Dauerthema Entsorgung von Batterien

EHI-Arbeitskreis "Entsorgung und Gefahrgut"

Thomas Kempcke

Thomas Kempcke

Leiter Forschungsbereich Logistik

Tel: +49 221 57993-49

kempcke@ehi.org

Andreas Kruse

Andreas Kruse

Director Business Development

Tel: +49 221 57993-703

kruse@ehi.org

Am 06. Juli traf sich der EHI-Arbeitskreis “Entsorgung und Gefahrgut” zu seinem zweiten digitalen Meeting in diesem Jahr. Der Kreis setzt sich ausschließlich aus Gefahrgutbeauftragten aus dem Handel zusammen, mit dem Ziel, sich gegenseitig über Fragestellungen aus dem Tagesgeschäft auszutauschen. Vertreten waren dieses Mal die Unternehmen Galeria Kaufhof, Rossmann, Rewe, Globus St. Wendel, Tegut und Real.

Zu Beginn wurde die Frage erörtert, ob es geeignete Mehrwegsysteme zur Sammlung von Alt-Batterien in den Märkten als Alternative zu den aktuell verwendeten Kartons und Fässern gibt, was von den Anwesenden verneint wurde. Darüber hinaus ging es um die Frage, ob nach dem neuen Elektrogesetz (ElektroG) der Handel als Vertreiber von Elektrogeräten dazu verpflichtet ist, die ordnungsgemäße Registrierung von Elektroprodukten aktiv bei den Herstellern zu erfragen und diese Vorgänge zu dokumentieren. Das wurde von den teilnehmenden Händlern bestätigt.

Weitere spontan geäußerte Fragen behandelten unter anderem Vorgehensweisen bei digitalen Gefahrgut-Schulungen und das Verhalten von Behörden bei Verwendung von mit „Begrenzte Menge“ gekennzeichneten Behältern, wenn kein Gefahrgut enthalten ist und die Behälter somit „überdeklariert“ sind.

Für das nächste Meeting wurde noch kein neuer Termin festgelegt, der AK wird zukünftig bis auf Weiteres von Andreas Kruse betreut werden.

Thomas Kempcke

Thomas Kempcke

Leiter Forschungsbereich Logistik

Tel: +49 221 57993-49

kempcke@ehi.org

Andreas Kruse

Andreas Kruse

Director Business Development

Tel: +49 221 57993-703

kruse@ehi.org