Frank Horst

Leiter Forschungsbereich Inventurdifferenzen + SicherheitTel:+49 221 57993-53
E-Mail:horst@ehi.org Kontaktformular
22.06.2016

Inventurdifferenzen 2016

Alle Themen Inventurdifferenzen + Sicherheit Inventurdifferenzen + Sicherheit Mitglieder Studien Studien #Ladendiebstahl #Sicherungsmaßnahmen

Cover Inventurdifferenzen 2016

Cover Inventurdifferenzen 2016

Entwicklung der Inventurdifferenzen

Die EHI-Studie ermittelt durchschnittliche Inventurdifferenzen – bewertet zu Einkaufspreisen in Relation zum Nettoumsatz – in Höhe von 0,61 Prozent im deutschen Einzelhandel. Insgesamt investiert der Handel jährlich 1,3 Milliarden Euro in Präventiv- und Sicherungsmaßnahmen.

Zu Verkaufspreisen gerechnet, geht dem Einzelhandel in branchengewichteter Hochrechnung durchschnittlich exakt 1,0 Prozent seines Umsatzes verloren. Im gesamten deutschen Einzelhandel summieren sich die – zu Verkaufspreisen bewerteten – Inventurdifferenzen auf 4 Milliarden Euro. Nach Einschätzung der Handelsexperten entsteht durch Kundendiebstähle ein Schaden in Höhe von 2,2 Milliarden Euro, durch eigene Mitarbeiter von gut 800 Millionen Euro und durch Lieferanten und Servicekräfte von mehr als 300 Millionen. Statistisch gesehen bedient sich jeder Bürger jährlich an Waren im Wert von 27 Euro im Einzelhandel, ohne zu bezahlen. Im Branchenvergleich stellen Baumärkte, Drogeriemärkte sowie Teile des Bekleidungshandels überdurchschnittliche Bestandsdifferenzen bei der Jahresinventur fest.

Gegenüber 2014 haben sich die Ladendiebstähle um 100 Millionen erhöht. Der Anstieg der ist offensichtlich zu einem Löwenanteil den gewerbsmäßig organisierten Diebstahl, insbesondere den organisierten Bandendiebstählen zu zuordnen. Die polizeilich erfassten Ladendiebstähle sind 2015 um 7,1 Prozent auf 391.401 Fälle gestiegen. Der Handel rechnet weiter mit einer eher zunehmenden Kriminalität.
An der aktuellen Untersuchung beteiligten sich 118 Unternehmen mit insgesamt 20.097 Verkaufsstellen, die einen Gesamtumsatz von 72,8 Milliarden Euro erwirtschaftet haben.

Download für EHI-Mitglieder Studie im EHI-Shop ansehen

Ähnliche Meldungen

10.09.2020 Whitepaper: Kommunikation in Corona-Zeiten

Corona hat die Kommunikationsabteilungen im Handel auf die Probe gestellt. Bereits vor der Pandemie existierende Krisenpläne waren dabei für viele Unternehmen hilfreich, weil sie strukturiertes

08.09.2020 Handelsgastronomie in Deutschland 2020

Mit der Studie „Handelsgastronomie in Deutschland 2020“ wird zum zweiten Mal eine detaillierte Analyse der Handelsgastronomie im Einzelhandel in Deutschland und in dessen Umfeld präsentiert.

20.08.2020 Whitepaper: Ausbildungs-Recruiting im Handel 2020

Die Suche nach Auszubildenden ist angesichts der sich hinziehenden Pandemie eine zusätzliche Herausforderung und hat den Handel zum Umdenken gezwungen. Recruiting-Aktivitäten, wie Messen,

06.08.2020 Leitfaden Mobile-Payment

Der Leitfaden ist insbesondere als Orientierungshilfe für kleine und mittlere Unternehmen (KMUs) gedacht, die sich über Mobile-Payment-Lösungen informieren wollen und die Einführung mobiler

04.08.2020 Marktvolumen und Distributionsstruktur des Handels mit Möbeln 2019

Der Umsatz mit Möbeln betrug 2019 34,95 Milliarden Euro in Deutschland. Im Vergleich zu 2018 bedeutet dies für den Möbelhandel einen Umsatzzuwachs von 2,3 Prozent. Damit bewegt sich der

28.07.2020 Inventurdifferenzen 2020

Die EHI-Studie ermittelt für 2019 durchschnittliche Inventurdifferenzen - bewertet zu Einkaufspreisen in Relation zum Nettoumsatz - in Höhe von 0,61 Prozent im deutschen Einzelhandel. 

14.07.2020 Online-Payment 2020

In 2019 liegt weiterhin ein breiter Zahlungsmix im Trend. Insgesamt konnten Kunden im Durchschnitt aus sieben unterschiedlichen Zahlungsdiensten in den Top 1.000 wählen. Auch in 2019 gehören

07.07.2020 EHI handelsdaten aktuell 2020

Für Sie zusammengestellt: die wichtigen Daten zum Handel in Deutschland, Österreich und der Schweiz. Das Statistik-Buch EHI handelsdaten aktuell 2020 liefert Ihnen mit rund 300 Statistiken

25.06.2020 Zahlungssysteme im Einzelhandel 2020

Die Studie dokumentiert die Entwicklung der Zahlungsarten (bar, girocard, SEPA-Lastschrift, Kreditkarte, handelseigene Karten mit Zahlungsfunktion/Gutscheinkarten) sowie den Einsatz von

17.06.2020 Connected Retail 2020

Die aktuelle Studie zeigt, dass die Verzahnung digitaler Touchpoints stetig zunimmt – mit dem Ziel den Kunden in den Mittelpunkt ihrer Aktivitäten zu stellen. In 38 qualitativen Interviews im

09.06.2020 Whitepaper: Elektromobilität im Handel 2020

Elektromobilität ist einer der zentralen Faktoren der Verkehrswende und unerlässlich für einen nachhaltigeren Verkehr. Auch der Handel mit seinen Parkplätzen spielt dabei eine zentrale Rolle,

20.05.2020 Whitepaper: Mietvertragsentwicklungen im Handel

Die Befragung zur Entwicklung der Mietvertragskonditionen im Zeitvergleich von 2015 bis 2019 hat ihren Fokus auf Laufzeiten, Mietzinsgestaltung und Sonderkündigung. Es lassen sich

07.05.2020 Whitepaper: Karriereseiten deutscher Einzelhändler

Die Karriereseite ist Dreh- und Angelpunkt im Recruiting und Employer Branding. Früher oder später landen dort die meisten KandidatInnen, um sich über ein Unternehmen zu informieren, nach

07.05.2020 Analyse: Karriereseiten deutscher Einzelhändler

Die Karriereseite ist Dreh- und Angelpunkt im Recruiting und Employer Branding. Früher oder später landen dort die meisten KandidatInnen, um sich über ein Unternehmen zu informieren, nach

22.04.2020 Datenbank: Shopping-Center Report 2020

Inhalt Buch: 6 Shopping-Center Neueröffnungen  im Kalenderjahr 2019 u.a. mit Informationen