Ute Holtmann

Leiterin Public RelationsTel:+49 221 57993-42
E-Mail:holtmann@ehi.org Kontaktformular
18.02.2016

Neue Kassen braucht das Land

Alle Themen E-Commerce Informationstechnologie #IT-Investitionen #Kassensysteme

Aus EHI-Studie “Kassenysteme 2016”

Aus EHI-Studie “Kassenysteme 2016”

EHI-Studie: Kasse wird Investitionsschwerpunkt /

Komplexer werdende Anforderungen an die Kasse und die Omnichannel-Strategien des Handels verlangen nach neuen, schnellen und flexiblen Kassensystemen. Die EHI-Studie „Kassensysteme 2016“ zeigt: In den nächsten Jahren stehen viele Altsysteme auf dem Prüfstand. In nächster Zukunft werden Kassensysteme einen großen Anteil an den IT-Investitionen beanspruchen.

Neue Hard- und Software

Insgesamt sind im Einzelhandel im weiteren Sinne (inkl. Bäckereien, Metzgereien, Tankstellen o.ä.) rund eine Million Kassensysteme im Einsatz. In den nächsten Jahren stehen hier sowohl bei der Hard- als auch bei der Software große Investitionen an.

Das durchschnittliche Alter der Kassenhardware hat sich im Vergleich zu 2014 leicht verändert und liegt nun bei 4,9 Jahren (2014: 5,4 Jahre). 71 Prozent der befragten Händler wollen ihre Hardware in den nächsten Jahren erneuern. Über die Hälfte von diesen (58 Prozent) plant dabei einen kompletten Austausch der Hardware, die übrigen 42 Prozent möchten nur einige Komponenten erneuern. Bei der Auswahl der Kassenhardware spielt neben den technischen Aspekten auch das Design (bei 88 Prozent) und die Umweltfreundlichkeit (bei 78 Prozent der Befragten) eine wichtige Rolle. Ein geringer Energieverbrauch ist bei einer Neuinvestition aber kein Unterscheidungsmerkmal mehr, sondern wird von den Händlern als selbstverständlich vorausgesetzt.

Auch die Kassensoftware muss den immer stärkeren Anforderungen genügen. Bei den befragten Handelsunternehmen sind aktuell 25 verschiedene Kassensoftwareanbieter vertreten, die durchschnittliche Laufzeit einer Kassensoftware beträgt etwa 7 Jahre. 47 Prozent der befragten Retailer wollen in den nächsten zwei Jahren ihre Kassensoftware erneuern. Knapp 27 Prozent setzen dabei auf eine neue Standardlösung, 16 Prozent werden einen größeren Releasewechsel des bestehenden Systems in Angriff nehmen und vier Prozent haben vor, eine individuelle Lösung zu implementieren.

Wichtig hierbei wird auch die Anbindung an die digitalen Verkaufskanäle sein. Bereits heute haben 27 Prozent der Kassen bei den Teilnehmern Schnittstellen zu den eigenen Onlineshops. In Zukunft wollen 63 Prozent der Retailer solche Schnittstellen vorweisen.

Kräftemessen der Betriebssysteme

Der leicht positive Trend in Richtung Microsoft hat sich in der aktuellen Studie bestätigt. Microsoft-Lösungen sind aktuell auf knapp 51 Prozent der Systeme aus dem Untersuchungspanel installiert, künftig sollen es sogar 58 Prozent sein. Der Anteil von im Handel installierten Linux-Betriebssystemen liegt demnach aktuell bei rund 49 Prozent.

Zukünftig müssen sich Windows und Linux wohl auf weitere Konkurrenz einstellen. Neue Anbieter wie iOS und Android drängen auf den Markt – noch liegt deren Anteil allerdings unter einem Prozent.

 

An der Umfrage haben sich 51 Handelsunternehmen aus Deutschland, Österreich und der Schweiz beteiligt. Allein in Deutschland haben diese im letzten Jahr in rund 56.000 Filialen einen Umsatz von rund 190 Mrd. Euro erwirtschaftet.

Mitglieder des EHI erhalten die Publikation „Kassensysteme 2016“ ab 24.02.2016 in unserem kostenlosen Downloadbereich. Im EHI-Shop kann die Studie vorbestellt werden.

Grafiken zum Download

 

Anmerkung für Redaktionen: Wer im persönlichen Gespräch mit unseren IT-Experten Cetin Acar und Ulrich Spaan mehr über die Studie „Kassensysteme 2016“ erfahren möchte, ist herzlich zu unserem Pressegespräch am 24.02.2016 von 12:00 bis 13:00 Uhr am EHI-Stand H10/F22 auf der EuroCIS 2016 eingeladen.

