Frank Horst

Leiter Forschungsbereich Inventurdifferenzen + SicherheitTel:+49 221 57993-53
E-Mail:horst@ehi.org Kontaktformular
22.06.2016

Inventurdifferenzen 2016

Alle Themen Inventurdifferenzen + Sicherheit Inventurdifferenzen + Sicherheit Mitglieder Studien Studien #Ladendiebstahl #Sicherungsmaßnahmen

Cover Inventurdifferenzen 2016

Cover Inventurdifferenzen 2016

Entwicklung der Inventurdifferenzen

Die EHI-Studie ermittelt durchschnittliche Inventurdifferenzen – bewertet zu Einkaufspreisen in Relation zum Nettoumsatz – in Höhe von 0,61 Prozent im deutschen Einzelhandel. Insgesamt investiert der Handel jährlich 1,3 Milliarden Euro in Präventiv- und Sicherungsmaßnahmen.

Zu Verkaufspreisen gerechnet, geht dem Einzelhandel in branchengewichteter Hochrechnung durchschnittlich exakt 1,0 Prozent seines Umsatzes verloren. Im gesamten deutschen Einzelhandel summieren sich die – zu Verkaufspreisen bewerteten – Inventurdifferenzen auf 4 Milliarden Euro. Nach Einschätzung der Handelsexperten entsteht durch Kundendiebstähle ein Schaden in Höhe von 2,2 Milliarden Euro, durch eigene Mitarbeiter von gut 800 Millionen Euro und durch Lieferanten und Servicekräfte von mehr als 300 Millionen. Statistisch gesehen bedient sich jeder Bürger jährlich an Waren im Wert von 27 Euro im Einzelhandel, ohne zu bezahlen. Im Branchenvergleich stellen Baumärkte, Drogeriemärkte sowie Teile des Bekleidungshandels überdurchschnittliche Bestandsdifferenzen bei der Jahresinventur fest.

Gegenüber 2014 haben sich die Ladendiebstähle um 100 Millionen erhöht. Der Anstieg der ist offensichtlich zu einem Löwenanteil den gewerbsmäßig organisierten Diebstahl, insbesondere den organisierten Bandendiebstählen zu zuordnen. Die polizeilich erfassten Ladendiebstähle sind 2015 um 7,1 Prozent auf 391.401 Fälle gestiegen. Der Handel rechnet weiter mit einer eher zunehmenden Kriminalität.
An der aktuellen Untersuchung beteiligten sich 118 Unternehmen mit insgesamt 20.097 Verkaufsstellen, die einen Gesamtumsatz von 72,8 Milliarden Euro erwirtschaftet haben.

Download für EHI-Mitglieder Studie im EHI-Shop ansehen

Ähnliche Meldungen

09.10.2019 CMO-Studie 2019 - Trends im Handelsmarketing

Für die qualitative Studie „CMO-Studie 2019 - Trends im Handelsmarketing“ wurden 32 Marketing-Chefs aus führenden Handelsunternehmen in persönlichen Interviews zu Entwicklungen, Trends und

09.10.2019 E-Commerce-Markt Deutschland 2019

Die Studie basiert auf einer Analyse der 1.000 größten Onlineshops, die das Kölner EHI Retail Institute gemeinsam mit dem Hamburger Statistikunternehmen Statista im Sommer/Herbst 2019 nun

01.10.2019 Stationärer Einzelhandel Deutschland 2019

Detaillierter Überblick über die Top 1.000-Vertriebslinien im stationären Einzelhandel, sortiert nach Umsätzen im Geschäftsjahr 2018. Einzigartiges Instrument für Wettbewerbs- und

23.09.2019 Marketingmonitor Handel 2019 - 2022

Die Digitalisierung erfordert eine Anpassung der Kommunikation/Werbung im Handel. Die vorliegende Studie gibt Auskunft zur den Entwicklungen der Werbelandschaft im deutschen Einzelhandel vor dem

23.09.2019 Whitepaper: Expansionstrends 2019

Angesichts der vielen Risiken und Herausforderungen sehen viele Einzelhändler mit großer Vorsicht in die Zukunft – aber auch mit der Zuversicht, diese mit den richtigen Strategien und

10.09.2019 Whitepaper: Haltung – Trau dich!

Als Unternehmen öffentlich Position zu beziehen, scheint aktuell im Trend zu liegen. Ob zu Müllvermeidung, Nachhaltigkeit oder sozialem Engagement – öffentliche Stellungnahme zu

03.09.2019 Leitfaden: Einführung von Robotik in der Handelslogistik und am Point of Sale

  Was tun, wenn plötzlich die Geschäftsführung über KI und Robotik spricht? Diese Frage und die rechtzeitige und richtige Einbindung der Mitarbeiter stehen neben der reinen

01.08.2019 Marktvolumen und Distributionsstruktur des Handels mit Möbeln 2018

Der Umsatz mit Möbeln betrug 2018 34,14 Milliarden Euro in Deutschland. Im Vergleich zu 2017 bedeutet dies für den Möbelhandel einen nur leichten Umsatzzuwachs von 0,3 Prozent. Damit bewegt

18.07.2019 Online-Payment 2019

In 2018 zählen E-Wallets und Kreditkarten weiterhin zu den weitverbreitetsten Zahlungsarten in den umsatzstärksten Onlineshops in Deutschland. Im Ranking von 2018 befinden sich 127 neue

12.07.2019 Kartengestützte Zahlungssysteme im Einzelhandel 2019

Die Studie dokumentiert die Entwicklung der Zahlungsarten (bar, girocard, SEPA-Lastschrift, Kreditkarte, handelseigene Karten mit Zahlungsfunktion/Gutscheinkarten) sowie den Einsatz von

02.07.2019 EHI handelsdaten aktuell 2019

Für Sie zusammengestellt: die wichtigen Daten zum Handel in Deutschland, Österreich und der Schweiz. Das Statistik-Buch EHI handelsdaten aktuell 2019 liefert Ihnen mit rund 370 Statistiken

25.06.2019 Inventurdifferenzen 2019

Die EHI-Studie ermittelt durchschnittliche Inventurdifferenzen - bewertet zu Einkaufspreisen in Relation zum Nettoumsatz - in Höhe von 0,63 Prozent im deutschen Einzelhandel. Insgesamt

17.06.2019 Whitepaper Centermanagement im Fokus 2019

Shopping-Center sind komplexe Systeme, die von einer Vielzahl von Akteuren geprägt sind. Bei der stetigen Weiterentwicklung der Handelsimmobilien treffen u.a. Konsumenten, Mieter, angrenzende

14.06.2019 Basisstudie Handelsgastronomie 2019

Mit der EHI-Studie „Der Konsument in der Handelsgastronomie 2019“ wird zum ersten Mal eine detaillierte Analyse der Konsumentensicht zur Handelsgastronomie mittels qualitativer und

06.06.2019 Whitepaper: Elektromobilität im Handel 2019

Jeder größere Händler wird sich in naher Zukunft mit dem Thema Elektromobilität auseinandersetzen müssen. Zwar ist das Thema für die meisten in der Branche noch fernab des eigentlichen