechsel drastisch erhöhen. Grund ist die neue Regelung des Kassengesetzes. Ab 1. Januar 2020 müssen

05.12.2019 Handelsprominenz beim Wissenschaftspreis 2020

Neue Kategorie „Bestes Startup“ // Startups haben mitunter disruptives Potential. Beispiele wie etwa Beyond Meat belegen deren Bedeutung in der Handelsbranche. Deshalb werden universitäre

03.12.2019 Kommunen: Misch-Mieter und grüne Dächer

Immobilien und Expansion: EHI-Städtebefragung 2019 // Kommunen und Händler sind sich einig, dass die Konkurrenz durch den Online-Handel, wandelnde Konsumpräferenzen und steigende Immobilienkosten

26.11.2019 E-Commerce-Ranking der Alpenländer: Zweistelliges Wachstum

EHI und Statista erfassen Top-250-Onlineshops in Österreich und der Schweiz // Die E-Commerce-Märkte von Österreich und der Schweiz befinden sich weiter im Wachstum. So konnten die 250

15.10.2019 Der selbstständige Kunde

EHI-Studie zu Self-Checkout und Self-Scanning im deutschen Handel // Self-Checkout-Systeme erfreuen sich wachsender Beliebtheit. Ihre Zahl hat sich in den letzten beiden Jahren fast verdoppelt.

09.10.2019 E-Commerce fährt mehrgleisig

Studie: EHI und Statista erstellen Ranking der Top-1.000-Onlineshops in Deutschland // Der Onlinehandel in Deutschland entwickelt sich weiterhin solide, wenn auch etwas weniger stark. Der Umsatz

26.09.2019 Schwierige Personalsituation im Handel

Vorabergebnisse EHI-Studie Recruiting im Handel // „Der Handel sucht Personal, und zwar viel“, so Ulrike Witt, Personalexpertin beim EHI. „Knapp 50.000 offene Stellen werden derzeit von den 50

24.09.2019 Digitale Überholspur

Neuer EHI-Marketingmonitor Handel 2019-2022 // Die Marketingverantwortlichen im Handel setzen zunehmend auf digitale Werbemedien, erklärt Marlene Lohmann, Autorin des EHI-Marketingmonitor Handel,

23.09.2019 Bewegung in den Mietvertragskonditionen

Expansionstrends 2019 // Einzelhandelsmietverträge haben sich in einigen Punkten, wie Laufzeiten und Mieten, innerhalb des letzten Jahres zugunsten der Händler entwickelt. Vor dem Hintergrund