Ute Holtmann

Leiterin Public RelationsTel:+49 221 57993-42
E-Mail:holtmann@ehi.org Kontaktformular
23.06.2016

Tante Emma adé

Alle Themen E-Commerce Handelsstruktur Immobilien + Expansion Ladenplanung + Einrichtung #handelsdaten aktuell #handelsdaten.de #Lebensmittelhandel

Entwicklung der Verkaufsflächen neueröffneter Aldi-Filialen (Bildnachweis: EHI)

Entwicklung der Verkaufsflächen neueröffneter Aldi-Filialen (Bildnachweis: EHI)

EHI-Daten belegen Strukturwandel im Lebensmittelhandel /

Die kleinen Geschäfte des Lebensmittelhandels geraten weiter unter Druck. Immer mehr Supermärkte (unter 400 qm) verschwinden ganz aus der Handelsszene und die durchschnittlichen Discountflächen des LEH werden größer – wie die jüngsten Daten im Statistikkompendium „EHI handelsdaten aktuell 2016“ zeigen.

Anzahl schrumpft, Fläche wächst

Obwohl Lebensmittelhändler durchaus mit Konzepten für kleine Geschäfte experimentieren, verliert die Kleinfläche insgesamt deutlich an Boden. Von 11.193 kleinen Lebensmittelgeschäften (bis 400 qm) in 2010 in Deutschland sind im letzten Jahr noch 8.900 geblieben. Mit dem Rückgang der Kleinfläche geht die Anzahl der Lebensmittelgeschäfte insgesamt zurück. In 2010 gab es hierzulande noch 39.288 Lebensmittelgeschäfte, von denen fünf Jahre später noch 37.943 übrig waren. Die einzelnen Objekte hingegen werden größer. Diese erhebliche Flächenerweiterung beschreibt einen Strukturwandel hin zu größeren Geschäften im Lebensmittelhandel.

Läden hübschen sich auf

Auch Lebensmitteldiscounter beschreiben diesen Trend. Hatte beispielsweise eine neueröffnete Aldi-Nord-Filiale in 2005 eine durchschnittliche Verkaufsfläche von 810 qm, waren es zehn Jahre später bereits 950 qm. Aldi-Süd hat seine neueröffneten Flächen im selben Zeitraum von rund 830 auf 980 qm ausgebaut.. Außerdem erweitern sie ihre Sortimente, listen immer mehr Markenartikel und investieren deutlich höhere Summen in die Gestaltung ihrer Verkaufsflächen. Auch Supermärkte erhöhen ihre Ausgaben für Ladenbau.

Schon in 2013 befanden sich die Investitionen in die Einrichtung neuer Märkte im Lebensmittelhandel insgesamt auf einem Rekordniveau von rund 800 Mio. Euro und zeigten eine Steigerung von 37 Prozent in Relation zum Vergleichsjahr 2011. Für das laufende Jahr rechnet das EHI mit einer weiteren signifikanten Steigerung.

Spezialisten gehen ins Netz

Der Lebensmittelhandel investiert auch in Online-Konzepte. Dieser Markt wird jedoch von Spezialisten dominiert. Das extravagante Dried Age-Beef, das Bio-Gemüse oder spezielle Allergiker-Nahrung sind im Netz gut vertreten und machen 92 Prozent der Lebensmittel-E-Commerce-Anbieter aus. Ein Vollsortiment wie aus einem gut sortierten Supermarkt bekannt, bieten nur 8 Prozent der Händler im Netz an.

 

Umfassende statistische Zahlen des Handels wie Kosten- und Leistungskennzahlen, Strukturdaten oder Umsatzzahlen sind soeben in Ergänzung zu unserer Online-Statistik-Datenbank handelsdaten.de als Buch „handelsdaten aktuell 2016“ erschienen.

 

Download: Infografiken, Fotos und Definitionen Betriebsformen


Journalisten können ein Rezensionsexemplar anfordern unter: holtmann@ehi.org

 


Kontakt
Marco Atzberger, Mitglied der Geschäftsleitung, EHI, Tel.: +49 (0)2 21/5 79 93-32, atzberger@ehi.org
Ute Holtmann, EHI, Leiterin Public Relations, Tel.: 02 21/5 79 93-42, holtmann@ehi.org

Herausgeber
EHI Retail Institute e. V., Spichernstraße 55, 50672 Köln, www.ehi.org, Tel.: +49 (0)2 21/5 79 93-0

Über das EHI
Das EHI Retail Institute ist ein Forschungs- und Beratungsinstitut für den Handel und seine Partner mit rund 60 Mitarbeitern. Sein internationales Netzwerk umfasst rund 750 Mitgliedsunternehmen aus Handel, Konsum- und Investitionsgüterindustrie sowie Dienstleister. Das EHI erhebt wichtige Kennzahlen für den stationären und den Onlinehandel, ermittelt Trends und erarbeitet Lösungen. Das Unternehmen wurde 1951 gegründet. Präsident ist Götz W. Werner, Geschäftsführer ist Michael Gerling. Die GS1 Germany, ist eine Tochtergesellschaft des EHI und des Markenverbandes und koordiniert die Vergabe der Global Trading Item Number (GTIN, ehem. EAN) in Deutschland. In Kooperation mit dem EHI veranstaltet die Messe Düsseldorf die EuroShop, die weltweit führende Investitionsgütermesse für den Handel, die EuroCIS, wo neueste Produkte, Lösungen und Trends der IT- und Sicherheitstechnik vorstellt werden sowie die C-star für den asiatischen Handel in Shanghai.


