Ute Holtmann

Leiterin Public RelationsTel:+49 221 57993-42
E-Mail:holtmann@ehi.org Kontaktformular
15.05.2019

Touristen bescheren deutschem Handel Milliarden

Alle Events Alle Themen Immobilien + Expansion #Shopping-Tourismus #Tax-Free #Tourismus

EHI untersucht für Global Blue den Markt der Shopping-Touristen in Deutschland \\

Deutschland ist bei ausländischen Touristen ein beliebtes Reiseziel – nicht zuletzt wegen der guten Einkaufsmöglichkeiten. Jedes Jahr zieht es Reisende aus aller Herren Länder in die Shopping-Paläste deutscher Städte. In den letzten 10 Jahren hat sich deren Zahl fast um die Hälfte vergrößert. Bei den Nicht-EU-Touristen, die in den Genuss von Tax-Free-Shopping kommen, beträgt das Wachstum sogar 75 Prozent, so die Studie „Shopping-Tourismus“, die das EHI im Auftrag von Global Blue durchgeführt hat.

Potential: Shopping-Touristen

„Gerade kleinere stationäre Einzelhändler kämpfen gegen Online-Riesen. Großes Potenzial haben in diesem Zusammenhang internationale Shopping-Touristen. Sie suchen auf ihren Reisen vor allem Erlebnisse, die sie zu Hause und online nicht erfahren können“, sagt Jürgen Strobl, Managing Director Global Blue Deutschland GmbH. „In unserer Studie zeigen wir, wo Potentiale liegen und mit welchen Maßnahmen Einzelhändler Shopping-Touristen erreichen und begeistern.“

In 2008 freuten sich deutsche Händler über 15,7 Mio. ausländischer Touristen. 10 Jahre später ist diese Zahl bereits um 45 Prozent auf 22,9 Mio. gestiegen. Die Anzahl der Nicht EU-Touristen und damit Tax-Free-Shoppern ist im selben Zeitraum um 75 Prozent auf 16,1 Mio. angewachsen. Dementsprechend ist der Umsatz mit Tax-Free-Einkäufe von knapp 1 Mrd. auf fast 2,6 Mrd. Euro pro Jahr gestiegen – Wachstumsraten, die für den Einzelhandel insgesamt in Deutschland geradezu paradiesisch sind. Eine Besonderheit stellt das Jahr 2015 dar. Durch verschärfte Importzölle in China war es zu Vorwegnahme-Effekten gekommen, die dem deutschen Handel die Rekordsumme von 3,6 Mrd. Euro für Tax-Free-Einkäufe in die Kassen spülte.

Studie Shopping Tourismus 2019

Studie Shopping-Tourismus 2019

Konsumfreude und Konzentration

Die konsumfreudigen Chinesen stellen mit einem Anteil von 40,8 Prozent an den Tax-Free-Umsätzen in Deutschland die wichtigste Gruppe der Shopping-Touristen dar. Es folgen Russland mit 12 Prozent und die Golfstaaten mit 10,9 Prozent. Die Shopping-Touristen zieht es hauptsächlich in die deutschen Metropolen München, Berlin und Frankfurt. Diese Städte vereinen mehr als 50 Prozent der Umsätze auf sich. Die wichtigsten Warengruppen sind Uhren & Schmuck sowie Mode, die zusammen mehr als 80 Prozent des Umsatzes ausmachen. Soziale Medien wie facebook, Instagram oder WeChat zeigen besonders der jungen Generation zunehmend, dass Shopping mehr als Markenluxus ist und stellt den Erlebniswert in den Vordergrund – eine Chance für breitere Händlergruppen am Potenzial des Tax-Free-Shoppings zu partizipieren.

Studie Shopping Tourismus 2019

Studie Shopping-Tourismus 2019

 

*Global Blue hat das Konzept des Tax Free Shopping vor 37 Jahren erfunden. Als weltweiter Marktführer in diesem Geschäftsbereich steigert Global Blue das Einkaufserlebnis für Globe Shopper und sorgt für profitable Geschäftstransaktionen zwischen Einzelhändlern und ihren ausländischen Kunden durch eine große Auswahl an Produkten und Services. Global Blue beschäftigt 1.900 Mitarbeiter weltweit und ist in 51 Ländern tätig. Von April 2016 bis März 2017 wurden 32 Millionen Tax Free Shopping- und 21,5 Millionen Dynamic Currency Conversion Transaktionen mit Global Blue abgewickelt. Diese Transaktionen entsprachen einem Gesamtumsatz von 20,5 Mrd. € in den Geschäften. Darüber hinaus unterstützt Global Blue seine Einzelhandelspartner durch die Verteilung von mehr als 7,6 Millionen SHOP-Magazinen und Stadtkarten sowie die Bereitstellung vielfältiger Online-Inhalte, um die mehr als 30 Millionen Globe Shopper pro Jahr zu erreichen und zu treuen Kunden zu machen. http://www.globalblue.com/corporate/

 

Grafiken im kostenlosen Download 

Kostenloser Download des Whitepapers

 


Kontakt:
Ute Holtmann, Leiterin Public Relations, EHI, Tel.: +49 (0)2 21/5 79 93-42, holtmann@ehi.org
Anne-Christin Giesen, Consultant, siccmamedia GmbH (Agentur für Global Blue), Goltsteinstrasse 87, 50968 Köln, Tel.: + 49 (0)2 21/3 48 038-31, Mobil: + 49 (0)1 71/3 25 39 08, giesen@siccmamedia.de

