Sven Althaus

Public RelationsTel:+49 221 57993-870
E-Mail:althaus@ehi.org Kontaktformular
05.07.2017

Vom Hörsaal in den Handel

Alle Themen #EHI-Stiftung #Karriere #Wissenschaftspreis

Wissenschaftspreis als Karrierebeschleuniger /

In Zeiten tiefgreifender Veränderungen durch rasante technologische Entwicklungen braucht der Handel den akademischen Nachwuchs mehr denn je. Als attraktiver Arbeitgeber wird der Einzelhandel allerdings selten von Studenten und Absolventen wahrgenommen. Die Laufbahnen der Wissenschaftspreisträger Laura Steden, Beste Bachelorarbeit 2011, und Christian Fester, Beste Bachelorarbeit 2009, erzählen jedoch eine andere Geschichte.

Absolventen, die ihre eigene Erfolgsgeschichte im Handel schreiben möchten, können sich noch bis einschließlich 30. September 2017 für den Wissenschaftspreis 2018 bewerben.

International erfolgreich

Laura Steden, Gewinnerin des Wissenschaftspreis 2009 (Foto: EHI / Rosendahl)

Laura Steden, Gewinnerin des Wissenschaftspreis 2009 (Foto: EHI / Rosendahl)

„Der Gewinn des Wissenschaftspreises hatte sicherlich einen positiven Einfluss auf meinen Werdegang. Die positive Berichtserstattung und Resonanz war eine gute Möglichkeit, um bereits als junge Nachwuchskraft auf mich aufmerksam zu machen“, resümiert Laura Steden. Sie wurde 2011 für ihre Bachelorarbeit zum Thema „Personalrekrutierung durch die Analyse digitaler sozialer Netzwerke“ von EHI und GS1 Germany ausgezeichnet. Nach dem dualen Studium bei der Rewe und dem Erfolg beim Wissenschaftspreis 2011 startete Steden ihre Handelskarriere als Einkaufsbeauftragte bei der Rewe und schnupperte damals schon internationale Handelsluft. Ihre drei Jahre andauernde Tätigkeit als Referentin der Geschäftsführung bei Penny bot ihr anschließend die Möglichkeit, die Umstrukturierung des Unternehmens aktiv mitzugestalten. Mit essenziellen Erfahrungen im Gepäck setzte Steden ihren internationalen Werdegang fort und landete als Business Development Managerin Food bei der Rewe Far East in Bangkok. Bis heute hat sich Laura Steden zur Senior Beraterin in der internen Beratung der Rewe Group entwickelt und begleitet mit ihrem Know-how aktuelle strategische Projekte für die gesamte Rewe Group.

Treue zu Wissenschaft und Handel

Christian Fester – heute Bereichsleiter im Vertrieb von Lidl International – konnte die Jury des Wissenschaftspreises im Jahre 2009 mit seiner Bachelorarbeit mit dem Schwerpunkt Lieferdienst für Lebensmittel überzeugen. Handelsunternehmen wurden schnell auf den damals 23-jährigen und seine Abschlussarbeit aufmerksam. Doch Fester blieb dem Unternehmen, in dem er auch seine Bachelorarbeit geschrieben hatte, treu. Hier konnte Fester sein Wissen und die Erkenntnisse aus seiner Bachelorarbeit anwenden und sich schnell eigenverantwortlich mit damaligen Zukunftsthemen des Unternehmens auseinandersetzen. Es folgten zahlreiche weitere Karriereschritte innerhalb des Unternehmens – eine Zeit, in der Fester und auch sein Arbeitgeber die Wissenschaft nie aus den Augen verloren haben. „Gerade die Aufgeschlossenheit gegenüber den Themen Bildung und Wissenschaft fasziniert mich an meinem Arbeitgeber. Lidl bzw. die Schwarz-Gruppe kooperiert direkt sowie indirekt mit der Wissenschaft“, berichtet Christian Fester. So gab ihm sein Arbeitgeber ausreichend Freiraum, sein Studium fortzusetzen. Erst kürzlich hat Fester seine Masterarbeit im Studiengang Digitonal Pioneering an der Zeppelin Universität Friedrichshafen fertiggestellt, die gezielt an seine Gewinnerarbeit aus dem Jahre 2009 anknüpft.