Ähnliche Meldungen

07.06.2018 Lebensmittelhandel: stabiler Wandel

EHI legt Zahlenkompendium handelsdaten aktuell 2018 vor / Die Anzahl der Supermärkte im deutschen Lebensmitteleinzelhandel hat sich 2017 kaum verändert. Dennoch ist der Markt von einer hohen

29.05.2018 Zwischen Superfood und Schnitzel

EHI-Studie: Handelsgastronomie-Trends und Erfolgsfaktoren in Deutschland / „Ein Schnitzel bitte!“ – nach der EHI-Studie „Handelsgastronomie in Deutschland 2018“ lautet so die häufigste

27.04.2018 Von Fahrrädern, Weinen und anderen schönen Dingen

EuroShop RetailDesign Award: Fachjury prämiert originelle Store-Konzepte / Am vergangenen Donnerstagabend haben das EHI und die Messe Düsseldorf zum elften Mal die EuroShop RetailDesign Awards

10.04.2018 Wenn aus Kunden Gäste werden

EHI veröffentlicht Studie zur Handelsgastronomie in Deutschland / Kunden bekommen in vielen Geschäften mittlerweile weit mehr geboten als das jeweilige Fachsortiment. Eine wachsende Zahl an

23.01.2018 Lifestyle und Curated Shopping

ERDA präsentiert Ladenbautrends rund um den Globus / Von Industrie-Stil bis Landhaus-Atmosphäre – aktuell sind Store-Konzepte von dem Mix aus unterschiedlichen Stilen, Farben und Materialien

11.12.2017 Der Handel bittet zu Tisch

EHI-Whitepaper: Handelsgastronomie in Deutschland / Handel und Gastronomie waren einst sauber voneinander getrennt. Auf der einen Seite hat der Handel Lebensmittel für die Zubereitung zu Hause

23.11.2017 Lust statt Frust

EHI und T-Systems identifizieren Faktoren für positive Einkaufserlebnisse / Freundliche und kompetente Beratung ist die Königsdisziplin stationärer Geschäfte, um in Zeiten eines wachsenden

06.03.2017 Handel investiert in klassische Ladengeschäfte

Ergebnisse des EHI-Laden-Monitor 2017 / Handelsunternehmen in Deutschland investieren mit insgesamt 6,64 Mrd. Euro in 2016 weiter auf hohem Niveau in Bau, Technik und Optik ihrer stationären

22.02.2017 Pressetermine auf der EuroShop 2017

Am 06.03 und 07.03.2017 am EHI-Stand H6/I 57 / Journalisten laden wir herzlich dazu ein, an unseren Presseterminen auf der EuroShop am 06. und 07. März teilzunehmen: EHI-Studie: Ladenmonitor

16.02.2017 Veränderung als Konzept

Top-Trends im Ladenbau / Kunden lieben Abwechslung. Deshalb sind auffällige Charakteristika im internationalen Ladenbau der Mix aus unterschiedlichen Stilen, ein ausgefallenes Visual

15.11.2016 Der Handel investiert in Energieeffizienz

EHI-Studie analysiert Maßnahmen zur Energieoptimierung im Handel / Die Investitionen der Händler in Energieeffizienzmaßnahmen sind in den vergangenen Jahren stark angestiegen, das geht aus der

10.11.2016 Online-Konkurrenz zwingt Handel zum Handeln

Studie „Trends im Handel 2025“: Neue digitale Angebote und kanalübergreifende Einkaufserlebnisse werden unerlässlich / Der stationäre Handel ist in den meisten Warengruppen weiter erste

14.09.2016 Invesitionen in Trading up und neue Technologien

Ladengeschäfte und Online-Shops wachsen zusammen – Ergebnisse des EHI Ladenmonitor 2017 / Die Investitionen des Handels in Erscheinungsbild und Technik der Geschäfte sind weiterhin hoch. Dies

25.08.2016 Innovationsgeist für den Handel

Die Gewinner des „Rheinland Pitch Retail Special powered by EHI“ / Beim Handels-Spezial des Rheinland Pitches am gestrigen Abend in Köln, gingen die Startups Brickspaces, myfoodmap und

06.06.2016 Selbsttipp-Kassen und sprechende Warenstapel

– ein halbes Jahrhundert EuroShop / Vor 50 Jahren, am 11. Juni 1966, war es soweit – in Düsseldorf wurde die erste EuroShop eröffnet. Die neue Handelsmesse startete fulminant und war mit