Sven Althaus

Public RelationsTel:+49 221 57993-870
E-Mail:althaus@ehi.org Kontaktformular
07.02.2019

Schnell, sparsam, sauber

Informationstechnologie Logistik #Logistik-Personal #Transportkosten

Interview mit Stephan Wohler, Vorstand IT und Logistik bei Edeka Minden-Hannover /

Welche Maßnahmen führt die Edeka Minden-Hannover zur Optimierung von Transportkosten im eigenen Fuhrpark durch?

Stephan Wohler, Vorstand IT und Logistik bei der Edeka Minden-Hannover (Foto: Edeka)

Stephan Wohler, Vorstand IT und Logistik bei der Edeka Minden-Hannover (Foto: Edeka)

Wohler: Wir arbeiten täglich an einer optimalen Tourenplanung und Fahrzeugauslastung. Dafür setzen wir auf die Kombination neuster Software, modernster Fahrzeugkonzepte sowie Schulungen unserer Mitarbeiter. So senken wir nachhaltig unseren Kraftstoffverbrauch und unsere C02-Emissionen. Wir sehen auch im Bereich der LKW-Bereifung noch mögliche Einsparpotenziale.

Inwieweit ist die Edeka Minden-Hannover vom Fahrermangel auf dem Arbeitsmarkt betroffen?

Wohler: Auch wir als Genossenschaft haben es immer schwerer, qualifizierte Berufskraftfahrer zu finden. Deshalb ist uns eine hochwertige berufliche Erstausbildung ein wichtiges Anliegen. Derzeit absolvieren bei uns 35 Mitarbeiter ihre Ausbildung zum Berufskraftfahrer.

Welche Anreize bietet die Edeka Minden-Hannover bei Stellenausschreibungen für Lkw-Fahrer an, um das Interesse an einer Bewerbung bei Edeka zu erhöhen?

Wohler: Als Arbeitgeber bieten wir ein tarifliches Entgelt sowie übertarifliche Sonderzahlungen, eine betriebliche Altersvorsorge sowie ein Gesundheitsmanagement und den Edeka-Mitarbeiter- und Familienservice.
Unsere LKW-Fahrer können in unseren Logistik-Standorten vielfältige soziale Angebote nutzen. Dazu gehören eine kostengünstige Verpflegung und gratis Getränke. Darüber hinaus können sie auch an Deutschkursen teilnehmen. Außerdem übernehmen wir für die Kraftfahrer die kompletten Behörden- sowie anteilige Untersuchungs-Kosten und sämtliche Kraftfahrer-Weiterbildungen.

Als genossenschaftlicher Verbund bieten wir noch weitere Vorteile. Dazu gehören die Kurse im E-Learning des Edeka-Wissensportals, Leistungen der Edekabank – wie ein kostenloses Girokonto – und Rahmenverträge des Edeka-Versicherungsdienstes.

Inwieweit beschäftigt sich die Edeka Minden-Hannover mit der Erprobung von alternativen Antrieben für einen zukünftigen Einsatz im eigenen Fuhrpark und welcher Technologie räumt sie die größten Zukunftschancen ein?

Wohler: Aktuell testen wir im Rahmen einer Kooperation einen vollelektronischen Mercedes-Benz eActros in Berlin. Es geht dabei um die Alltagstauglichkeit. Darüber hinaus werden wir noch in diesem Jahr die ersten LNG (liquefied natural gas) betriebenen Sattelzugmaschinen einsetzen.
Sobald die Brennstoffzellen-Technologie serienreif ist, kann auch diese eine interessante Alternative sein. In Summe sehen wir für uns über die nächsten Jahre eine Ergänzung der einzelnen Antriebsarten je nach Einsatzzweck.

 

Mehr über die Herausforderungen und Lösungen in der Logistik der Edeka Minden-Hannover erläutert Stephan Wohler auf dem 25. Handelslogistikkongress (LOG) 2019 vom 26. bis 27. März in Köln.