 

v.l.n.r.: Dr. Ines Knauber-Daubenbüchel (Carl Knauber), Christian Fester, Prof. Utho Creusen (Multipler Aufsichtsrat, Gesellschafter von Positive Leadership, Digital Leadership und Synercube) – Foto: EHI/Hauser

v.l.n.r.: Dr. Ines Knauber-Daubenbüchel (Carl Knauber), Christian Fester, Prof. Utho Creusen (Multipler Aufsichtsrat, Gesellschafter von Positive Leadership, Digital Leadership und Synercube) – Foto: EHI/Hauser

Erfolgsgeschichten aus dem Handel, die zeigen, dass die Handelsbranche für junge Talente vielfältige und spannende Entwicklungsmöglichkeiten bietet, und die Anreiz bieten, sich für den Wissenschaftspreis 2018 zu bewerben. Die Möglichkeit zur Anmeldung besteht noch bis einschließlich 30. September 2017. Die Gewinner werden am 28. Februar 2018 im Rahmen der internationalen Fachmesse EuroCIS in Düsseldorf feierlich gewürdigt. An der Verleihung nehmen Spitzenkräfte der deutschen Wirtschaft teil.

Unternehmen, die Interesse daran haben, junge Talente zu fördern, und Unterstützung bei der Entwicklung und Umsetzung spannender Projekte brauchen, bietet außerdem www.ehi-retail-talents.de eine ideale Plattform für die Suche nach Studenten und Praktikanten. EHI-Mitglieder können die Recruiting-Plattform kostenlos nutzen.

 

Fotos als Download

 


Über den Wissenschaftspreis
EHI Stiftung und GS1 Germany stiften paritätisch 38.000 Euro Preisgeld, um den akademischen Nachwuchs und etablierte Lehrstühle zu ermutigen, praxisrelevante Themen für die Handelsbranche wissenschaftlich zu untersuchen und insbesondere Kooperationen zwischen Hochschulen, Handel und Industrie zu fördern. Zudem soll der Transfer der wissenschaftlich erarbeiteten Erkenntnisse von den Hochschulen in die Praxis ermöglicht werden. Alle ausgezeichneten Arbeiten können eingesehen werden. Der Wissenschaftspreis wird verliehen mit freundlicher Unterstützung der KPMG.

Über die EHI Stiftung
Die EHI Stiftung fördert den Austausch zwischen der Wissenschaft und dem Handel, motiviert Hochschulen, über Handelsthemen zu forschen und trägt dazu dabei, den Handel als attraktiven Arbeitgeber bekannter zu machen. Sie wurde 2013 vom EHI Retail Institute e.V. gegründet. Vorstandsmitglieder der EHI Stiftung sind Prof. Dr. Götz Werner, Graciela Bruch, Michael Gerling und Marlene Lohmann. Wichtigstes Projekt der Stiftung ist der Wissenschaftspreis, der jährlich gemeinsam mit GS1 Germany und der Akademischen Partnerschaft vergeben wird.

Über GS1 Germany
GS1 Germany unterstützt Unternehmen aller Branchen dabei, moderne Kommunikations- und Prozess-Standards in der Praxis anzuwenden und damit die Effizienz ihrer Geschäftsabläufe zu verbessern. Unter anderem ist das Unternehmen in Deutschland für das weltweit überschneidungsfreie GS1 Artikelnummernsystem zuständig – die Grundlage des Barcodes. Darüber hinaus fördert GS1 Germany die Anwendung neuer Technologien zur vollautomatischen Identifikation von Objekten (EPC/RFID) und zur standardisierten elektronischen Kommunikation (EDI). Im Fokus stehen außerdem Lösungen für mehr Kundenorientierung (ECR – Efficient Consumer Response) und die Berücksichtigung von Trends wie Mobile Commerce, Multichanneling, Nachhaltigkeit und Rückverfolgbarkeit. GS1 Germany gehört zum internationalen GS1 Netzwerk und ist nach den USA die zweitgrößte von mehr als 110 GS1 Länderorganisationen. Paritätische Gesellschafter sind das EHI Retail Institute und der Markenverband.

Herausgeber:
EHI Stiftung, Spichernstraße 55, 50672 Köln, www.ehi-stiftung.org
Tel: +49 (0)2 21/5 79 93-0, Fax: -45

GS1 Germany GmbH, Maarweg 133, 50933 Köln, www.gs1-germany.de
Tel: +49 (0) 2 21/9 47 14-0, Fax: +49 (0) 2 21/9 47 14-9 90

Kontakt:
Ute Holtmann, EHI Stiftung, Leiterin Public Relations, Tel.: 02 21/5 79 93-42, holtmann@ehi.org
Sandra Wagner, GS1 Germany, Leiterin Presse- und Öffentlichkeitsarbeit, Tel: 02 21/94 714 -543, wagner@gs1-germany.de