Herausgeber:
EHI Retail Institute e. V., Spichernstraße 55, 50672 Köln, www.ehi.org

Über das EHI:
Das EHI Retail Institute ist ein Forschungs- und Beratungsinstitut für den Handel und seine Partner mit rund 80 Mitarbeitern. Sein internationales Netzwerk umfasst rund 800 Mitgliedsunternehmen aus Handel, Konsum- und Investitionsgüterindustrie sowie Dienstleister. Das EHI erhebt wichtige Kennzahlen für den stationären und den Onlinehandel, ermittelt Trends und erarbeitet Lösungen. Das Unternehmen wurde 1951 gegründet. Präsident ist Kurt Jox, Geschäftsführer ist Michael Gerling. Die GS1 Germany ist eine Tochtergesellschaft des EHI und des Markenverbandes und koordiniert die Vergabe der Global Trading Item Number (GTIN, ehem. EAN) in Deutschland. In Kooperation mit dem EHI veranstaltet die Messe Düsseldorf die EuroShop, die weltweit führende Investitionsgütermesse für den Handel, die EuroCIS, wo neueste Produkte, Lösungen und Trends der IT- und Sicherheitstechnik vorgestellt werden sowie die C-star für den asiatischen Handel in Shanghai.


Ähnliche Meldungen

14.05.2019 Mit mehr Service zu mehr Kunden

Management von Shopping-Centern \\ Der Online-Handel macht dem stationären Geschäft zu schaffen. Aber Shopping-Center und Fachmarktzentren sind weiterhin attraktive Magnete für Kunden. Ihre

28.03.2019 Arbeiten über dem Einkaufspalast

EHI stellt neue Zahlen zu Shopping-Centern vor / Shoppen wird immer mehr zur Freizeitbeschäftigung vieler Konsumenten. Händler müssen ihren Kunden mehr bieten als reines Einkaufen. Auch

11.09.2018 Wohnen über dem Supermarkt

Expansionstrends 2018 / Der Handel ist optimistisch gestimmt. Die meisten Expansionsmanager prognostizieren steigende Umsätze und mehr Filialen. Bezüglich der Größe der Verkaufsflächen erwarten

15.05.2018 Mehr als Retail

EHI stellt neue Zahlen zu Shopping-Centern vor / In modernen Shopping-Centern finden Kunden heute längst nicht mehr nur Händler vor. Denn neben einem ausgewogenen Mix an Mietern aus dem Handel ist

07.03.2018 Shopping-Center: Neuer Anstrich und mehr Service

EHI stellt neue Zahlen zu Shopping-Centern vor / Shopping-Center sind nach wie vor beliebte Einkaufsstätten der Deutschen. Die Dichte an Centern, insbesondere in Innenstadtlagen, ist weiterhin auf

20.09.2017 Expansion: Händler optimistisch

Die Erwartungen der Händler an Umsatz und Standortentwicklung sind auch im zweiten Halbjahr 2017 überwiegend positiv. „Allerdings werden potentielle Standorte heute stärker unter die Lupe

21.06.2017 Mehr Frequenz – mehr Fläche

EHI-Daten belegen Entwicklung von Handelsfläche an Bahnhöfen / Mit der besseren Mobilität der Bevölkerung steigen auch die Besucherzahlen an den großen deutschen Bahnhöfen. Das macht die

24.04.2017 Handel expandiert vor allem in Großstädte

Die meisten Händler wollen ihr Filialnetz bis Ende 2017 weiter ausbauen. Die Expansionsbereitschaft im Einzelhandel ist also ungebrochen, auch wenn im Vergleich zu den letzten beiden Halbjahren ein

20.02.2017 Shoppen vor der Reise

EHI stellt Studienergebnisse zum Travel Retail vor / Große Bahnhöfe und Flughäfen sind aufgrund der hohen Besucherfrequenz und der erweiterten Öffnungszeiten ideale Standorte für den

09.02.2017 Shopping-Center: Vom Boom in die Reifephase

EHI stellt neue Zahlen der Shopping-Center vor / Der Shopping-Center-Markt tritt in eine neue Phase. Nachdem über die letzten zwei Dekaden durchschnittlich über zehn Center pro Jahr eröffnet

28.09.2016 Store-Formate: Ein Wegweiser

Das Konsumverhalten von Kunden hat sich verändert, nicht zuletzt durch den fortschreitenden technischen Wandel – und Händler müssen sich etwas einfallen lassen. Der stationäre Einzelhandel

13.09.2016 Expansionstempo im Handel leicht gebremst

Die Erwartungen der Händler an Umsatz und Standortentwicklung sind weiterhin überwiegend positiv. „Im Geflecht aus dynamischem Onlinehandel, Preisdruck durch geringe Margen, rückläufigen

25.08.2016 Innovationsgeist für den Handel

Die Gewinner des „Rheinland Pitch Retail Special powered by EHI“ / Beim Handels-Spezial des Rheinland Pitches am gestrigen Abend in Köln, gingen die Startups Brickspaces, myfoodmap und

23.06.2016 Tante Emma adé

EHI-Daten belegen Strukturwandel im Lebensmittelhandel / Die kleinen Geschäfte des Lebensmittelhandels geraten weiter unter Druck. Immer mehr Supermärkte (unter 400 qm) verschwinden ganz aus der

09.05.2016 Shopping-Center: Revitalisiert & quartiersorientiert

EHI stellt neuen Shopping-Center-Report vor / Der große Boom der Shopping-Center-Neueröffnungen ist vorerst vorbei. In 2016 werden bis Ende des Jahres nur vier Shopping-Center-Realisierungen