Ähnliche Meldungen

11.07.2019 Wenn das Regal Ware bestellt

Dem Handel bietet die IoT-Technologie vielfältige Möglichkeiten. So lassen sich u. a. Prozesse im Store vereinfachen und automatisieren. Beispielsweise könnten die Warenregale Artikel

28.06.2019 Roboter in der Kühlzone

Im Rewe Fulfillment-Center Scarlett One bringt ein Shuttle die Ware zum Kommissionierer, bei der Edeka-Regionalgesellschaft Minden-Hannover schaffen nun 9 Lagerstandorte das Pensum von 16 –

29.11.2018 Nachhaltig auf Achse

Weniger Verpackungsmüll, Energieoptimierung in den Logistikzentren und Ladesäulen für Elektro-Fahrzeuge – das sind nur einige von vielen Nachhaltigkeits-Projekten, durch die Aldi Süd

23.11.2018 Digitale Dörfer

Noch schnell in den Supermarkt um die Ecke – für manche Dorfbewohner schwer vorstellbar, denn im ländlichen Raum gibt es immer größere Versorgungslücken. Das „Digitale Dorf“ in Bayern

15.11.2018 Engagement für Energieeffizienz

Drei Fragen an Christiane Scharnagl, Sustainability Manager, Ikea / Im Rahmen seiner Nachhaltigkeitsstrategie „People & Planet Positive“ engagiert sich Ikea für eine Verkehrswende. Was

25.10.2018 Digitale Nähe

EHI-Experten diskutierten die Perspektiven von Logistik, Fulfillment und E-Commerce Hierzu einige aktuelle Thesen: Die Technologie treibt den E-Commerce vor sich her Es wird in der Branche häufig

28.09.2018 Die letzte Meile

Starkes Verkehrsaufkommen sowie hohe Schadstoffbelastungen in Städten machen die Belieferung auf der „letzten Meile“ zu einer echten Herausforderung. Zur Problemlösung existieren bereits

31.08.2018 Auf dem schnellsten Weg

Bis zu 3.000 Getränke-Bestellungen bringt das Münsteraner Start-up Flaschenpost pro Tag zu seinen Kunden – und das garantiert innerhalb von 120 Minuten. Wie kann das funktionieren? Das

12.07.2018 Same-Day in China

Dichter Verkehr ist in Chinas Großstädten normal. Dennoch finden die Chinesen stets Wege, um schnell zu liefern – sogar Same-Day ist kein Problem. Auf der C-star 2018 erklärt Prof. Dr. Helmut

05.07.2018 Metro macht Multichannel

Metro überrascht nach seiner Modernisierung mit einem neuen Marktkonzept in Düsseldorf, das insbesondere Kunden aus der Gastronomie alles bieten soll, was sie brauchen – und zwar auf allen

28.06.2018 Schlüssel im Smartphone

Sein Paket erhalten, ohne zu Hause zu sein – für Amazon-Kunden in den USA ist das bereits Realität. Ein smartes Türschloss entriegelt die Tür aus der Ferne. Auch für den Handel birgt die

29.03.2018 Wenn Rewe zweimal klingelt

Seit sieben Jahren kommt Rewe bis an die Haustür seiner Kunden und erreicht mit seinem Lieferservice mittlerweile 40 Prozent der deutschen Haushalte. Dabei ist eine gut funktionierende Supply

27.03.2018 Deutsche Drogerie für China

Since about one year the biggest German drugstore chain is selling its products on Tmall. The experiences are encouraging. Chinese customers love promotions, says Christoph Werner, Marketing &

08.03.2018 Wandelbar und kundenorientiert

Interview mit Lennart Kirstein, Supply Chain-Manager Otto / Aktuell ist Flexibilität in der Handelslogistik gefordert. Auch die Otto Group hat sich auf dem Weg vom Versandhändler zum

16.02.2018 Flinker Versand

Gerade den Kaufen-Button im Onlineshop gedrückt und schon klingelt der Paketbote. Ganz so schnell läuft es nicht, aber viele Onlinehändler können ihre Ware bereits binnen 24 Stunden liefern.