 


Kontakt:
Cetin Acar, Projektleiter Forschungsbereich IT, Tel: +49 221 57993-12, acar@ehi.org
Ute Holtmann, Leiterin Public Relations, Tel: +49 221 57993-42, holtmann@ehi.org

Herausgeber:
EHI Retail Institute e. V., Spichernstraße 55, 50672 Köln, www.ehi.org, +49 221 57993-0

Über das EHI:
Das EHI Retail Institute ist ein Forschungs- und Beratungsinstitut für den Handel und seine Partner mit rund 60 Mitarbeitern. Sein internationales Netzwerk umfasst rund 750 Mitgliedsunternehmen aus Handel, Konsum- und Investitionsgüterindustrie sowie Dienstleister. Das EHI erhebt wichtige Kennzahlen für den stationären und den Onlinehandel, ermittelt Trends und erarbeitet Lösungen. Das Unternehmen wurde 1951 gegründet. Präsident ist Götz W. Werner, Geschäftsführer ist Michael Gerling. Die GS1 Germany, ist eine Tochtergesellschaft des EHI und des Markenverbandes und koordiniert die Vergabe der Global Trading Item Number (GTIN, ehem. EAN) in Deutschland. In Kooperation mit dem EHI veranstaltet die Messe Düsseldorf die EuroShop, die weltweit führende Investitionsgütermesse für den Handel, die EuroCIS, wo neueste Produkte, Lösungen und Trends der IT- und Sicherheitstechnik vorstellt werden sowie die C-star für den asiatischen Handel in Shanghai.


Ähnliche Meldungen

08.03.2021 Retail Technology – digitale interaktive Community-Lösungen

  EHI verleiht die reta awards 2021 für die besten Technologie-Lösungen im Handel // Zum 14. Mal hat das EHI die Gewinner der reta awards ausgewählt. Die Gewinner werden heute per Video

08.12.2020 Kaum vermehrter Diebstahl bei Self-Checkout

Neue EHI-Studie zu Diebstahl an Selbstbediener-Kassen // Die Kundschaft wird immer selbstständiger beim Einkaufen, deshalb erfreuen sich Self-Checkout und mobiles Self-Scanning wachsender

04.11.2020 Der digitale Weg zur Kundschaft

EHI: CRM-Studie 2020 // Die Corona-Pandemie zwingt Handelsunternehmen zum Umdenken, und so wird ein bedrohlicher Virus zum Treiber für Veränderungsprozesse im Handel und dessen

01.09.2020 Zukunft von KI – von disruptiv bis hintergründig

EHI erstellt Szenarien zur zukünftigen Entwicklung von KI im Handel // Künstliche Intelligenz ist einer der wichtigsten Zukunftstrends, auch im Handel. Eine flächendeckende Verbreitung von

02.04.2020 Kassenpräferenzen in der Corona-Krise

POSpulse untersucht in Zusammenarbeit mit dem EHI das Kassenverhalten // Die soziale Distanz verändert das Verhalten an der Kasse. Eine aktuelle Befragung von POSpulse in Zusammenarbeit mit dem

18.02.2020 Smart Retail Technology – Apps, Self-Checkout & unmanned Stores

EHI verleiht die reta awards 2020 für die besten Technologie-Lösungen im Handel // Bereits zum 13. Mal hat das EHI die Gewinner der reta awards gekürt. Bei der feierlichen Preisverleihung in der

17.02.2020 KI treibt IT-Investitionen

EHI/Microsoft untersuchen Potential von KI in Stores Dynamic Pricing und Predictive Analytics sind Kernanwendungsgebiete der KI, werden vom Handel aber unterschiedlich bewertet. Für ersteres bringt

17.02.2020 Mobile first - Kassen im Handel

EHI-Studie POS-Systeme 2020 // Mobile first, so könnte man die Planungen des Handels zu seinen Kassenlösungen überschreiben. Außerdem gewinnen Self-Checkout- oder Self-Scanning-Systeme weiter

05.12.2019 Bonpflicht - eine Menge Holz

Neue Regelung zu Kassengesetz ab 2020 // Der Verbrauch von Bonpapier wird sich ab dem Jahreswechsel drastisch erhöhen. Grund ist die neue Regelung des Kassengesetzes. Ab 1. Januar 2020 müssen

06.11.2019 „Do-It-Yourself“ an der Kasse

Neue EHI-Studie zur Kundenakzeptanz von Selbstbediener-Kassen // Lange Warteschlangen an der Kasse empfinden Kunden meistens als sehr störend. Um negative Einkaufserfahrungen zu vermeiden, legt

15.10.2019 Der selbstständige Kunde

EHI-Studie zu Self-Checkout und Self-Scanning im deutschen Handel // Self-Checkout-Systeme erfreuen sich wachsender Beliebtheit. Ihre Zahl hat sich in den letzten beiden Jahren fast verdoppelt.

23.09.2019 Künstliche Intelligenz für den Handel

Konsortium Knowledge4Retail erhält Projektzuschlag vom BMWi // Anlässlich der Eröffnung des neuen Forums Digitale Technologien in Berlin hat das Bundesministerium für Wirtschaft und Energie

25.07.2019 Kontaktlos und mobil treiben Investitionen

EHI-Studie Kartengestützte Zahlungssysteme 2019 / Der große Erfolg des kontaktlosen Bezahlens und die stärkere Nutzung mobiler Zahlarten zeigen, wie schnell sich die etablierten Prozesse an den

18.07.2019 PSD2: Onlinehändler befürchten Umsatzrückgang

EHI-Studie „Online-Payment 2019“ erscheint / Die Deadline rückt näher. Onlinehändler haben nur noch bis zum 14. September 2019 Zeit, ihren Onlineshop an die neuen Regelungen der

14.05.2019 Omnichannel: Vor allem für die Großen

EHI-Studie „Omnichannel-Commerce 2019“ mit interaktiver Grafik / Die Anzahl der Cross- und Omnichannel-Shops ist in den letzten 12 Monaten im deutschen Onlinehandel um 14 Prozent gestiegen. Vor