Ähnliche Meldungen

05.12.2019 Bonpflicht - eine Menge Holz

Neue Regelung zu Kassengesetz ab 2020 // Der Verbrauch von Bonpapier wird sich ab dem Jahreswechsel drastisch erhöhen. Grund ist die neue Regelung des Kassengesetzes. Ab 1. Januar 2020 müssen

05.12.2019 Handelsprominenz beim Wissenschaftspreis 2020

Neue Kategorie „Bestes Startup“ // Startups haben mitunter disruptives Potential. Beispiele wie etwa Beyond Meat belegen deren Bedeutung in der Handelsbranche. Deshalb werden universitäre

03.12.2019 Kommunen: Misch-Mieter und grüne Dächer

Immobilien und Expansion: EHI-Städtebefragung 2019 // Kommunen und Händler sind sich einig, dass die Konkurrenz durch den Online-Handel, wandelnde Konsumpräferenzen und steigende Immobilienkosten

26.11.2019 E-Commerce-Ranking der Alpenländer: Zweistelliges Wachstum

EHI und Statista erfassen Top-250-Onlineshops in Österreich und der Schweiz // Die E-Commerce-Märkte von Österreich und der Schweiz befinden sich weiter im Wachstum. So konnten die 250

15.10.2019 Der selbstständige Kunde

EHI-Studie zu Self-Checkout und Self-Scanning im deutschen Handel // Self-Checkout-Systeme erfreuen sich wachsender Beliebtheit. Ihre Zahl hat sich in den letzten beiden Jahren fast verdoppelt.

09.10.2019 E-Commerce fährt mehrgleisig

Studie: EHI und Statista erstellen Ranking der Top-1.000-Onlineshops in Deutschland // Der Onlinehandel in Deutschland entwickelt sich weiterhin solide, wenn auch etwas weniger stark. Der Umsatz

26.09.2019 Schwierige Personalsituation im Handel

Vorabergebnisse EHI-Studie Recruiting im Handel // „Der Handel sucht Personal, und zwar viel“, so Ulrike Witt, Personalexpertin beim EHI. „Knapp 50.000 offene Stellen werden derzeit von den 50

24.09.2019 Digitale Überholspur

Neuer EHI-Marketingmonitor Handel 2019-2022 // Die Marketingverantwortlichen im Handel setzen zunehmend auf digitale Werbemedien, erklärt Marlene Lohmann, Autorin des EHI-Marketingmonitor Handel,

23.09.2019 Bewegung in den Mietvertragskonditionen

Expansionstrends 2019 // Einzelhandelsmietverträge haben sich in einigen Punkten, wie Laufzeiten und Mieten, innerhalb des letzten Jahres zugunsten der Händler entwickelt. Vor dem Hintergrund

18.09.2019 Marketing: Näher zum Kunden

CMO-Studie 2019 – Trends im Handelsmarketing // „Näher zum Kunden“ durch Customer Centricity lautet heute das Erfolgsrezept der Chief Marketing Officer (CMO) des Handels. Dementsprechend

17.09.2019 Handel investiert Millionen in Ladenbau

EHI präsentiert Vorab-Ergebnisse des EHI Ladenmonitor 2020 // Die Investitionsbereitschaft des Handels in das Erscheinungsbild und die technische Ausstattung seiner Geschäfte ist weiterhin auf

11.09.2019 Mehr Mut

EHI-PR-Studie: Haltung – Trau dich! // Haltung in der Unternehmenskommunikation ist en vogue. Die Grenzen zwischen Eigennutz und Überzeugung sind undeutlich. Mal werden die Unternehmen für ihren

11.09.2019 DSCF wird Deutsches Forum für Handel und Handelsimmobilien

Neuer Name steht für vielfältige Handelslagen // Mit einer neuen und erweiterten Konzeption startet das DSCF am 21./22. April 2020 als „Deutsches Forum für Handel und Handelsimmobilien“ in

09.09.2019 Top-100-Onlineshops: Überraschungen bei Fashion und Beauty

Studie: EHI und Statista analysieren den E-Commerce-Markt in Deutschland // Der deutsche E-Commerce-Umsatz der Top-100-Onlineshops kann auch in 2018 mit einem zweistelligen Umsatzwachstum

04.09.2019 Künstliche Kollegen

EHI-Leitfaden: Einführung von Robotik in der Handelslogistik und am Point of Sale // Immer mehr Händler setzen sich mit dem Thema Robotik aus­einander. Was bei der Einführung der künstlichen